Verkehrsunfall

Iserlohner (21) knallt ungebremst auf Vordermann - zwei Verletzte

+

[Update 8.19 Uhr] Iserlohn - Ein 21-jähriger Iserlohner ist am Samstagabend auf der Schlesischen Straße mit seinem Pkw ungebremst auf einen vor ihm fahrenden VW Lupo geknallt. Die Straße musste für 90 Minuten bis circa 20.30 Uhr voll gesperrt werden. 

Im ersten Moment habe es nach Angaben der Polizei so ausgesehen, als sei die 54-jährige Fahrerin des VW Lupos schwer verletzt gewesen. Polizei und Feuerwehr rückten mit schwerem Gerät an. 

Glücklicherweise wurde die Iserlohnerin und der 21-jährige Unfallverursacher nur leicht verletzt. Beide konnten das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. 

An dieser Stelle gilt Tempo 50. Nach Angaben der Polizei gab es keine Hinweise darauf, dass der 21-jährige Iserlohner zu schnell unterwegs gewesen sei. Ersten Erkenntnissen nach hatte er übersehen, dass die 54-jährige Frau verkehrsbedingt abbremsen musste.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf circa 2.500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. 

Aufgrund der unterschiedlichen Meldungen über den Unfall war die Feuerwehr Iserlohn mit einem Großaufgebot zum Einsatz ausgerückt. Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr Iserlohn durch die Löschgruppe Stadtmitte. Insgesamt waren 28 Einsatzkräfte vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare