Rund 30.000 Euro Sachschaden / Blutprobe entnommen, Führerschein weg

Mendener (27) rammt mit Klein-Lkw volltrunken drei geparkte Autos

+

[Update 8.52 Uhr] Menden - Trunkenheitsfahrt mit heftigem Ende am Mittwochabend in Menden! Auf der Bismarckstraße kam ein 27-jähriger Mann aus Menden gegen 21.30 Uhr vor einer leichten Rechtskurve mit einem Klein-Lkw offenbar aufgrund erheblicher Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dort gleich drei geparkte Autos erheblich. Geschätzter Gesamtsachschaden: rund 30.000 Euro.

Der Mendener, der mit dem Fiat Ducato eines Iserlohner Dachdeckerbetriebes in Richtung L680 (Bräukerweg) unterwegs gewesen war, wurde unverletzt mit zur Mendener Polizeiwache genommen, nachdem ein Atemalkoholvortest einen Wert über 1,1 Promille ergeben hatte.

"Wir sprechen dann von absoluter Fahruntüchtigkeit. Es wurde dem 27-Jährigen eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an", sagte Polizei-Pressesprecher Dietmar Boronowski am Donnerstagmorgen im Gespräch mit unserer Redaktion.

Auf den 27-Jährigen kommen erhebliche Konsequenzen zu: Wegen Trunkenheit am Steuer muss er mit einem Strafverfahren rechnen - ganz abgesehen davon, dass nicht sicher ist, ob und wann er seinen Führerschein wieder bekommt.

Obendrein dürfte sich sein Arbeitgeber sehr darüber ärgern, dass der Fiat Ducato ebenfalls erheblich beschädigt wurde und abgeschleppt werden musste.

Mindestens zwei der drei  ramponierten Pkw könnten wirtschaftlichen Totalschaden erlitten haben, ein Nissan Qashqai beispielsweise wurde heftig gegen einen Baum am Fahrbahnrand gequetscht.

Beschädigt wurden ein schwarzer VW Golf, ein grauer Audi A6 und ein roter Nissan Qashqai. Auf Anfrage hatte die Polizei zunächst von vier beschädigten Fahrzeugen gesprochen, dies aber dann mit einer Pressemitteilung korrigiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare