Hier blitzen die Polizei und der Kreis

Märkischer Kreis - Auch in der kommenden Woche werden die Polizei und der Kreis an verschiedenen Stellen im Märkischen Kreis Radarmessungen durchführen. Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass überhöhte Geschwindigkeit Unfallursache Nummer eins in Deutschland ist. Deshalb sollte stets mit der vorgegebenen Geschwindigkeit gefahren werden. An folgenden Stellen wird geblitzt:

Montag, 

22. Februar

Dienstag,
23. Februar

Mittwoch,
24. Februar

Donnerstag,
25. Februar 

Balve

- Beckum

Hemer

- Innenstadt

Menden

- Innenstadt

Iserlohn

- Oestrich

Kierspe

Lüdenscheid

- nördliches Stadtgebiet

Iserlohn 

- Stadtgebiet

Neuenrade

- Stadtgebiet

Lüdenscheid

- Stadtmitte

Schalksmühle

Hemer

- Innenstadt

Menden

- Innenstadt

Lüdenscheid

- südliches Stadtgebiet

Werdohl

Letmathe

- Stadtgebiet

Iserlohn

- Kalthof

Herscheid

Freitag, 

26. Februar

Samstag,  

27. Februar

Sonntag, 
28. Februar

Montag,

29. Februar

Iserlohn

- Hennen

- Drüpplingsen

- Stadtgebiet

Menden

- Bösperde

Halver

Lüdenscheid

- Stadtmitte

Balve

- Beckum

Iserlohn

- Innenstadt

M einerzhagen

Balve 

- Hönnetal

Hemer

- Stadtgebiet

Lüdenscheid

- Innenstadt

Kierspe

Iserlohn

- Oestrich

Menden
- Platteheide

Altena

- Stadtgebiet

I serlohn

- Iserlohnerheide

Darüber hinaus kann es im gesamten Kreisgebiet zu weiteren kurzfristigen Kontrollen der Polizei kommen.

Der Märkische Kreis weist zudem darauf hin, dass die Standorte der stationären Starenkästen sowie die Standorte für die mobilen Geschwindigkeitsüberwachungswagen im Internet unter www.maerkischer-kreis.de einsehbar sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion