Anwohner verhindern Schlimmeres

Rauch über dem Ortlohntal: Heckenbrand springt auf Haus über

[UPDATE] Iserlohn - Zu einem zunächst unklaren Brand an einem Gebäude im Ortsteil Nußberg wurde die Feuerwehr heute gegen 14:33 Uhr alarmiert. Die deutliche Rauchentwicklung über dem Ortlohntal, sorgte für 16 Notrufe.

Ein Hausbesitzer hatte versucht mit einem Gasbrenner Unkraut zu entfernen und setze dabei die Hecke in Brand. Diese fing so stark Feuer, dass der Brand, der bereits auf eine Terrassenüberdachung überging. Dabei entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro.

Die Löschmaßnahmen der Anwohner waren weitestgehend erfolgreich und verhinderten Schlimmeres. Dennoch musste im Anschluss die Fassade geöffnet werden, da diese aus einem verputzten Wäremdämmverbundsystem bestand. 

Unterhalb der Putzschicht hatte die Hitze des Brandes die Wärmedämmung zum Schmelzen gebracht, Glutnester wurden aber nicht gefunden. 

Brand sorgt für Rauchvergiftungen und Kreislaufprobleme

Drei Personen mussten vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert werden. Ursächlich waren Rauchgasvergiftungen und Kreislaufprobleme.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Löschgruppen Bremke / Iserlohner Heide.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel