Kuriose Szene in Menden

Erst gehen die Hunde aufeinander los, dann die Besitzer

Symbolbild

Menden - Kuriose Szenen: Erst verbissen sich zwei Hunde ineinander, dann gingen die Besitzer aufeinander los.

Am Obsthof/Waldemei sind am Freitag um 15.30 Uhr in Menden erst zwei Hunde und dann die Besitzer aneinander geraten. Die Tiere verbissen sich ineinander. Ihre Besitzer versuchten, die Hunde zu trennen.

Dabei traf die Frau mit einem Schleuderball nicht nur den Hund, sondern auch den anderen Besitzer. Dafür traf der die Frau wiederum mit der Hand auf die Wange, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Eine halbe Stunde später trafen sich Herrchen und Frauen dann wieder - und zwar auf der Polizeiwache. Beide wollten Anzeige wegen Körperverletzung gegen den jeweils anderen erstatten.

Lesen Sie auch:

Opfer von Straßenraub in Lüdenscheid ist erst elf Jahre alt

Junger Lüdenscheider (21) greift Rivalen (19) mit Messer an und wird selbst niedergestochen

Container an Industriebetrieb in Flammen - in der Nähe stehen Gasflaschen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare