Autofahrer reagierte in Menden goldrichtig

Reaktionsschnell und mutig: Süßer Saft macht Feuer im Motorraum den Garaus

+

Menden - Nicht nur zum Durst-Löschen nutzte ein reaktionsschneller Pkw-Fahrer seine Flasche Himbeersaft in der vergangenen Woche auf der Provinzialstraße in Menden. Wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte, reagierte der Mann geistesgegenwärtig, als Rauch aus dem Motorraum seines Autos aufstieg!

Nach Feuerwehr-Angaben schnappte sich der Autofahrer besagte Trinkflasche mit Himbeersaft, als er registriert hatte, dass aus dem Motorraum seines Pkw Rauch quoll.

Er öffnete die Motorhaube und schüttete die süße Flüssigkeit 

So habe er den beginnenden Brand schnell löschen können, schreibt die Mendener Wehr. "Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache sicherten die Einsatzstelle und klemmten die Fahrzeugbatterie ab, brauchten aber nicht mehr löschend tätig werden", heißt es weiter.

Für die Beseitigung der entstandenen Ölspur sei ein Fachunternehmen angefordert worden. "Der Einsatz war nach rund 90 Minuten beendet", so die Feuerwehr.

Zugetragen hatten sich die Ereignisse bereits am Samstag, 9. März gegen 12.15 Uhr auf der Provinzialstraße in Menden. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare