Alles neu im Februar

Tanzend bei RTL: Cover-Girl aus der Region ziert neues MK-lifetime-Magazin

+
Die Lüdenscheiderin Anja Söhle ist Cover-Girl des neuen MK-Lifetime-Magazins.

Lüdenscheid - MK lifetime, das Magazin des Märkischen Zeitungsverlages, kommt ab Freitag (15. Februar) frei Haus. Bisher nur an vielen Auslagestellen im Südkreis zu haben, liegt es ab sofort den Tageszeitungen des Verlages bei und wird zusätzlich über den Lesezirkel verteilt.

Vielfältige Geschichten aus dem heimischen Kreis sind natürlich nach wie vor im Magazin zu finden. So auch in der ersten Ausgabe dieses Jahres. Darin wagt die Redaktion in einer neuen Serie einen Blick auf die Städte des Südkreises – den Anfang machen wir mit Lüdenscheid. Was hat die Stadt zu bieten? Und wie sehen Ortsfremde die Bergstadt?

Ebenfalls neu ist, dass künftig ein Model aus dem Märkischen Kreis die Titelseiten zieren wird. Diesmal ist es die Lüdenscheiderin Anja Söhle. Vielen Lüdenscheidern ist sie als Tanzlehrerin bekannt. Andere haben sie vielleicht schon mal in der Serie „Alles was zählt“ gesehen, für die sie hin und wieder Statistenrollen übernimmt. 

So sieht das neue Cover aus. 

Übrigens: Wer auch einmal auf einer Titelseite des MK-lifetime-Magazins abgebildet werden möchte, kann sich beim Märkischen Zeitungsverlag bewerben. Wie und wo das geht, steht im neuen Heft.

Bei so vielen Neuigkeiten ist Vieles auch geblieben. Nach wie vor finden die Leserinnen und Leser viele Veranstaltungs- und Ausflugstipps in der Ausgabe. Diesmal zum Nadelmarkt in Iserlohn oder eine Reise quer durch Deutschland. Die führt zum Bauhaus-Jubiläum vorbei an den Kultstätten der Gestalterbewegung von Berlin nach Stuttgart.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare