Wochenend-Bilanz der Polizei Iserlohn

Mann geschlagen, versuchte Einbrüche, aufgeknackte Autos

Iserlohn - Mann geschlagen, Einbruchversuche, aufgeknackte Autos - die Wochenend-Bilanz der Iserlohner Polizei.

Gegen 2.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag überfielen drei Unbekannte direkt vor der Volksbank an der Turmstraße einen Mann. Als der kein Geld herausrücken wollte, bekam er nach Angaben der Polizei unvermittelt mehrere Schläge ins Gesicht. Die Täter flüchten ohne Beute in Richtung Schillerplatz. Das Opfer beschrieb die Personen wie folgt: männlich, ca. 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß. Sie unterhielten sich in einer "arabischen" Sprache.

In der Nacht zu Samstag hebelten Unbekannte ein Fenster eines Hauses an der Hofstraße auf. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und Behältnisse. Über Art und Umfang der Beute machte die Polizei noch keine Angaben.

An der Martin-Luther-King-Straße versuchten Einbrecher am Samstag zwischen 17 und 18 Uhr, in ein Wohnhaus einzudringen. Die Tür hielt dem Versuch dank Sicherungsvorkehrungen stand. Es entstand lediglich Sachschaden.

In der Nacht zu Sonntag brachen Unbekannte an der Hofstraße in ein Büro ein. Sie zerstörten eine Fensterscheibe und gelangten so ins Gebäudeinnere. Hier zerschlugen sie weitere Glasscheiben und stahlen einen PC-Monitor und einen PC-Tower. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Bereits am Freitag beobachtete eine Zeugin, wie zwei männliche Jugendliche versuchten, zwei Fenster eines in einer Garage am Grünen Weg geparkten grauen Opel Corsa aufzubrechen. Die beiden sollen zwölf bis 16 Jahre alt sein und etwa 1,80 Meter groß. Sie trugen eine Cappy (Neonfarben Grün oder Gelb), grüne Hose sowie weißes/graues T-Shirt.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen im Bereich der Iserlohner Heide nimmt die Polizei in Iserlohn (02371/ 91990) entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion