Zwei Fälle aus MK

Ohne erkennbaren Grund: SUV im MK beschädigt

+
SUV (Symbolbild). 

Märkischer Kreis - Als der Fahrer eines SUV zu seinem BMW X3 zurückkehrte, stellte er fest, dass das Fahrzeug stark beschädigt war. Auch ein Cabrio-Fahrer beklagt einen Schaden durch Tritte gegen seinen Audi. 

Was war das los? Die Polizei im Märkischen Kreis veröffentlichte am Donnerstag kurz hintereinander zwei Polizeiberichte, bei denen teure Autos von Unbekannten beschädigt wurden. Einen Zusammenhang gibt es aber wohl nicht. 

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich einer der Vorfälle am Mittwoch, 25. September, in der Zeit von 19.30 bis 21.45 Uhr auf dem Parkplatz einer Klinik an der Frönsberger Straße. Unbekannte Täter beschädigten den auf dem Parkplatz der Klinik stehenden grauen BMW X3 mit einem spitzen Gegenstand und entwendeten zudem noch die Unneraner Kennzeichen. 

Bereits am Donnerstag, 19. September gegen 15 Uhr beobachtete ein Zeuge mehrere junge Männer, als diese einen an der Kreuzung Robert-Leusmann-Straße/Delyner Straße in Menden abgestelltes, silber-farbenes Audi-A3-Cabrio beschädigten. 

Einer der jungen Männer trat gegen die Fahrertür und beschädigte diese. Es liegt eine Personenbeschreibung vor: Einer der Männer trug eine Brille, zwei weitere eine Kopfbedeckung, eine weitere Person habe eine Jeanshose und "klobige" Schuhe getragen. 

Einer der Männer habe ein Motorroller mit sich geführt, an dem ein Aufkleber mit einem "Mittelfinger-Motiv" angebracht gewesen sei.

Die Polizei in Menden (Tel.: 9099-0) fragt nun: Wer kann Hinweise zu den Sachbeschädigern und/oder insbesondere zu dem Roller mit dem auffälligen Motiv geben?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare