1. come-on.de
  2. Kreis und Region

Raser (83) beleidigt und verletzt Polizisten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Bastert

Kommentare

null
Symbolbild © dpa

Hemer - Sowas haben die Beamten der Kreispolizeibehörde offenkundig selbst noch nicht erlebt - die Mitteilung zu einem Vorfall in Hemer jedenfalls beginnen die Kollegen der Pressestelle mit "...gibt es nicht, gibt es nicht...". Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein 83-jähriger Autofahrer...

Der war am Samstagmittag auf der Lohstraße in Westig reichlich schnell unterwegs - und wurde geblitzt. Das wollte der Senior wohl nicht auf sich sitzen lassen. Er kam zu dem Radarmesswagen zurück und beschimpfte den Polizeibeamten "in übelster Fäkalsprache". 

Als der sich als Polizist zu erkennen gab und den 83-Jährigen aufforderte, sich auszuweisen, wurde der Mann renitent. Er verletzte den 35-jährigen Beamten an der Hand. 

Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, wollten dem Beamten noch zur Hilfe eilen - brauchten das aber nicht mehr, weil sich eine hinzugerufene Streife bereits der Situation annahm. 

Den 83-Jährigen erwartet neben einer Anzeige wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung jetzt noch eine wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

zur Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde

Auch interessant

Kommentare