Erschreckende Polizei-Bilanz

Vatertag im MK: Schläge bis zur Bewusstlosigkeit, Prügelei im Krankenhaus - und mehr

+
Symbolbild

Märkischer Kreis - Ob Alkohol im Spiel war? Am "Vatertag" registrierte die Polizei MK 19 Schlägereien. Sogar im Krankenhaus ging es rund.

An "Christi Himmelfahrt" ging es an vielen Stellen im Märkischen Kreis: Die Polizei registrierte am Vatertag 19 zum Teil heftige und lange Schlägereien mit Verletzten.

Die Bilanz fällt erschreckend aus:

  • In Meinerzhagen sieht ein Mann, wie ein anderer Mann Mülltonnen umschmeißt, und fordert ihn auf, den Müll einzusammeln. Stattdessen aber spuckt ihm der Mülltonnen-Umwerfer ins Gesicht. Darauf kassiert er Schläge, bis er am Boden liegt.
  • In Iserlohn prügeln sich mehrere Männer erst am Seilersee und dann weiter im Krankenhaus. Es beginnt mit einem Streit unter Kindern, in das sich Erwachsene einmischen. Erst fliegen die Beleidigungen, dann die Fäuste. Einer der Gegner kommt erst im Rettungswagen zum Bewusstsein. Im Krankenhaus tauchen zwei der Gegner wieder auf und gehen erneut auf ihr Opfer los. Der schreit um Hilfe, gerade als die Polizei eintrifft.
  • In Werdohl warten zwei Männer auf einem Motorrad vor einer roten Ampel. Von hinten rast ein Auto heran, zwei Männer steigen aus und verprügeln den Motorradfahrer. Der erleidet trotz des Schutzhelms Prellungen und erstattet Anzeige. Später trifft er den Pkw erneut, kann aber in eine Seitengasse flüchten.
  • In Meinerzhagen ging es auf dem Schützenplatz rund. Ein 50-Jähriger soll dort einem Gegenüber von hinten zwischen die Beine geschlagen haben. Es folgte ein Tumult. Einer schlug mit der Bierflasche zu.
  • In Halver wurde ein aggressiver 20-Jähriger von einer Veranstaltung verwiesen. Doch er kam zurück - mit einer Glasflasche.
  • in Kierspe wurde am Haunerbusch getreten, gewürgt und geschlagen.
  • Weitere Schlägereien schlichtet die Polizei am "Vatertag" u.a. in Balve, Iserlohn, Lüdenscheid und Menden. Hinzu kamen noch diverse häusliche Streits.

Lesen Sie auch:

Schwerverletzt ins Krankenhaus: DHL-Fahrzeug fährt Fußgängerin an

Schwerer Diebstahl: Polizei sucht "beschränkten Mann"

Mit irrem Tempo durch Lüdenscheid: Das erwartet jetzt einen Raser aus dem Kreis Olpe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare