Passanten bemerken Einbruch in Mendener Mobilfunk-Laden

Polizeibeamte und Zeugen schnappen junges Einbrecher-Duo aus Balve (17/18)

+

Menden - Polizeibeamte aus Menden und zwei entschlussfreudige Zeugen haben am frühen Donnerstagmorgen in Menden ein junges Einbrecher-Duo aus Balve (17/18) geschnappt. Die Passanten, die die Teenager aus der Nachbarstadt bei der Tatausführung überrascht hatten, hielten den Jüngeren fest. Polizisten stellten den Älteren nach einer rasanten Verfolgungsfahrt samt diverser Rotlicht- und Tempo Verstöße sowie einem finalen Sturz.

Die jungen Einbrecher hatten laut einer Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis gegen 2.20 Uhr die Fensterscheibe eines Mobilfunk-Geschäftes in der Fußgängerzone (Hauptstraße) eingeschlagen, waren dann aber bei der Tatausführung gestört worden.

"Zwei Zeugen gelang es, einen der Täter - ein 17-jähriger Balver - bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der zweite Einbrecher ergriff zu Fuß die Flucht", so die Polizei.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen sei Polizeibeamten unweit auf der Turmstraße ein Mann auf einem Motorrad aufgefallen. "Beim Erblicken des Streifenwagens ergriff der Fahrer die Flucht", heißt es weiter.

Der 18-Jährige sei mit seinem Krad mit hoher Geschwindigkeit durch die Fußgängerzone in Richtung Kolpingstraße gefahren und habe die Anhaltezeichen der Beamten ignoriert. 

Flucht zu Fuß von Polizeibeamten beendet

Im Kreuzungsbereich Balver Straße setzte der Balver seine Fahrt zunächst verbotswidrig geradeaus in Richtung B7 fort, bog an der Einmündung zum Zubringer B515/Westtangente bei Rotlicht nach links und am Ende des Zubringers ebenfalls bei Rotlicht nach rechts auf die B515 in Richtung Lendringsen/Balve ab. 

"Bei seinem Versuch, in den Bessemer Weg abzubiegen, kam der Fahrer zu Fall. Er rappelte sich auf und rannte zu Fuß in einen Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen des Bessemer Wegs und der B515. Hier konnten Polizeibeamte den Mann nach kurzer Verfolgung aufholen und festnehmen", schreibt die Pressestelle der MK-Polizei.

Keine Fahrerlaubnis, aber ein dringender Tatverdacht

Das Motorrad wurde sichergestellt. Der 18-jährige Balver war nicht in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Er steht in dringendem Tatverdacht, zuvor gemeinsam mit seinem 17-jährigen Begleiter den versuchten Einbruchdiebstahl begangen zu haben.

Beide wurden zunächst zur Mendener Polizeiwache gerbracht und dann nach der Durchführung aller erforderlichen Maßnahmen entlassen bzw. den Erziehungsberechtigten übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare