Polizei rät: Misstrauisch sein!

Mieser Trick: Falscher Handwerker bringt 93-Jährige um ihr Geld

+
Symbolbild

Mit einem miesen Trick hat ein falscher Handwerker eine 93-jährige Frau aus dem Märkischen Kreis um ihr Geld gebracht. Der Mann hatte sich unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung der Seniorin verschafft.

Iserlohn - Unter dem Vorwand, einen Badewannensitz reparieren zu müssen, habe sich der falsche Handwerker am Dienstagmorgen in Dröschede Zutritt zur Wohnung der 93-jährigen, sehbehinderten Frau verschafft, berichtet die Polizei. 

Gegen 10.15 Uhr hatte die alte Dame den Mann eingelassen - aufgrund ihrer Einschränkung konnte sie nicht verfolgen, was der Täter wirklich tat: Er durchsuchte die Wohnung nach Geld und Wertsachen. Möglicherweise habe er auch noch einen Komplizen hereingelassen, mutmaßt die Polizei. Mittags stellte die Frau fest, dass ihre Geldbörse gestohlen wurde. 

Die Polizei warnt eindringlich vor der Betrugsmasche. So etwas passiere immer wieder. Mal wollen Fremde Telefonleitungen kontrollieren, dann stimmt angeblich etwas nicht mit der Stromleitung. Dann soll ein Treppenlift eingebaut werden. Vorwände, um in die Häuser ihrer Opfer zu gelangen, finden die Täter viele. 

Nicht jeder, der an der Haustür klingele, wolle etwas Böses, schreibt die Polizei. Dennoch gelte es, misstrauisch zu sein. Häufig kämen die Täter zu Zweit, der Erste lasse oft unbemerkt die Tür offen, damit sich ein Komplize mit in die Wohnung schleichen kann. 

Die Polizei hat ein paar Tipps, die Angehörige an ihre älteren Verwandten weitergeben sollten: 

  • Lassen Sie keine Unbekannten in die Wohnung!
  • Lassen Sie sich einen Ausweis zeigen! 
  • Stadtwerke oder Stromversorger kündigen Wartungsarbeiten in der Regel vorher schriftlich an. Im Zweifel: Telefonnummer aus dem Telefonbuch heraussuchen und nachfragen. 
  • Der Fremde muss draußen warten, bis die Richtigkeit des Besuchs festgestellt wurde. 
  • Rufen Sie Nachbarn oder Verwandte hinzu, wenn es unangekündigt an der Tür klingelt. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare