Polizisten des Märkischen Kreises überprüfen ihre Fitness

+
Einmal im Jahr treffen sich die Polizisten aus dem Märkischen Kreis im Waldstadion in Neuenrade, um dort ihr Sportabzeichen zu absolvieren. 

Neuenrade - Für den Beruf des Polizisten muss man fit sein. Um ihre aktuelle Form zu überprüfen, trafen sich am Mittwochvormittag Polizisten aus dem gesamten Märkischen Kreis im Waldstadion in Neuenrade zum jährlichen Sporttag, den die Polizei wieder in Kooperation mit der Stadt und dem Stadtsportverband durchführte.

Blauer Himmel und Sonnenschein begleiteten den Sporttag im Waldstadion. „Ein großes Dankeschön an die Stadt, dass wir hier zum fünften Mal starten dürfen“, sagte Manfred Lopatenko, Sportbeauftragter der Polizei im Märkischen Kreis. 

Einmal im Jahr muss jeder Polizeibeamter den Leistungstest der Polizei NRW, den sogenannten Cooper-Test, oder sein Sportabzeichen machen. Für den Cooper-Test müssen die Teilnehmer in zwölf Minuten eine an Alter und Geschlecht angepasste Kilometerzahl laufen und 200 Meter schwimmen. Wer alternativ das Sportabzeichen machen wollte, konnte im Waldstadion zwischen weiteren Disziplinen wählen und Punkte sammeln. „Ich will natürlich Gold“, sagte Jessia Stübner beim Weitsprung. „Polizisten müssen sportlich sein, um sich gegen Widerstände durchzusetzen. Die Triathletin braucht den Sport auch privat als Ausgleich, möchte so den Kopf von der Arbeit freibekommen. In wenigen Tagen nimmt sie an einem Ironman teil. 

"Die Ausrüstung wiegt fast zehn Kilo"

Auch Carmen Kruse betonte, wie wichtig für sie Fitness ist. „Die Ausrüstung wiegt fast zehn Kilo. Damit muss man auch schon mal jemanden verfolgen.“ 

Jessica Stübner hatte keine Probleme mit den Anforderungen. Die junge Polizistin macht in ihrer Freizeit Triathlon.

Florian Diehl spielt neben der Arbeit Handball in der dritten Liga – und profitiert von dem vielen Training täglich im Job. „Sportlich zu sein hilft“, sagte der 25-Jährige. 

Eine starke Leistung auf der Tartanbahn brachte Christian Biele aus Meinerzhagen. Er lief in zwölf Minuten 3710 Meter. Seit 2010 ist er amtierender Polizei-Europameister im 3000-Meter-Hindernislauf und Polizei-Landesmeister im 5000-Meter-Lauf. „Fit und sportlich wirkt ein Polizist ganz anders, wird mehr respektiert“, sagte er. 

Auch Landrat Thomas Gemke dabei

Auch Landrat Thomas Gemke machte am Mittwoch das Sportabzeichen: „Ich möchte als Vorbild vorangehen“, sagte er. 

Neben dem Sport ist der Tag stets ein Zusammentreffen von Kollegen aus der Region. Zum Abschluss wurde gemeinsam gegrillt. „Der Tag ist immer wieder schön“, sagte Saskia Hippe.

Sporttag der Polizei MK im Waldstadion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare