Detaillierte Beschreibungen

Der nächste Tankstellen-Überfall im MK - ist er Teil einer Serie? Eine Auffälligkeit unterscheidet sich drastisch

+
Die Jet-Tankstelle an der Fröndenberger Straße wurde am Mittwochabend überfallen.

Menden - Der nächste Tankstellenüberfall in Menden! Mit einem Messer bewaffnet erbeutete ein Maskierter am Dienstagabend Geld und Zigaretten an der Jet-Tankstelle an der Fröndenberger Straße. Weitere Täter standen Wache.

Gegen 21.35 Uhr betrat ein maskierter Täter laut Angaben der Polizei eine Tankstelle an der Fröndenberger Straße in Menden. Im Eingangsbereich des Tankstellenshops standen zwei weitere maskierte Personen Wache. 

"Unter Vorhalt eines Messers forderte er vom Angestellten die Herausgabe von Geld und Zigaretten. Mit der Beute liefen er und seine beiden Mittäter aus dem Gebäude zu Fuß in Richtung Innenstadt", erklärte die Polizei am Mittwoch. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die die Verdächtigen möglicherweise vor oder nach der Tat auf der Flucht beobachtet haben.

So wurde der Haupttäter beschrieben

  • männlich
  • circa 1,70 Meter 
  • groß normale Statur 
  • dunkelblauer Kapuzenpullover 
  • dunkelblaue Hose
  • schwarze Schuhe mit weißer Sohle und weißen Schnürsenkeln 
  • schwarze Baseball-Kappe 
  • grünes Tuch vor dem Gesicht
  • sprach akzentfreies Deutsch.

So wurde der erste Mittäter beschrieben

  • männlich 
  • circa 1,70 Meter groß 
  • normale Statur 
  • schwarze Hose mit seitlich verlaufendem weißen Reißverschluss 
  • dunkelblaue Daunenjacke mit Kapuze und schwarzer Innenkapuze (ins Gesicht gezogen)
  • weißes Oberteil unter der Jacke, weiße Turnschuhe.

So wurde der zweite Mittäter beschrieben

  • männlich 
  • circa 1,70 Meter groß 
  • normale Statur 
  • hellgraues Tuch vor dem Gesicht, schwarze Hose mit weißem Nike-Emblem auf der vorderen rechten Hosenbeinseite
  • schwarze, dünne Daunenjacke mit weißem Schriftzug auf der oberen linken Brustseite und der Frontseite der übergezogenen Kapuze, weiße Turnschuhe.

Hinweise zum aktuellen Fall nimmt die Wache Menden unter 02373/9099-5122 oder 9099-0 entgegen.

Die Tat ist der vierte Raubüberfall auf eine Mendener Tankstelle innerhalb kürzester Zeit - die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus, doch es gibt auch eine Theorie, nach der es verschiedene Täter seien könnten. Auffällig: In bislang keinem anderen Fall dieser Serie waren drei Täter zugleich an der Tat beteiligt.

Auch in Lüdenscheid zückte ein Maskierter Täter eine Waffe - in diesem Fall war es jedoch eine Pistole.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare