Warndreieck und Nissenleuchte weg

Polizei sichert Unfallstelle ab - und wird dreist beklaut

+

Unbekannte haben am Sonntag auf der K8 ausgerechnet die Polizei beklaut. Die Beamten hatten mit Warndreieck und Nissenleuchte eine Unfallstelle abgesichert. Beide Utensilien sind jetzt weg.

Plettenberg - Bei dem Unfall auf der Kreisstraße zwischen Grimminhausen und Werdohl-Kleinhammer war am frühen Sonntagmorgen ein betrunkener Fahrer in die Leitplanke geprallt.  

Nach Polizeiangaben sicherten Streifenbeamte die Unfallstelle mit Faltdreieck und Warnleuchte ab, nahmen die Daten des 23-jährigen Fahrers aus Plettenberg auf und nahmen ihn schließlich mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. 

Warndreieck und Leuchte sicherten Leitplanke ab

Eine zweite Streife habe dann die Absicherung des nicht mehr fahrbereiten Pkw übernommen. Um kurz nach 9 Uhr rückten die Beamten ab; das große Warndreieck und die Leuchte blieben stehen, um die kaputte Leitplanke abzusichern. 

Als sie die Ausrüstung eine gute Stunde später wieder einsammeln wollten, war die verschwunden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9199-0. 

Unbekannter klaut Diensthandy aus Rettungswagen

Erst am Donnerstag hatte ein Unbekannter die Besatzung eines Rettungswagens in Plettenberg bestohlen, als die Notfallsanitäter gerade im Einsatz waren. 

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein Mann hinten in den Rettungswagen stieg - die Sanitäter kämpften da gerade in einer Wohnung um das Leben eines Patienten. Der Dieb stahl das Diensthandy eines Retters und versteckte es im nahen Gebüsch. 

Sattelzug von Firmengelände entwendet

Dreist gingen auch die vier Männer vor, die in Lüdenscheid einen Sattelschlepper von einem Firmengelände entwendet haben. Auf Bildern der Überwachungskamera ist zu sehen, die wie sie zunächst die rote MAN-Sattelzugmaschine von einem Auflieger abkoppen, das Fahrzeug dann zu einem in der Nähe stehenden Auflieger bugsieren, die Zugmaschine ankoppeln und das schwere Gespann schließlich in Richtung der A45 bewegen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare