News-Ticker

Coronavirus im MK: Keine Neuinfektion - Besuchsverbot in Krankenhäusern im MK 

+
Im Märkischen Kreis gibt es einen neuen labortechnisch bestätigten Coronavirus-Fall (Symbolbild).

Keine Neuinfektion und ein Genesener: So lautet die positive Zwischenbilanz, die der Märkische Kreis am Donnerstag vermeldet. Laut Gesundheitsamt des Märkischen Kreises sind aktuell noch 28 Personen am Coronavirus erkrankt.

  • Die Zahl der Personen, die aktuell mit dem Coronavirus* infiziert sind, ist im Märkischen Kreis gesunken.
  • In Lüdenscheid, Iserlohn, Menden und den anderen MK-Städten sind bislang 30 Todesopfer zu beklagen.
  • Alle aktuellen Entwicklungen im Märkischen Kreis gibt es bei uns im News-Ticker.

+++ News-Ticker aus dem MK hier aktualisieren +++

+++ hier geht es zum News-Ticker Coronavirus NRW +++

+++ Alle Infos und Kontakte für Bürger aus dem MK +++

Update, 11 Uhr: Keine wesentlichen Veränderungen zeigt die Corona-Statistik der Gesundheitsbehörde. Im Vergleich zum Vortag gibt es keine Neuinfektion und einen Genesener. Laut Gesundheitsamt des Märkischen Kreises sind derzeit 28 Personen am Coronavirus erkrankt. 

Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Märkische Kreis insgesamt 601 Infizierte; 543 Personen gelten mittlerweile als gesund. 28 Corona-Patienten befinden sich im Moment unter Quarantäne; drei davon werden stationär behandelt. 

Ebenfalls unter Quarantäne befinden sich 80 Kontaktpersonen. 30 Bürger aus dem Märkischen Kreis sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. 

Die Corona-Testungen haben nach einer Entscheidung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe die niedergelassenen Ärzte übernommen. Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises haben am Mittwoch noch 14 Abstriche bei Hausbesuchen genommen.

Die Fälle nach Kommunen im MK:

  • Altena: 1 Toter, 0 Infizierte, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
  • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 1 Kontaktperson 
  • Halver: 3 Tote, 0 Infizierte, 31 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
  • Hemer: 1 Toter, 1 Infizierte, 53 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
  • Herscheid: 0 Infizierte, 6 Gesunde, 3 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 5 Tote, 10 Infizierte, 112 Gesunde, 18 Kontaktpersonen
  • Kierspe: 1 Toter, 0 Infizierte, 15 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
  • Lüdenscheid: 3 Tote, 3 Infizierte, 89 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
  • Meinerzhagen: 4 Tote, 3 Infizierte, 31 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
  • Menden: 9 Tote, 8 Infizierte, 103 Gesunde, 17 Kontaktpersonen
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 0 Infizierte, 1 Gesunde, 1 Kontaktperson
  • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 0 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 3 Tote, 0 Infizierte, 51 Gesunde, 1 Kontaktperson
  • Schalksmühle: 1 Infizierte, 9 Gesunde und 8 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 2 Kontaktperson
  • Besuchsverbot in Krankenhäusern bleibt bestehen

    Update, Donnerstag, 10.22 Uhr: Trotz sinkender Zahlen bei den Corona-Neuerkrankungen bleibt das Besuchsverbot in allen Krankenhäusern im Märkischen Kreis bestehen. 

    In einer Pressemitteilung teilte der Kreis nun mit: "In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises sollen voraussichtlich bis zum 15. Juni  keine Besuche in den Krankenhäusern stattfinden. Trotz sinkender Zahlen bei den Corona-Neuerkrankungen ist die Belastung in den einzelnen Krankenhäusern im Märkischen Kreis noch sehr hoch. Um in dieser Situation weiterhin eine Risikominimierung für Patienten, Besucher und Mitarbeiter der Krankenhäuser zu gewährleisten, ist eine Einhaltung des Besuchsverbotes weiterhin bis voraussichtlich 15. Juni erforderlich."

    Ausnahmefälle seien aber möglich: Wie bisher könnten beispielsweise Besuche auf Geburts- und Kinderstationen sowie auf Palliativstationen im Vorfeld telefonisch abgestimmt werden. Für die psychiatrische Hans-Prinzhorn-Klinik in Hemer sowie die Sportklinik Hellersen gelte eine gesonderte Regelung. Alle Krankenhausbetreiber bitten für die vorläufige Regelung um Verständnis, heißt es in der Pressemitteilung.

    Coronavirus im MK: Neunter Todesfall in Menden

    Update, Mittwoch, 12 Uhr:  Im Märkischen Kreis ist der 30. Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus zu verzeichnen. Das teilte der Kreis am Mittwochmittag mit.  Der Tod eines 85-jährigen Seniors aus Menden in Verbindung mit dem Coronavirus wurde dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises demnach erst mit einiger Verspätung gemeldet.

    Aktuell sind 29 Personen am Corona-Virus erkrankt. Das Kreisgesundheitsamt zählt seit gestern eine Neuinfektion in Iserlohn und eine in Menden. In Quarantäne befinden sich auch 80 Kontaktpersonen.

    Aufgrund der rückläufigen Zahlen bei den Verdachtsfällen und der ausreichenden Versorgung mit Schutzkleidungen haben die niedergelassenen Ärzte die Corona-Testung seit Dienstag übernommen. Das hat der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe entschieden.

    "Wir begrüßen die Absicht der KVWL die Durchführung von Coronatests verantwortlich zu übernehmen", erklärte Volker Schmidt, Fachbereichsleiter für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz des Märkischen Kreises. Seit Freitag sind die Drive-In Teststationen der Gesundheitsdienste in Iserlohn und Lüdenscheid geschlossen.

    Den mobilen und aufsuchenden Dienst, um Abstriche vor Ort vorzunehmen, wird der Märkische Kreis dagegen bis auf weiteres aufrechterhalten. Am Dienstag wurden fünf Abstriche bei Hausbesuchen genommen.

    Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Märkische Kreis insgesamt 601 Infizierte; 542 Personen gelten mittlerweile als gesund. 30 sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

  • Altena: 1 Toter, 0 Infizierte, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
  • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 1 Kontaktperson 
  • Halver: 3 Tote, 0 Infizierte, 31 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
  • Hemer: 1 Toter, 1 Infizierte, 53 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
  • Herscheid: 0 Infizierte, 6 Gesunde, 3 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 5 Tote, 10 Infizierte, 112 Gesunde, 18 Kontaktpersonen
  • Kierspe: 1 Toter, 0 Infizierte, 15 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
  • Lüdenscheid: 3 Tote, 3 Infizierte, 89 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
  • Meinerzhagen: 4 Tote, 3 Infizierte, 31 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
  • Menden: 9 Tote, 8 Infizierte, 103 Gesunde, 17 Kontaktpersonen
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 0 Infizierte, 1 Gesunde, 1 Kontaktperson
  • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 0 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 3 Tote, 0 Infizierte, 51 Gesunde, 1 Kontaktperson
  • Schalksmühle: 2 Infizierte, 8 Gesunde und 8 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 2 Kontaktperson
  • Coronavirus im MK: Acht Kommunen sind coronafrei

    Update, Dienstag, 2. Juni, 11 Uhr: Zwei Genesene in Iserlohn und Nachrodt-Wiblingwerde und eine Neuinfektion in Schalksmühle – das ist die Bilanz des langen Pfingstwochenendes.  

    Das Kreisgesundheitsamt meldet derzeit 28 Covid-19-Erkrankte. In Quarantäne befinden sich 78 Kontaktpersonen. 

    Zum letzten Mal haben die Gesundheitsdienste am Freitag (29. Mai) sechs Abstriche am Drive-In in Iserlohn genommen. Der Standort ist nun wie der Drive-In in Lüdenscheid geschlossen. Bei Hausbesuchen wurden neun Personen getestet. 

    Acht Städte und Gemeinden sind coronafrei: Altena, Halver, Herscheid, Kierspe, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg und Werdohl.

    Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Märkische Kreis insgesamt 599 Infizierte; 542 Personen gelten mittlerweile als gesund. 29 sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Deren Durchschnittsalter betrug 74,8 Jahre.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

  • Altena: 1 Toter, 0 Infizierte, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
  • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 1 Kontaktperson 
  • Halver: 3 Tote, 0 Infizierte, 31 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
  • Hemer: 1 Toter, 1 Infizierte, 53 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
  • Herscheid: 0 Infizierte, 6 Gesunde, 3 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 5 Tote, 9 Infizierte, 112 Gesunde, 18 Kontaktpersonen
  • Kierspe: 1 Toter, 0 Infizierte, 15 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
  • Lüdenscheid: 3 Tote, 3 Infizierte, 89 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
  • Meinerzhagen: 4 Tote, 3 Infizierte, 31 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
  • Menden: 8 Tote, 8 Infizierte, 103 Gesunde, 16 Kontaktpersonen
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 0 Infizierte, 1 Gesunde, 1 Kontaktperson
  • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 0 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 3 Tote, 0 Infizierte, 51 Gesunde, 1 Kontaktperson
  • Schalksmühle: 2 Infizierte, 8 Gesunde und 8 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 1 Kontaktperson
  • Update, 14.45 Uhr: Die personelle Besetzung der Stabsstelle Corona der Kreisverwaltung wird ab Dienstag heruntergefahren. Es werden Bereitschaftsdienste und Rufbereitschaften herabgesetzt, die Testzentren in Lüdenscheid und Iserlohn abgebaut und die Einsatzleitung deaktiviert. „Wir bleiben aber weiter wachsam. Falls nötig, fahren wir alles wieder hoch“, sagt der Leiter der Stabsstelle Corona, Horst Peter Hohage. 

    Die vorerst letzte Sitzung in der kompletten Zusammensetzung nutzte Landrat Thomas Gemke für anerkennende Worte und seinen Dank an alle Beteiligten. Niemand wisse, so der Landrat, ob die zweite Corona-Welle komme. „Wenn sie kommt, sind wir gut vorbereitet“, sagte Thomas Gemke.

    Coronavirus im MK: Hundertausende Masken

    Er nannte Eckdaten aus den vergangenen drei Monaten Krisenmodus. Der Stab erstellte 95 Lageberichte. Aktuelle Meldungen gingen an alle beteiligten Ministerien und Behörden. Mehr als 100 Lagebesprechungen des Stabes sowie des Lenkungskreises fanden statt. 

    Der anfangs bestehende Mangel an Schutzausrüstung konnte durch die Verteilung von mehr als 150.000 FFP2-Masken, 1600 Schutzkitteln, mehr als 105 000 Handschuhen, 24.000 Teströhrchen, mehr als 420.000 OP-Mundschutzmasken sowie gut 2700 Visieren gemildert werden.

    Coronavirus im MK: Zahl der Erkrankten bleibt konstant

    Update, 29. Mai, 12.30 Uhr:  Ein neuer Infizierter in Iserlohn, dafür ein Gesundeter in Menden. Das ist laut Kreisgesundheitsamt die aktuelle Entwicklung im Zusammenhang mit der Coronapandemie im Märkischen Kreis. Die Anzahl der Infizierten bleibt somit bei 29.

    In Quarantäne befinden sich noch 75 Kontaktpersonen, vier weniger als noch einen Tag zuvor. Im Krankenhaus sind noch zwei Personen, wovon eine beatmet werden muss. Am Donnerstag haben die Gesundheitsdienste 21 Abstriche genommen, davon fünf bei Hausbesuchen, acht am Drive-In in Lüdenscheid und ebenso viele am Griesenbrauck in Iserlohn.

    Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Märkische Kreis insgesamt 598 Infizierte; 540 Personen gelten mittlerweile als gesund. 29 sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Deren Durchschnittsalter betrug 74,8 Jahre.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

  • Altena: 0 Infizierte, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 1 Kontaktperson 
  • Halver: 0 Infizierte, 31 Gesunde, 1 Kontaktperson und 3 Tote
  • Hemer: 1 Infizierte, 53 Gesunde, 8 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Herscheid: 0 Infizierte, 6 Gesunde und 3 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 10 Infizierte, 111 Gesunde, 20 Kontaktpersonen und
    5 Tote
  • Kierspe: 0 Infizierte, 15 Gesunde, 6 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Lüdenscheid: 3 Infizierte, 89 Gesunde, 7 Kontaktpersonen und
    3 Tote
  • Meinerzhagen: 3 Infizierte, 31 Gesunde, 4 Kontaktpersonen und
    4 Tote
  • Menden: 8 Infizierte, 103 Gesunde, 16 Kontaktpersonen und 8 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierte, 0 Gesunde, 1 Kontaktperson
  • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 0 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 0 Infizierte, 51 Gesunde, 1 Kontaktperson und 3 Tote
  • Schalksmühle: 1 Infizierte, 8 Gesunde und 6 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 1 Kontaktperson
  • Update, 28. Mai, 13.10 Uhr: Die Zahl der Corona-Infektionen im Märkischen Kreis ist weiterhin rückläufig. Am Donnerstag waren noch 29 Personen am Coronavirus erkrankt, teilt das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises mit. Am Vortag waren es noch 38. 

    Zudem stehen 79 Kontaktpersonen unter Quarantäne. In Altena, Halver, Herscheid, Kierspe, Neuenrade, Plettenberg und Werdohl meldet das Kreisgesundheitsamt derzeit keine Corona-Erkrankungen. 

    Am Mittwoch haben die Gesundheitsdienste 23 Abstriche genommen, davon 13 bei Hausbesuchen und zehn im Drive-In Iserlohn. Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Märkische Kreis insgesamt 597 Infizierte; 539 Personen gelten mittlerweile als gesundet. 131 Corona-Patienten wurden oder werden stationär behandelt. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden 29 Todesfälle gezählt.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

  • Altena: 0 Infizierte, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Balve: Infizierte, 7 Gesunde, 1 Kontaktperson 
  • Halver: 0 Infizierte, 31 Gesunde, 1 Kontaktperson und 3 Tote
  • Hemer: 1 Infizierte, 53 Gesunde, 8 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Herscheid: 0 Infizierte, 6 Gesunde und 3 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 9 Infizierte, 111 Gesunde, 20 Kontaktpersonen und
    5 Tote
  • Kierspe: 0 Infizierte, 15 Gesunde, 6 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Lüdenscheid: 3 Infizierte, 89 Gesunde, 7 Kontaktpersonen und
    3 Tote
  • Meinerzhagen: 3 Infizierte, 31 Gesunde, 4 Kontaktpersonen und
    4 Tote
  • Menden: 9 Infizierte, 102 Gesunde, 16 Kontaktpersonen und 8 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierte, 0 Gesunde, 1 Kontaktperson
  • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 0 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 0 Infizierte, 51 Gesunde, 1 Kontaktperson und 3 Tote
  • Schalksmühle: 1 Infizierte, 8 Gesunde und 6 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 1 Kontaktperson
  • Coronavirus im MK: Kirmes-to-go in der Pandemie

    Update, 28. Mai, 11.15 Uhr: Bedingt durch das Coronavirus kann auch die beliebte Pfingstkirmes in Menden nicht stattfinden. Als Ersatz gibt es aber immerhin seit Mittwoch eine "Kirmes-to-go".

    Unser Reporter Marc Niemeyer war zum Auftakt dabei - auch mit seiner Drohne. Die schönsten Fotos gibt es hier in einer Galerie.

    Beliebte Pfingstkirmes Menden diesmal als "Kirmes-to-go"

    Coronavirus im MK: Reihentestung in Senioreneinrichtung

    Update 15.53 Uhr: Für Trauernde ist die Corona-Pandemie sehr belastend. Sie dürfen von den Toten oftmals nicht persönlich Abschied nehmen. Bestatter Helmut Kruse aus Nachrodt hat nun einen Weg gefunden.

    Update, 27. Mai, 13.30 Uhr: Die Zahl der Corona-Erkrankten im Märkischen Kreis bleibt konstant. Wie am Tag zuvor sind 38 Personen am Coronavirus erkrankt. Es gibtkeinen Neuinfizierten, aber auch keinen weiteren als gesund gemeldeten Covid-19-Patienten. 81 Kontaktpersonen stehen unter Quarantäne, zehn weniger als am Dienstag. Das meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises am Mittwochmittag.

    Am Dienstag haben die Gesundheitsdienste im Märkischen Kreis 180 Abstriche genommen, allein 107 davon bei einer Reihentestung in einer Senioreneinrichtung in Iserlohn. Die Ergebnisse stehen noch aus. Auslöser für den Reihentest ist kein neuer bestätigter Fall, sondern lediglich eine Person mit Krankheitssymptomen. Gemäß neuer Vorgaben wird laut Pressestelle des Kreises dann bereits eine Reihentestung in Pflege- und Senioreneinrichtungen vorgenommen.

    Bei Hausbesuchen wurden am Dienstag 20 Testungen durchgeführt, zudem 25 im Drive-In Iserlohn und 28 in Lüdenscheid. Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Märkische Kreis insgesamt nach einer erneuten Überarbeitung der Listen 597 Infizierte. 530 Personen gelten mittlerweile als gesundet. 131 Corona-Patienten wurden oder werden stationär behandelt. 29 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 0 Infizierte, 9 Gesunde, 5 Kontaktpersonen
    • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 1 Kontaktpersonen 
    • Halver: 3 Tote, 1 Infizierter, 30 Gesunde, 6 Kontaktperson
    • Hemer: 1 Toter, 4 Infizierte, 50 Gesunde, 9 Kontaktperson
    • Herscheid: 1 Infizierte, 5 Gesunde, 3 Kontaktperson
    • Iserlohn: 5 Tote, 11 Infizierte, 109 Gesunde, 20 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 0 Infizierte, 15 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 3 Infizierte, 89 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 4 Infizierte, 30 Gesunde, 5 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 9 Infizierte, 101 Gesunde, 15 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierte, 0 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde, 0 Kontaktperson
    • Plettenberg: 3  Tote, 1 Infizierte, 50 Gesunde, 3 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 1 Infizierte, 8 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
    • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde, 2 Kontaktperson

    Update, 26. Mai, 14.45 Uhr: Bittere Nachricht von der Burg Altena: Dort bleiben nicht nur weiterhin die Museen geschlossen, sondern auch dieJugendherberge wird erstmal nicht öffnen - im Gegensatz zu vielen anderen Häusern des Landesverbands Westfalen-Lippe, die am Freitag, 29. Mai, wieder Gäste empfangen. Das hat einen besonderen Grund.

    Die Jugendherberge auf der Burg Altena

    Coronavirus im MK: Zahl der Verstorbenen erhöht sich auf 29 

    Update 26. Mai, 11.30 Uhr:  In Verbindung mit dem Coronavirus meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises einen weiteren Todesfall. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 93-jährigen Mann aus Hemer. Er wurde stationär behandelt. Damit verstarben im Märkischen Kreis bisher 29 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. 

    Am Montag konnten drei Infizierte die Quarantäne als geheilt verlassen. Es gab keine Neuinfektion. Das Kreisgesundheitsamt meldet aktuell 38 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind und unter Quarantäne stehen. Ebenfalls unter Quarantäne befinden sich 91 Kontaktpersonen.

    Am Montag haben die Gesundheitsdienste 28 Abstriche genommen, davon zehn bei Hausbesuchen und 18 in der Drive-In-Station in Iserlohn. Die Drive-In-Stationen werden wie angekündigt am Freitag geschlossen.

    Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Märkische Kreis nach Überarbeitung der Listen insgesamt 596 Infizierte; 529 Personen gelten mittlerweile als gesundet. 128 Corona-Patienten wurden oder werden stationär behandelt, davon 13 in Krankenhäusern außerhalb des Kreises. Elf von ihnen mussten oder müssen beatmet werden.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 0 Infizierte, 9 Gesunde, 5 Kontaktpersonen
    • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 1 Kontaktpersonen 
    • Halver: 3 Tote, 1 Infizierter, 30 Gesunde, 6 Kontaktperson
    • Hemer: 1 Toter, 4 Infizierte, 50 Gesunde, 9 Kontaktperson
    • Herscheid: 1 Infizierte, 5 Gesunde, 3 Kontaktperson
    • Iserlohn: 5 Tote, 11 Infizierte, 109 Gesunde, 20 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 0 Infizierte, 15 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 3 Infizierte, 89 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 4 Infizierte, 30 Gesunde, 5 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 9 Infizierte, 101 Gesunde, 15 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierte, 0 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde, 0 Kontaktperson
    • Plettenberg: 3  Tote, 1 Infizierte, 50 Gesunde, 3 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 1 Infizierte, 8 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
    • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde, 2 Kontaktperson

    Update 18.06 Uhr: Max Hahne  öffnet sein Tattoo-Studio in Altena morgen, am Dienstag, 26. Mai. Dass die Tätowierer deutlich später wieder mit der Arbeit anfangen dürfen als die Friseure, ärgert ihn massiv. Er fühlt sich und seine Branche gegenüber anderen Branchen benachteiligt.

    Coronavirus im MK: Zahl der Verdachtsfälle sinkt

    Update, Montag, 25. Mai, 15.20 Uhr: Gute Nachricht aus beiden Häusern der Märkischen Kliniken. Es gibt zurzeit weder in Lüdenscheid noch in Werdohl einen Corona-Patienten. Es befindet sich auch kein Mitarbeiter mehr in häuslicher Quarantäne.

    In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie wird derweil die Videotelefonie bereits erfolgreich eingesetzt. Diese soll ausgeweitet werden, um insbesondere älteren Patienten weitere Kontaktmöglichkeiten zu ihren Angehörigen ermöglicht. Die nötige Hard- und Software wird vorbereitet.

    Update, Montag, 25. Mai, 12.20 Uhr: Am Wochenende haben die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises nur noch 16 Corona-Tests durchgeführt. Einneuer labortechnisch bestätigter Coronafall wurde kreisweit verzeichnet. 

    Das Gesundheitsamt meldet 43 Personen, die zurzeit mit dem Coronavirus infiziert sind und unter Quarantäne stehen. Ebenfalls unter Quarantäne befinden sich 133 Kontaktpersonen. Die Zahl der Verdachtsfälle sinkt. Am Wochenende haben die Gesundheitsdienste nur 16 Abstriche genommen, davon acht bei Hausbesuchen, drei im Drive-In in Iserlohn und fünf in Lüdenscheid. 

    Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Märkische Kreis insgesamt597 Infizierte; 526 Personen gelten mittlerweile als geheilt. 128 Corona-Patienten wurden oder werden stationär behandelt, davon 13 in Krankenhäusern außerhalb des Kreises. Elf von ihnen mussten/müssen beatmet werden. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden 28 Todesfällen gezählt.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

  • Altena: 0 Infizierte, 9 Gesunde, 5 Kontaktpersonen, 1 Toter
  • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
  • Halver: 1 Infizierter, 30 Gesunde, 6 Kontaktpersonen, 3 Tote
  • Hemer: 4 Infizierte, 51 Gesunde, 10 Kontaktpersonen
  • Herscheid: 2 Infizierte, 5 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 12 Infizierte, 108 Gesunde, 35 Kontaktpersonen, 5 Tote 
  • Kierspe: 0 Infizierte, 15 Gesunde, 7 Kontaktpersonen, 1 Toter
  • Lüdenscheid: 3 Infizierte, 89 Gesunde, 13 Kontaktpersonen,
    3 Tote
  • Meinerzhagen: 4 Infizierte, 30 Gesunde, 5 Kontaktpersonen,
    4 Tote
  • Menden: 12 Infizierte, 98 Gesunde, 33 Kontaktpersonen, 8 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierte, 0 Gesunde,
    1 Kontaktperson
  • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 0 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 1 Infizierte, 50 Gesunde, 7 Kontaktpersonen, 3 Tote
  • Schalksmühle: 1 Infizierte, 8 Gesunde, 5 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesund, 2 Kontaktpersonen
  • Coronavirus im MK: 28. Todesopfer zu beklagen

    Update, Sonntag, 24. Mai, 11.55 Uhr: Das Coronavirus hat im Märkischen Kreis ein weiteres Todesopfer gefordert. Wie das Kreisgesundheitsamt mitteilt, ist ein 80-jähriger Plettenberger im Zusammenhang mit Covid-19 im Klinikum Lüdenscheid verstorben. Damit erhöht sich die Anzahl derjenigen, die seit Ausbruch der Pandemie Ende Februar am oder mit dem Virus verstorben sind, auf28

    Die Zahl der aktuell am Coronavirus Erkrankten hat sich dagegen weiter reduziert. Das Gesundheitsamt meldet aktuell noch 42 Infizierte. 526 Personen gelten mittlerweile als geheilt. 133 Personen stehen weiterhin als Kontaktpersonen unter Quarantäne. 128 Corona-Patienten wurden oder werden stationär behandelt, davon 13 in Krankenhäusern außerhalb des Kreises. Elf von ihnen mussten oder müssen beatmet werden.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 5 Kontaktpersonen
    • Balve: 2 Infizierter, 7 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 1 Infizierte, 30 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
    • Hemer: 4 Infizierte, 51 Gesunde, 10 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 2 Infizierte, 5 Gesunde, 4 Kontaktperson
    • Iserlohn: 5 Tote, 11 Infizierte, 108 Gesunde, 35 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 0 Infizierter, 15 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 3 Infizierte, 89 Gesunde, 13 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 4 Infizierte, 30 Gesunde, 5 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 12 Infizierte, 98 Gesunde, 33 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierter, 1 Kontaktperson
    • Neuenrade: 13 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Plettenberg: 3 Tote, 1 Infizierte, 50 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 1 Infizierte, 8 Gesunde, 5 Kontaktpersonen
    • Werdohl: 0 Infizierter, 13 Gesunde, 2 Kontaktpersonen

    Update, 17.46 Uhr:  Es ist erst einige Monate her, da waren die Fridays for Future-Bewegung und Klimaaktivistin Greta Thunberg in den Medien omnipräsent. Dann kam die Corona-Krise. Es folgte der Shutdown. 

    Was das für Auswirkungen auf die Bewegung hat, haben wir mit einem Delegierten der Fridays for Future-Ortsgruppe Plettenberg besprochen.

    Coronavirus im MK: 518 Menschen wieder gesund

    Update, 16.56 Uhr: Die jüngsten Zahlen des NRW-Gesundheitsministeriums zum Coronavirus: Im Märkischen Kreis sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 594 bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden - am Samstag ist keine neue Infektion registriert worden. Weiterhin sind 49 Menschen im Kreis akut mit dem Virus infiziert, 518 Menschen gelten wieder gesund.

    Update, 15.44 Uhr: Die Coronakrise stellt muslimische Mitbürger vor besondere Herausforderungen. Am Sonntag startet das Ramadanfest zum Ende des Fastenmonats mit dem traditionellen Festgebet

    Das kann nicht in der gewohnten Weise stattfinden kann. Der Verein Marokkanische Moschee für Moslems in MK e.V. hat eine ungewöhnliche Lösung gefunden

    Update, Samstag, 23. Mai, 8.50 Uhr: Die Lasertag-Arena in Lüdenscheid ist wieder geöffnet. Die Zeit der corona-bedingten Schließung hat bei Besitzer Artur Merling jedoch Spuren hinterlassen.

    Update 15 Uhr: Auch die Tanzschulen haben mittlerweile wieder geöffnet. Damit die Abstandregeln zwischen den Tanzpaaren eingehalten werden können, haben sich die Tanzschulen etwas einfallen lassen.

    Update 22. Mai, 12.21 Uhr: Mangels Bedarf ist ein Lager für Quarantäne-Sünder in Menden wieder abgebaut worden. Das sagte am Freitag ein Sprecher der sauerländischen Stadt, die das als "Corona-Knast" bekanntgewordene Feldbetten-Lager Ende März in einer Turnhalle errichtet hatte. Dort sollten notfalls Personen zwangsweise untergebracht werden, die unter häuslicher Quarantäne stehen, sich aber nicht an Isolationsauflagen halten.

    Man habe die Halle auch vorsorglich hergerichtet, um zusätzliche Kapazitäten für das örtliche Krankenhaus oder für Obdachlose im Zusammenhang mit der Pandemie zu schaffen, schilderte der Sprecher am Freitag. Es habe sich aber auch hier kein Bedarf ergeben. Da nun wieder Sport in der Halle gestattet sei, werde man diese ihrer "normalen Nutzung zuführen". Die 17 Feldbetten seien eingelagert worden. Die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" hatte berichtet.

    Coronavirus im MK: Drive-In-Stationen schließen

    Update 22. Mai, 12.01 Uhr: Die beiden Drive-In-Stationen des MK in Iserlohn und an der Hohen Steinert in Lüdenscheid werden geschlossen. Wie der Märkische Kreis mitteilt, werden dort am nächsten Freitag zum vorerst letzten Mal Tests im Zusammenhang mit Corona vorgenommen.

    Inzwischen habe sich die Pandemielage positiv verändert. Volker Schmidt, Fachbereichsleiter der Kreisverwaltung: „Der Vorstand der KVWL hat uns darüber informiert, dass die Arztpraxen nun die Diagnostik bei symptomatischen Patienten durchführen. Schutzausrüstung sei ausreichend vorhanden.“ Selbst corona-infizierte Patienten sollten nach Schließung der Spezialambulanz in Lüdenscheid dort behandelt werden. „Wir begrüßen die Absicht der Kassenärztlichen Vereinigung, die Durchführung von Corona-Tests verantwortlich zu übernehmen.“

    Coronavirus im MK: Nachrodt-Wiblingwerde erstmals betroffen

    Update 22. Mai, 11.31 Uhr: Jetzt ist das Coronavirus auch in Nachrodt-Wiblingwerde angekommen. Wie das Kreis-Gesundheitsamt meldet, ist dort eine infizierte Person aktenkundig. Nachrodt-Wiblingwerde war bis dato die einzige Kommune im MK ohne Infizierten.

    Insgesamt sind aktuell kreisweit 49 Personen infiziert. 125 Personen stehen weiterhin als Kontaktpersonen unter Quarantäne. Ebenfalls 125 Corona-Patienten wurden oder werden stationär behandelt, davon zwölf in Krankenhäusern außerhalb des Kreises. Elf von ihnen mussten oder müssen noch beatmet werden. Bei Hausbesuchen wurden 65 Personen getestet. Zwei wurden trotz Terminabsprache nicht angetroffen. An der Drive-In-Station in Iserlohn wurden 67 Abstriche genommen, in Lüdenscheid war es keiner.

    Coronavirus im MK: Die aktuellen Fallzahlen

    • Altena: 0 Infizierte, 9 Gesunde und 3 Kontaktpersonen und 1 Toter
    • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde und 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 1 Infizierter, 30 Gesunde, 6 Kontaktperson und 3 Tote
    • Hemer: 5 Infizierte, 50 Gesunde und 6 Kontaktperson
    • Herscheid: 2 Infizierte, 5 Gesunde und 4 Kontaktperson
    • Iserlohn: 14 Infizierte, 104 Gesunde, 35 Kontaktpersonen und 5 Tote
    • Kierspe: 1 Infizierter, 14 Gesunde, 7 Kontaktpersonen und 1 Toter
    • Lüdenscheid: 3 Infizierte, 89 Gesunde, 11 Kontaktpersonen und 3 Tote
    • Meinerzhagen: 4 Infizierte, 30 Gesunde, 5 Kontaktpersonen und 4 Tote
    • Menden: 13 Infizierte, 96 Gesunde, 30 Kontaktpersonen und 8 Tote
    • Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierte, 0 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 0 Kontaktperson
    • Plettenberg: 2 Infizierte, 50 Gesunde, 7 Kontaktpersonen und 2 Tote
    • Schalksmühle: 0 Infizierte, 8 Gesunde und 0 Kontaktpersonen
    • Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 2 Kontaktpersonen.

    Update, 22. Mai, 9.17 Uhr: Mitten in der Corona-Krise öffnet ein neues Geschäft in der Halveraner Innenstadt. Hörakustikern Jeanne Huch hat sich selbstständig gemacht. Mit "Hörklang" steht sie seit Montag für Kunden bereit. Als Einzelkämpfer sieht sich Marlon Oldenburg aus Halver im Vorteil. Mit seinem Ein-Mann-Betrieb Der Baufuchs blieb er von der Corona-Krise nicht verschont.

    Update, 22. Mai, 8 Uhr:  Nur wenige Tagen nach der Eröffnung mussten Jasmin und Angela Oettinghaus ihre Praxis für Fachfußpflege wieder schließen. Schuld war das Coronavirus. Jetzt wagen sie einen zweiten Versuch.

    Coronavirus im MK: Kinobranche hat stark gelitten

    Update, 21. Mai, 19 Uhr: Die Kinobranche hat in den vergangenen Wochen arg gelitten, denn Filmvorführungen waren aufgrund der Corona-Pandemie verboten. Ab dem 30. Mai können die Kinos den Betrieb nun wieder aufnehmen. Im Weidenhof Plettenberg kann das Team diesen Tag kaum noch erwarten, auch wenn sich für die Besucher vieles verändern wird.

    Update, 21. Mai, 9.22 Uhr: Das Management des Stern-Centers will den Verbrauchern nach dem Corona-Lockdown wieder einheitliche Öffnungszeiten bieten. Die Rückmeldungen von Kunden machten den Wunsch nach längeren und einheitlichen Öffnungszeiten deutlich.

    Coronavirus im MK: Nur sieben Neu-Infektionen in der vergangenen Woche

    Update 19.45 Uhr: In den vergangenen sieben Tagen gab es im Märkischen Kreis nur sieben Neuinfektionen. Dieses entspricht einer Inzidenz von 1,7 Infizierten auf 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche. 

    Update 19.38 Uhr: Ein Bollerwagen, der männliche Freundeskreis, Bier und ein paar Stullen. So sah die Vatertagswanderung in den vergangenen Jahren aus. Beliebte Ziele am Vatertag sind beispielsweise die Versetalsperre aber auch die Gaststätte zur Brüninghauser Halle. Im Corona-Jahr 2020 müssen sich die wandernden Väter deutlich zurücknehmen.

    18.17 Uhr:  Erste Ende April wurde von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) in Lüdenscheid ein Behandlungszentrun für Patienten eingerichtet, die positiv auf Corona getestet wurden oder einen dringenden Verdacht auf das Vorliegen einer Infektion hatten. Damit ist es schon wieder vorbei.

    Update Mittwoch, 20. Mai, 13.12 Uhr: Mit Werdohl ist eine weitere Kommune im Kreis derzeit ohne Corona-Infizierte. Es ist die fünfte corona-freie Kommune im Kreis. Das meldet das Gesundheitsamt. 139 Personen stehen kreisweit weiterhin unter Quarantäne. Am Mittwoch wurde eine Neuinfektion gemeldet - in Lüdenscheid. 

    Seit Beginn der Pandemie verzeichnet der Kreis nun 591 bestätigte Corona-Fälle. Die Zahl der aktuell am Coronavirus Erkrankten bleibt bei 48, meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises. 

    Corona im MK: Kreis muss Zahlen nach Missverständnis korrigieren

    123 Corona-Patienten wurden oder werden stationär behandelt, davon elf in Krankenhäusern außerhalb des Kreises. Ebenfalls elf mussten/müssen beatmet werden. 69 Personen wurden am Dienstag durch die Gesundheitsdienste des Kreises auf Corona getestet: 21 mit dem mobilen Dienst, 43 in Iserlohn und fünf an der Hohen Steinert in Lüdenscheid.

    Durch ein Missverständnis in der Kommunikation mit den Krankenhäusern steigen die Zahlen für Balve (+1) und Meinerzhagen (+2). Es handelt sich dabei aber nicht um Neuinfektionen, wie der Märkische Kreis mitteilte, sondern um Corona-Fälle, die versehentlich am Dienstag als gesund gemeldet wurden. 

    Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:

    • Altena: 0 Infizierte, 9 Gesunde und 3 Kontaktpersonen und 1 Toter
    • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde und 0 Kontaktpersonen 
    • Halver: 1 Infizierter, 30 Gesunde, 7 Kontaktperson und 3 Tote
    • Hemer: 5 Infizierte, 50 Gesunde und 11 Kontaktperson 
    • Herscheid: 1 Infizierter, 5 Gesunde und 4 Kontaktperson 
    • Iserlohn: 15 Infizierte, 103 Gesunde, 47 Kontaktpersonen und 5 Tote
    • Kierspe: 1 Infizierter, 14 Gesunde, 8 Kontaktpersonen und 1 Toter 
    • Lüdenscheid: 4 Infizierte, 88 Gesunde, 11 Kontaktpersonen und 3 Tote 
    • Meinerzhagen: 4 Infizierte, 30 Gesunde, 6 Kontaktpersonen und 4 Tote
    • Menden: 13 Infizierte, 96 Gesunde, 31 Kontaktpersonen und 8 Tote 
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine
    • Neuenrade: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 0 Kontaktperson 
    • Plettenberg: 2 Infizierte, 50 Gesunde, 8 Kontaktpersonen und 2 Tote 
    • Schalksmühle: 0 Infizierte, 8 Gesunde und 0 Kontaktpersonen Werdohl: 0 Infizierte, 13 Gesunde und 2 Kontaktperson

    Stand Dienstag, 19. Mai, 17.20 Uhr: Auch zu den Konfirmationen gibt es Neues. In Nachrodt-Wiblingwerde steht ein Termin für die Feier fest. Und der ist schon sehr bald.

    Update 11.22 Uhr: Ist die erste Welle der Corona-Pandemie überstanden? Die am Dienstag vom Kreisgesundheitsamt veröffentlichten Zahlen deuten daraufhin. Erneut wurde keine Neuinfektion gemeldet, gleichzeitig wurden 41 ehemals Infizierte gesund aus der Quarantäne entlassen. Dennoch sieht der Märkische Kreis derzeit noch keinen Grund für eine Entwarnung. 

    Das Gesundheitsamt meldete am Dienstagderzeit 48 an Corona infizierte Personen im Kreis. 41 weniger als noch am Vortag. Als Kontaktpersonen stehen noch 138 Menschen unter Quarantäne. 

    Vier Städte und Gemeinden im Märkischen Kreis sind corona-frei

    In vier Städten und Gemeinden meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises derzeit keine Infizierten:Altena, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade und Schalksmühle. In Lüdenscheid beispielsweise gibt es nur noch vier Infizierte. 

    Insbesondere der Südkreis ist kaum noch betroffen. Derzeit gibt es noch 12 Infizierte in den Städten im Südkreis, 29 sind es im Nordkreis. Im Südkreis gab es im Mai insgesamt nur zwei Neuinfektionen - beide in Lüdenscheid. 

    In Verbindung mit Covid-19 sind bisher 27 Personen im Kreis verstorben. 123 Corona-Patienten wurden oder werden stationär behandelt, davon elf in Krankenhäusern außerhalb des Kreises. 56 Personen haben die Gesundheitsdienste am Montag getestet: 13 davon durch das mobile Abstrichteam. In Iserlohn wurden 22 Personen getestet, fünf Personen sind nicht zu ihren Terminen erschienen. Den Drive-In-Test in Lüdenscheid machten 21 Personen. 

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 3 Kontaktpersonen
    • Balve: 1 Infizierter, 8 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 1 Infizierte, 30 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Hemer: 5 Infizierte, 50 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 1 Infizierte, 5 Gesunde, 4 Kontaktperson
    • Iserlohn: 5 Tote, 16 Infizierte, 102 Gesunde, 47 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 1 Infizierter, 14 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 4 Infizierte, 87 Gesunde, 10 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 2 Infizierte, 32 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 13 Infizierte, 96 Gesunde, 31 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 13 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Plettenberg: 2 Tote, 3 Infizierte, 49 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 2 Kontaktpersonen

    Update 10.44 Uhr: Knapp 5.000 Corona-Tests hat der Gesundheitsdienst des Märkischen Kreises seit Beginn der Pandemie durchgeführt, wie Landrat Thomas Gemke im Gespräch mit unserer Zeitung verriet. "Das sind nur die Tests, die der Kreis gemacht hat. Wie viele es bei den niedergelassenen Ärzten und in den Krankenhäusern genau waren, wissen wir nicht. Deshalb können wir auch die Quote der positiven Testergebnisse nicht berechnen", sagte der Landrat. Der Kreis habe die Abstriche in den beiden Testzentren in Lüdenscheid und Iserlohn gemacht und durch seinen mobilen Dienst. 

    Wie es mit den Corona-Tests weitergeht, ist unklar. "Wir warten aktuell auf die neuen gesetzlichen Regelungen des Bundes. Danach wird dann auch die Finanzierung geklärt sein und feststehen, wo noch mehr getestet werden soll. Denkbar sind da die Pflegeeinrichtungen", sagte Gemke. 

    Update, 9.20 Uhr: In unserem Sonderressort "Coronavirus im MK" befassen sich unsere Lokalredaktionen vor Ort aktuell mit den Themen Hofläden, Tanzschulen und Gottesdienste. Außerdem durfte sich ein Altenheim im Märkischen Kreis über eine Spende von Desinfektionsmittel freuen, das mehr gebraucht wird denn je. Übrigens: In Summe haben wir schon mehr als 850 Artikel in das Ressort eingepflegt.

    Coronavirus im MK: Großeinsatz der Polizei in Altena

    Update 15.52 Uhr: Massiver Verstoß gegen die Corona-Regeln: Mehr als 100 Fußballfans feierten am Samstag nach dem Derby am und im Café Ko in Altena. Sie ließen sich vom Ordnungsamt nicht abhalten. Zehn Streifenwagen rückten an.

    Update, Montag 11.40 Uhr: Der Märkische Kreis meldet, dass es keine Neuinfektionen im Kreis gibt. Die Zahl der akut Corona-Infizierten bleibt unverändert bei 89 Personen. Zuletzt meldete das Gesundheitsamt diese Zahl Ende März, rund einen Monat nach dem ersten bestätigten Fall im Märkischen Kreis. 

    474 Personen gelten derzeit als geheilt, 152 Personen stehen als Kontaktpersonen unter Quarantäne. 

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
    • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 1 Infizierter, 30 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
    • Hemer: 7 Infizierte, 48 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 1 Infizierter, 5 Gesunde, 4 Kontaktperson
    • Iserlohn: 5 Tote, 25 Infizierte, 93 Gesunde, 52 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 2 Infizierte, 13 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 10 Infizierte, 81 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 6 Infizierte, 28 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 25 Infizierte, 84 Gesunde, 32 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Plettenberg: 2 Tote, 8 Infizierte, 44 Gesunde, 12 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 2 Kontaktpersonen

    Coronavirus im MK: Lüdenscheider spuckt um sich

    Update, 18.35 Uhr: Reiseveranstalter stecken tief in der Krise: Seit Mitte März sind alle Reisen abgesagt, Reisebusse dürfen keine Gäste mehr befördern, und eine finanzielle Unterstützung seitens der Regierung gibt es nicht, wie Elisabeth Wietis vom Wietis Reiseservice sagt.

    Update, 14.19 Uhr: In Lüdenscheid hat ein Unbekannter nach Polizeiangaben bereits am Freitagmittag gegen 13.50 Uhr im Eingangsbereich eines Autoteilegeschäftes an der Worthstraße für Ärger gesorgt. "Der Mann trug keinen Mundschutz und verengte den Zugang, wodurch der vorgeschriebene Mindestabstand zu anderen Kunden nicht eingehalten werden konnte", so die Ermittler.

    Der Mann sei durch einen Lüdenscheider, der das Geschäft habe verlassen wollen, freundlich auf sein Fehlverhalten angesprochen und gebeten, den Zugangsbereich zu verlassen. 

    "Der unbekannte Mann ohne Mundschutz 'explodierte' hierbei förmlich mit diversen Sprüchen, baute sich hierbei vor dem Geschädigten in drohender Haltung auf und bespuckte diesen im Bereich des Oberkörpers", hieß es von der Polizei weiter.

    Auch das Smartphone des Lüdenscheiders sei von Speichel getroffen worden. Der "Spucker" habe die Örtlichkeit mit einem Fahrzeug in unbekannte Richtung verlassen. Die Polizei hat ihre Ermittlungen wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz aufgenommen.

    Coronavirus im MK: Weniger Infizierte, aber ein 27. Todesopfer

    Update, 13.11 Uhr: Der Märkische Kreis meldet die aktuellen Zahlen von mit dem Coronavirus Infizierten. Aktuell verzeichnet die Statistik des Kreisgesundheitsamts nur noch 89 Corona-Patienten und somit sinkt die Zahl der Corona-Erkrankten unter 100. 

    Allerdings gibt es auch einen weiteren und damit den 27. Todesfall in Verbindung mit dem Coronavirus. Bei der Verstorbenen handelt es sich nach Angaben des Kreises um eine 52-jährige Frau aus Plettenberg, die stationär behandelt wurde. 

    Neuerkrankungen gab es zudem zwei - und zwar je eine in Herscheid und in Iserlohn. Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
    • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 1 Infizierter, 30 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
    • Hemer: 7 Infizierte, 48 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 1 Infizierter, 5 Gesunde, 4 Kontaktperson
    • Iserlohn: 5 Tote, 25 Infizierte, 93 Gesunde, 52 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 2 Infizierte, 13 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 10 Infizierte, 81 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 6 Infizierte, 28 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 35 Infizierte, 84 Gesunde, 32 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Plettenberg: 2 Tote, 8 Infizierte, 44 Gesunde, 12 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 2 Kontaktpersonen

    Updaten, 12.10 Uhr: Eine Schule im Märkischen Kreis führt eine Maskenpflicht auch im Unterricht ein. Die Abiturprüfungen finden unter strengen Regeln statt.

    Update, Sonntag, 17. Mai, 9.58 Uhr: Am heutigen Sonntag ist es endlich so weit: In der Plettenberger Johanniskirche wird wieder ein Gottesdienst gefeiert. Wie der jedoch abgehalten wird und wie es mit Konfirmationen, Firmungen und Kommunionen aussieht, lesen Sie hier.

    Update, Samstag, 16. Mai, 12 Uhr: Heute starten 1. und 2. Fußball-Bundesliga wieder mit dem Spielbetrieb. Im Mittelpunkt steht dabei das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Die heimischen Fanclubs äußern sich zum Neustart und erzählen, wie sie das Spiel ihres Teams verfolgen.

    Coronavirus im MK: Zahl der aktuell Infizierten geht weiter zurück

    Update 15.31 Uhr:  Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus Infizierten geht weiter zurück. Aktuell verzeichnet die Statistik des Kreisgesundheitsamts 107 derzeit infizierte Corona-Patienten, darunter sind auch vier Neuinfizierte. Neuinfektionen gab es in Iserlohn (1), Menden (1), Balve (1) und Lüdenscheid (1). 

    149 Kontaktpersonen stehen ebenfalls unter Quarantäne. 455 Patienten gelten als genesen. Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Kreis insgesamt 588 labor-technisch bestätigte Corona-Fälle. Es wurden 26 Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus registriert. 

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
    • Balve: 2 Infizierte, 7 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 1 Infizierter, 30 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Hemer: 12 Infizierte, 43 Gesunde, 12 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 5 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Iserlohn: 5 Tote, 27 Infizierte, 90 Gesunde, 57 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 2 Infizierte, 13 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 15 Infizierte, 76 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 6 Infizierte, 28 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 30 Infizierte, 79 Gesunde, 35 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Plettenberg: 1 Toter, 10 Infizierte, 43 Gesunde, 10 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde,1  Kontaktperson
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 1 Kontaktperson

    Update Freitag, 15. Mai, 12.40 Uhr: Wie der Märkischen Kreis auf Anfrage mitteilte, liegen die Ergebnisse des Massentests in einem Mendener Pflegeheim nun vor. Dort waren rund 190 Mitarbeiter und Bewohner der Einrichtung auf das Coronavirus getestet worden, nachdem eine Mitarbeiter an Covid-19 erkrankt war: Erfreulich: Bei keinem einzigen Mitarbeiter oder Bewohner war das Virus nachgewiesen worden. Alle Testergebnisse sind negativ. 

    Corona im MK: 26. Corona-Tote stammt aus Iserlohn

    Stand, Donnerstag, 14. Mai, 14.25 Uhr: Der Märkische Kreis verzeichnet den  26. Corona-Toten. Bei dem Todesfall handelt es sich um eine 74-jährige Iserlohnerin, die bereits Ende April im Krankenhaus verstorben ist, aber nicht gemeldet wurde, teilt der Kreis mit. Das sei jetzt bei einem Datenabgleich mit den Krankenhäusern aufgefallen.

    Derzeit sind laut Gesundheitsamt 113 Personen erkrankt. 446 Personen gelten als genesen. Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Kreis insgesamt 585 labor-technisch bestätigte Corona-Fälle.  Bisher wurden 121 Erkrankte stationär behandelt, davon elf Patienten in Krankenhäusern außerhalb des Kreises. Ebenfalls elf mussten oder müssen beatmet werden. Es wurden 26 Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus registriert.

    Am Mittwoch haben die Gesundheitsdienste 64 Personen getestet; davon 27 an der Drive-In-Station in Iserlohn und 15 in Lüdenscheid. Bei Hausbesuchen wurden Abstriche bei 22 Personen genommen.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 4 Kontaktpersonen
    • Balve: 1 Infizierter, 7 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 2 Infizierte, 29 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Hemer: 14 Infizierte, 41 Gesunde, 13 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 5 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Iserlohn: 5 Tote, 25 Infizierte, 91 Gesunde, 53 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 2 Infizierte, 15 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 20 Infizierte, 70 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 6 Infizierte, 28 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 32 Infizierte, 76 Gesunde, 38 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Plettenberg: 1 Toter, 10 Infizierte, 43 Gesunde, 10 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde,1  Kontaktperson
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 1 Kontaktperson

    Update 17.48 Uhr: Zwölf von 53 Gesundheitsbehörden in NRW haben nach Angaben vom Gesundheitsministerium personellen Unterstützungsbedarf angemeldet. Wie Fachbereichsleiter Volker Schmidt mitteilte, gehört der Märkische Kreis nicht dazu. 

    Man habe ausreichend Personal zur Verfügung, gleichzeitig würden weitere Mitarbeiter geschult. Derzeit sind in der Kontaktnachverfolgung sieben externe Mitarbeiter eingesetzt – drei Beschäftigte des Bundesverwaltungsamts (bis Juli) und vier Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (bis Oktober).

    Update Mittwoch, 13. Mai, 12.41 Uhr: Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises verzeichnen eine Steigerung der Corona-Verdachtsfällen innerhalb einer Woche von 89 Prozent. Trotz erhöhter Testrate nimmt die Zahl der aktuell Erkrankten weiterhin ab. Zudem gab es nur eine bestätigte Neu-Infektion - in Iserlohn. 

    Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet aktuell 117 Corona-Infizierte. Unter Quarantäne stehen auch 160 Kontaktpersonen. 442 Patienten gelten als genesen. 

    Die Zahl der Überweisungen zur Corona-Testung ist im Lauf einer Woche von 157 (4. Mai) auf 297 (11. Mai) gestiegen. Sie werden zügig abgearbeitet. Am Dienstag haben die Gesundheitsdienste 249 Personen getestet; davon 48 an der Drive-In-Station in Iserlohn und 16 in Lüdenscheid. Bei Hausbesuchen wurden Abstriche bei 187 Personen genommen. 

    Die Steigerung geht nahezu vollständig auf eine Reihentestung in einem Mendener Pflegeheim zurück. Bei einer Mitarbeiterin wurde das Coronavirus nachgewiesen. Daraufhin wurden alle fast 190 Mitarbeiter und Bewohner des Hauses abgestrichen. Ergebnisse liegen noch nicht vor. 

    Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Kreis insgesamt 584 labor-technisch bestätigte Corona-Fälle. Es wurden 25 Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus registriert.

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
    • Balve: 1 Infizierter, 7 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 2 Infizierte, 29 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Hemer: 14 Infizierte, 41 Gesunde, 13 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 5 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Iserlohn: 4 Tote, 25 Infizierte, 90 Gesunde, 63 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 2 Infizierte, 15 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 21 Infizierte, 70 Gesunde, 12 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 6 Infizierte, 28 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 33 Infizierte, 74 Gesunde, 40 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Plettenberg: 1 Toter, 11 Infizierte, 42 Gesunde, 12 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde,1  Kontaktperson
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 1 Kontaktperson

    Stand Dienstag, 12. Mai, 17.15 Uhr: Am Montag haben die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises von 68 Personen Abstriche genommen; davon 33 an der Drive-In-Station in Iserlohn und 14 in Lüdenscheid. Bei Hausbesuchen wurden Abstriche bei 21 Personen genommen. Die Testergebnisse liegen noch nicht vor. 

    Update 14.01 Uhr: Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreis meldet aktuell noch 122 Corona-Infizierte - genau die Hälfte davon (61)  befinden sich noch in stationärer Behandlung. Darunter sind auch Covid-19-Patienten mit schweren Verläufen der Krankheit und längerer Aufenthaltsdauer im Krankenhaus. 

    Die Zahl der aktuell Corona-Erkrankten ist weiter rückläufig. Die Statistik des Kreisgesundheitsamts verzeichnet aktuell noch 122 an Covid-19 erkrankte Personen und 436 Genesene verzeichnet. Seit Montag gab es eine labortechnisch-bestätigte Neuinfektion - in Menden. 

    Unter Quarantäne stehen derzeit noch 299 Personen, darunter 177 Kontaktpersonen. Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Kreis nun insgesamt 583 labor-technisch bestätigte Corona-Fälle. Es wurden 25 Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus registriert. 

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
    • Balve: 1 Infizierter, 7 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 2 Infizierte, 29 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Hemer: 15 Infizierte, 40 Gesunde, 14 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 5 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Iserlohn: 4 Tote, 26 Infizierte, 88 Gesunde, 63 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 14 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 22 Infizierte, 69 Gesunde, 16 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 7 Infizierte, 27 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 35 Infizierte, 74 Gesunde, 45 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 0 Kontaktpersonen
    • Plettenberg: 1 Toter, 11 Infizierte, 42 Gesunde, 13 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde,1  Kontaktperson
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 1 Kontaktperson

    Update 12.37 Uhr: Viele Sportler sind verunsichert: Welcher Sport ist unter welchen Bedingungen wann und wo erlaubt? Die Kommunen Altena und Nachrodt haben die Regeln festgelegt. Eine große Verantwortung lastet auf den Vereinen.

    Update Dienstag, 12. Mai, 8.42 Uhr: Innerhalb der vergangenen sieben Tage (4. bis 11. Mai) registrierte der Märkische Kreis nur noch 18 Neuinfektionen. Darunter war lediglich ein Fall aus dem Südkreis – am vergangenen Donnerstag in Lüdenscheid. Alle anderen Infektionen wurden aus dem Nordkreis - Iserlohn, Hemer oder Menden - gemeldet. 

    Trotz der nachlassenden Infektionszahlen sei es laut Kreisgesundheitsamt für eine Entwarnung aber noch zu früh. Die Obergrenze der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen liegt für den Märkischen Kreis bei 207 Infektionen. 

    Stand Montag, 11. Mai, 18.39 Uhr: Am Freitag haben die Gesundheitsdienste 142 Personen getestet und damit wieder deutlich mehr als zuvor; davon 44 an der Drive-In-Station in Iserlohn und 31 in Lüdenscheid. Bei Hausbesuchen wurden Abstriche bei 70 Personen genommen.

    Update Montag, 13.49 Uhr: Pünktlich zum Beginn der Lockerungen entspannt sich die Corona-Lage im Märkischen Kreis zusehends. Das Gesundheitsamt meldete am Montag aktuell noch 131 Erkrankte. 426 Patienten gelten als genesen. 

    61 Personen befinden sich noch in stationärer Behandlung. Die Zahlen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben sich seit dem Wochenende kaum verändert. Beim Gesundheitsamt sind aktuell noch 131 an Covid-19 erkrankte Personen und 426 Genesene verzeichnet. Labor-technisch bestätigte Neuinfektionen gab es nicht. 

    Schwere Krankenheitsverläufe von Covid-19 auch bei jüngeren Corona-Infizierten

    Unter Quarantäne stehen derzeit 317 Personen, darunter 186 Kontaktpersonen. Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Kreis 582 labor-technisch bestätigte Corona-Fälle. Es wurden 25 Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus registriert. 

    Bisher wurden 121 Erkrankte stationär aufgenommen, davon elf Patienten in Krankenhäusern außerhalb des Kreises. Ebenfalls elf mussten/müssen beatmet werden. 35 Patienten wurden inzwischen als geheilt entlassen; 22 sind im Krankenhaus verstorben. 

    Durchschnittlich verbrachten die inzwischen gesundeten Personen zwei bis drei Wochen in der Klinik. Die Statistik macht deutlich, dass nicht nur ältere Menschen problematische Krankheitsverläufe haben können: vier Geheilte sind jünger als 30 Jahre, 17 zwischen 30 und 60 und 15 älter als 60 Jahre. 

    Allerdings ist die Sterberate bei Personen über 60 Jahre deutlich höher: von den 22 Verstorbenen waren 18 älter als 60, darunter 12 Männer. Aktuell sind noch 61 Personen in stationärer Behandlung, 32 Männer und 29 Frauen. 39 Patienten sind älter als 60, 21 zwischen 30 und 60 Jahre alt und eine Patientin jünger als 30 Jahre.

    Aus vier Städten und Gemeinden im Märkischen Kreis wird aktuell kein Corona-Infizierter mehr gemeldet. Das sind Altena, Herscheid, Nachrodt-Wiblingwerde und Schalksmühle. 

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 3 Kontaktpersonen
    • Balve: 1 Infizierter, 7 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 2 Infizierte, 29 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Hemer: 16 Infizierte, 39 Gesunde, 18 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 5 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Iserlohn: 4 Tote, 29 Infizierte, 85 Gesunde, 63 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 14 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 24 Infizierte, 67 Gesunde, 21 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 8 Infizierte, 26 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 35 Infizierte, 73 Gesunde, 35 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Plettenberg: 1 Toter, 13 Infizierte, 40 Gesunde, 14 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 4 Kontaktpersonen

    Stand Sonntag, 19.55 Uhr: Die Stadt Lüdenscheid hat die Corona-Regeln konkretisiert. Das sind die Änderungen im Bereich Fitness, Gastro und Spielhallen, die ab Montag gelten.

    Update, 18.40 Uhr: Die Gastwirte hatten die für Montag angekündigte stufenweise Öffnung von Kneipen und Restaurants einerseits ersehnt. Andererseits: Jubelgesänge hören sich anders an.

    Seit 2006 arbeitet Dennis Domke bei der Deutsche Post DHL Group. Doch eine solche Situation, wie sie sich ihm momentan bietet, hat er nach eigener Aussage noch nie erlebt. Einiges hat sich in seinem Berufsalltag verändert. Dazu gehört, dass er deutlich mehr Pakete ausliefern muss. Auch der Umgang mit den Kunden sei ein anderer geworden – kuriose Corona-Begegnungen inbegriffen.

    Update 12.40 Uhr: Die Anzahl der am Coronavirus Infizierten geht im Märkischen Kreis weiter leicht zurück. Das Gesundheitsamt meldet aktuell noch 132 Erkrankte. 425 Patienten gelten als genesen. Am Sonntag meldete das Kreisgesundheitsamt allerdings wieder acht Neuinfizierte - allesamt aus dem Nordkreis. Neuinfektionen gab es in Hemer (1), Iserlohn (3) und Menden (4). 

    Die Zahlen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind dennoch weiter rückläufig. Für eine Entwarnung, so der Kreis in einer Mitteilung am Sonntag, sei es aber noch viel zu früh

    Rückläufig ist auch die Zahl derjenigen, die sich einer Quarantäne unterziehen müssen. Das sind kreisweit noch 182 Menschen, 19 weniger als noch vor drei Tagen. Glücklicherweise ist kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beklagen. 

    Seit Ausbruch der Pandemie zählt der Kreis 582 labor-technisch bestätigte Corona-Fälle.120 Personen wurden bisher stationär behandelt, davon elf Patienten in Krankenhäusern außerhalb des Kreises, ebenso viele mussten oder müssen noch beatmet werden. 

    Die Fälle nach Kommunen im MK:

    • Altena: 1 Toter, 9 Gesunde, 3 Kontaktpersonen
    • Balve: 1 Infizierter, 7 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Halver: 3 Tote, 2 Infizierte, 29 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Hemer: 17 Infizierte, 38 Gesunde, 18 Kontaktpersonen
    • Herscheid: 5 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Iserlohn: 4 Tote, 29 Infizierte, 85 Gesunde, 63 Kontaktpersonen
    • Kierspe: 1 Toter, 14 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
    • Lüdenscheid: 3 Tote, 24 Infizierte, 67 Gesunde, 21 Kontaktpersonen
    • Meinerzhagen: 4 Tote, 8 Infizierte, 26 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
    • Menden: 8 Tote, 35 Infizierte, 74 Gesunde, 31 Kontaktpersonen
    • Nachrodt-Wiblingwerde: keine 
    • Neuenrade: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 1 Kontaktperson
    • Plettenberg: 1 Toter, 13 Infizierte, 40 Gesunde, 14 Kontaktpersonen
    • Schalksmühle: 8 Gesunde, 2 Kontaktpersonen
    • Werdohl: 1 Infizierter, 12 Gesunde, 4 Kontaktpersonen

    Update, 12.27 Uhr: Lieferengpässe traten auch schon vor der Corona-Pandemie auf. Durch die enorme weltweite Nachfrage nach bestimmten Medikamenten hat sich die Versorgungslage allerdings verschärft – das spüren auch die heimischen Krankenhäuser. Im Interview berichtet Apothekendirektor Dr. Peter Hülsmeyer über die täglichen Herausforderungen bei der Beschaffung von Medikamenten in Corona-Zeiten.

    Update, 10. Mai, 9.05 Uhr: Eigentlich wollten sie sich im gemeinsamen Urlaub das Ja-Wort geben - weil der wegen der Corona-Krise nicht mehr möglich ist, fragen Paare nun im Standesamt Lüdenscheid an. Und sind damit nicht die einzigen.

    Coronavirus im MK: Blutproben in Lüdenscheider Labor

    Update, 18.04 Uhr: Geschäfte öffnen, Besucher dürfen ab Sonntag wieder Bewohner in Pflegeheimen besuchen – in Krankenhäusern gilt aus Sicherheitsgründen weiterhin ein Besuchsverbot oder zumindest eine stark eingeschränkte Besuchsmöglichkeit. Das gilt auch für Väter.

    Update, 15.21 Uhr: Der massenhafte Einsatz von Antikörper-Tests soll in Deutschland den Weg aus der Corona-Krise ebnen. Voraussetzung dafür ist, dass die Krankenkassen die Kosten für den Test übernehmen. Das Medizinische Labor Wahl bietet seit Mitte April Antikörper-Tests für Sars-CoV-2 an. Mehr als 1.000 Blutproben wurden seitdem im Lüdenscheider Labor untersucht.

    Update, 12.25 Uhr: Balkon-Gespräche und Fenster-Besuche sind seit Wochen für viele Senioren in Altenheimen die mitunter einzige Kontaktmöglichkeit. Für einen Mann im MK war das keine Option - er zog kurzerhand zu seiner Frau ins Altenheim, um sie täglich treffen zu können.

    Update, 10.20 Uhr: Freibäder dürfen am 20. Mai wieder öffnen, Hallenbäder nach aktuellem Stand und Verlauf des Infektionsgeschehen am 30. Mai. Dass das Gartenhallenbad in Nachrodt so schnell wieder öffnet, ist fraglich. Die Verantwortlichen vom Trägerverein sind mit Blick auf die Hygieneregeln und Verantwortung gegenüber den Badegästen skeptisch. Und auch die Öffnung des Freibads in Altena hält der Bürgermeister eher für nachrangig.

    Update, Samstag, 9. Mai, 9.10 Uhr:Nach der Genehmigung des Öffnungskonzepts durch das Kreisgesundheitsamt in der Vorwoche setzen die Märkischen Kliniken ihren Zehn-Punkte-Plan nun Schritt für Schritt um.

    Die Entwicklungen im Märkischen Kreis bis einschließlich 8. Mai können Sie hier nachlesen: 

    Newsblog Coronavirus im Märkischen Kreis bis 8. Mai 2020

    +++ Hier sind die Entwicklungen in NRW bis einschließlich 24. März nachzulesen +++

    *wa.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

    Grafik

    Das könnte Sie auch interessieren

    Kommentare

    Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


    Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

    Netiquette
    Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

    Kommentare