Polizei-Kampagne "Lenk dich nicht app"

+
Die Polizei Märkischer Kreis möchte mit dieser Kampagne humorvoll auf die Gefahren von Handynutzung am Steuer hinweisen.

Märkischer Kreis - Die Polizei Märkischer Kreis warnt mit der Kampagne "Lenk dich nicht app. Kein Handy am Steuer." vor den Gefahren durch Ablenkung im Straßenverkehr.

Die Idee stammt ursprünglich aus dem Polizeipräsidium Köln und wird nun landesweit übernommen. Der Cartoonist Oli Hilbring hat die Motive entworfen, von denen oben eines zu sehen ist.

Anlass dafür ist, dass Smartphones als Ursache für schwere Unfälle im Straßenverkehr zunehmend an Bedeutung gewinnen. Im ersten Halbjahr 2016 ahndete die NRW-Polizei insgesamt 81.755 Handy-Verstöße. Das sind rund 20 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Verkehrsexperten schätzen, dass bei jedem zehnten Verkehrsunfall mit Verletzten Ablenkung die Unfallursache ist. Das Dunkelfeld dürfte deutlich höher sein.

Ziel der Kampagne ist es, den Menschen auf humorvolle Weise die Gefahr zu vergegenwärtigen, der sie sich und andere aussetzen.

Die Cartoons werden nun bis Ende 2017 auch im Märkischen Kreis bei festgestellten Verkehrsverstößen mit Handys oder Smartphones in Form von Postkarten an die Betroffenen ausgegeben, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare