Die neuen Azubis im MK

Die neuen Azubis im MK
1 von 27
Der Ausbildungsbeginn startete am Freitag für 37 junge Leute bei Mercedes Jürgens in Hagen. Geschäftsführer Daniel Junker und Tino Schneider begrüßten gemeinsam mit der Ausbildungsleitung, Jelena Visic, die neuen Auszubildenden. Sie werden in den Berufen Automobilkaufmann, Karosseriebauer, Fahrzeuglackierer, Kfz-Mechatroniker PKW, Kfz-Mechatroniker NFZ, Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet und verteilt auf die Jürgens-Betriebe. In Lüdenscheid gehen an den Start: Justin Kowalczik, Gina Hallmann, Isabell Nicklas, Anna Büker, Leon Klimke, Frederic Schneider, Christopher Kalweit, Iboo Fiboo, Giovanni Gennaro.
Die neuen Azubis im MK
2 von 27
Am 3. August starteten neue Nachwuchskräfte bei der Insta GmbH. Sie werden als Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufleute EU in Kombination mit einem Verbundstudium Betriebswirtschaft sowie zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung mit einem Verbundstudium Elektrotechnik/Angewandte Informatik ausgebildet. Sechs Azubis beginnen ihre Ausbildung bei Insta (jeweils von links nach nach rechts): (Vordere Reihe) Dustin Wiemann, Ivetta Zwetzich, Stefan Vasilev, Sebastian Zimkowski (Head of Human Resources), (hintere Reihe) Lennart Szepan, Frederik Groß, Roman Knjaskow, Jana Münz (Ausbildungsbeauftragte).
Die neuen Azubis im MK
3 von 27
Am 10. August starteten 22 neue Azubis bei der Enervie-Gruppe und damit bei Enervie Vernetzt, Mark-E, Stadtwerke Lüdenscheid und Bäderbetrieb Lüdenscheid. Vorstandssprecher Erik Höhne begrüßte die neuen Mitarbeiter. Im Bereich Lüdenscheid werden ausgebildet: Tim Borsten und Murat Yavuz (IT-Systemelektroniker), Nico Humberg und Justin Swiecicki (Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik), Lorenz Emmich, Matteo Podda und Berke Yigit (Elektroniker für Automatisierungstechnik), Matteo Falcone, Robin Gantze, Max Trometer und Emir Uygun (Elektroniker für Betriebstechnik), Henning Stellberg (Fachangestellter für Bäderbetriebe).
4 von 27
Eine gute und fundierte Ausbildung ist die beste Investition in die Zukunft – unter dieser Prämisse bildet die Firma Heuel Logistics schon seit Jahren aus. Auch in Zeiten von Corona wolle man die Ausbildung von jungen Logistiknachwuchskräften weiter als wichtige Aufgabe für die Zukunft ansehen, so heißt es aus dem Unternehmen. Jetzt starteten acht junge Menschen ihre Ausbildung im Meinerzhagener Unternehmen mit Stammsitz in Drolshagen. Vier von ihnen werden zum Kaufmann beziehungsweise zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung ausgebildet, drei streben den Beruf der Fachkraft für Lagerlogistik an und ein Auszubildender verfolgt das Ziel, Fachinformatiker mit der Ausrichtung Anwendungsentwicklung zu werden. Christoph Heuel und Ausbildungsbeauftragte Gina Zappe hießen die neuen Teammitglieder willkommen. Obwohl die diesjährige Begrüßungsveranstaltung in kleinerem Rahmen stattfand, wurde die Freude und Aufregung über den Start des neuen Lebensabschnitts nicht getrübt. Insgesamt werden derzeit 27 Auszubildende bei Heuel Logistics an das Berufsleben herangeführt.
5 von 27
Die Firma Lumberg in Schalksmühle begrüßt acht neue Azubis, davon fünf am Stammsitz in Schalksmühle und drei im Produktionswerk in Cloppenburg. In der Zentrale beginnen Safak Kilic die Ausbildung zum Fachinformatiker und Michelle Münchhoff zur Industriekauffrau. Marlon Fröhlich möchte Werkzeugmechaniker werden. Als Auszubildende im technischen Produktdesign ist Maren Schmermbeck neu an Bord und Informatikkaufmann wird Richard Gebel (von links).
6 von 27
Sieben Nachwuchskräfte gehen an die Arbeit: Bei der am Freisenberg ansässigen Firma Assmann Electronic ist in dieser Woche personelle Verstärkung eingetroffen. Die Assmann-Geschäftsführer Michael Zulauf und Phil Penninger sowie Ausbilderin Sabrina Babilon konnten dabei die Auszubildenden Jonas Gundermann, Johanna Neuhaus, Adele Kemler, Leonita Berisha, Verena Lengelsen und Lisa-Marie Stähler sowie Praktikantin Jule Zulauf begrüßen. Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter absolvieren ihre in der Regel dreijährige Ausbildung etwa in den Bereichen Mediengestaltung, Informatik, Groß- und Außenhandelsmanagement, Marketing und Büromanagement. Die Ausbildungsinhalte sind dabei laut Auskunft des Unternehmens eng an die zunehmende Digitalisierung des Arbeitslebens angelehnt. Elektronik-Spezialist Assmann beschäftigt am Standort Freisenberg derzeit rund 130 Menschen.
7 von 27
Lüdenscheid – Nachwuchs für die heimische Justiz: Haben vier junge Frauen am Lüdenscheider Amtsgericht offiziell ihre Ausbildung zu Justizfachangestellten begonnen. Zweieinhalb Jahre werden Celine Hagen, Kamila Starczewski, Larissa Voß und Eva Marie Ziese (auf dem Bild vorne, von links) in der Behörde am Dukatenweg nun lernen. Amtsgerichtsdirektorin Susanne Kuschmann sowie die Ausbilderinnen Lisa Bollermann und Judith Neuhaus (hinten, von links) begrüßten die neuen Kolleginnen. Als Fachkräfte der Justizverwaltung sind sie später etwa Ansprechpartnerinnen für die Bevölkerung, nehmen Anträge entgegen und erteilen Auskünfte. „Das ist ein vielseitiger Beruf“, findet Gerichtsdirektorin Kuschmann. Wer sich für ihn interessiert, kann sich schon jetzt für den Ausbildungsbeginn im nächsten Sommer bewerben.
8 von 27
Am Montag starteten sieben neue Auszubildende in ihre zweieinhalbjährige Ausbildung bei der Sparkasse Lüdenscheid. Vorstandsmitglied Thorsten Haering (links) und Ausbildungsleiter David Macipe (rechts) begrüßten die neuen Nachwuchskräfte am Sauerfeld. Haering betonte, dass die Ausbildung in eine sehr spannende Zeit für Finanzwirtschaft falle. Denn die nächsten Jahre seien durch den digitalen Wandel geprägt. In der ersten Woche steht das Kennenlernen der „Mit-Azubis“ und der Sparkasse auf dem Programm. Dann durchlaufen die Auszubildenden die verschiedenen Abteilungen. Die Auzubis sind: Abdullah Ak, Zeynep Altindag, Sabrina Haase, Jessica Haffner, Neele Lühdorf, Adam Sieczko, Sara Zieglowski.
9 von 27
In den nächsten zweieinhalb Jahren lernen zehn junge Menschen an den verschiedenen Standorten der Volksbank in Südwestfalen den Beruf der Bankkauffrau, des Bankkaufmanns und in einem Fall der Immobilienkauffrau. Am Montag wurden sie durch Vorstandssprecher Karl Michael Dommes und Vorstand Jens Brinkmann sowie Rainer Marwedel, Abteilungsleiter Personalentwicklung, und Ausbildungsleiterin Anke Bockelmann in Siegen begrüßt. Die neuen Auszubildenden in der Siegerland sind (erster): Noel Ben Arfaoui (Netphen), Nadine Nozar (Siegen), Anna Katharina Stähler (Kreuztal), Sarah Trapp (Neunkirchen) sowie Philip Werthebach (Weidenau). Die neuen Auzubis für den Märkischer Kreis sind (erster Einsatzort): Julia De Maesschalck (Neuenrade), Julia Enns (Lüdenscheid), Tobias Leiß (Plettenberg) und Giulia Roth (Meinerzhagen) sowie Jule Johanna Münker (Siegen), die den Beruf der Immobilienkauffrau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare