Landung auf dem Theodor-Heuss-Ring in Iserlohn

Rettungshubschrauber im Einsatz: Person kollabiert

Iserlohn - Um halb zehn am Freitagmorgen wurde der Rettungsdienst zur Lange Straße alarmiert. Eine Person war kollabiert, dadurch gestürzt und hatte sich unter anderem schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Zum Transport in eine Spezialklinik wurde der Rettungshubschrauber "Christoph 8" alarmiert. Polizei und Feuerwehr sicherten die Landung und den Start durch beidseitiges Sperren des Theodor-Heuss-Rings im Bereich des Rathauses ab. 

Aufgrund des schlechten Gesundheitszustandes, wurde die Patientin mit dem Rettungswagen, in Begleitung des Notarztes des Rettungshubschraubers, in ein Krankenhaus nach Hagen transportiert. Gegen 10.30 Uhr war der Theodor-Heuss-Ring wieder frei befahrbar.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel