Viel Arbeit für die Polizei in Menden

Pkw mit Steinen beworfen und zerkratzt - Vandalismus im Freizeitzentrum

+

Menden - Einbrecher und Vandalen haben die Beamten der Polizeiwache Menden in den letzten Tagen mächtig auf Trab gehalten. Wir fassen einige der Einsätze hier zusammen. Hinweise nimmt die Polizei Menden unter der Telefonnummer 02373-90990 entgegen.

  • Unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag auf Samstag am Bieberkamp im Freizeitzentrum Biebertal im südlichen Mendener Stadtteil Lendringsen am Ortsausgang in Richtung Holzen/Hüsten ihr Unwesen getrieben: An der beliebten Grillhütte brachen sie mehrere Vorhängeschlösser zu Wandfächern auf, an der Vogelvoliere schlugen sie eine Fensterscheibe ein und am Musikpavillon hebelten sie mit massiver Gewalt die Holztür eines Stauraums auf. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Ob die Vandalen Beute machten, steht noch nicht fest.
  • Am Fuchshöhlenweg oberhalb des Krankenhauses kam es zwischen Samstag, 9.30 und Sonntag, 3.15 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Unbekannte brachen die Terrassentür auf und durchwühlten sämtliche Räume. Sie entwendeten laut Polizei Schmuck und Bargeld. Zudem entstand Sachschaden.
  • Dass offenbar drei Teenager im Alter von 13 bis 14 Jahren am Freitagabend gegen 19.05 Uhr an der Lendringser Hauptstraße mutwillig Töpfe samt Pflanzen beschädigten und sich dann mit Fahrrad und Roller aus dem Staub machten, sei der Vollständigkeit halber erwähnt. 

17 Fahrzeuge zerkratzt, besprüht und anderweitig beschädigt

Im Stadtgebiet von Menden wurden am Wochenende außerdem bislang insgesamt 17 Sachbeschädigungen an Fahrzeugen angezeigt.

  • Am Freitagmorgen um 10 Uhr bewarfen demnach Kinder am Margueritenweg im Stadtteil Platte Heide einen an der Schule vorbeifahrenden Citroen C1 mit Steinen. Es blieben fünf Dellen und 1000 Euro Sachschaden zurück. Die Kinder flüchteten unerkannt.
  • An der Unnaer Straße beschädigten Vandalen insgesamt neun geparkte Autos mit einem spitzen Gegenstand. An allen Fahrzeugen verliefen auf der rechten Seite vom hinteren bis zum vorderen Kotflügel Kratzer. Der Sachschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt. Die Tat ereignete sich zwischen Samstag, 22 Uhr und Sonntag, 1.10 Uhr. Die Polizei sucht dringend Zeugen.
  • Zwei gleich gelagerte Fälle ereigneten sich an der Werringser Straße. Auch hier wurden zwei geparkte Autos rechtsseitig zerkratzt. Es entstanden etwa 1000 Euro Schaden. Die Tat wurde Sonntag gegen 11 Uhr bemerkt.
  • An der Werler Straße beschmierten Unbekannte in drei Fällen Wohnmobile mit Sprühfarbe. Die Tat muss am Sonntag, zwischen 4 und 8 Uhr stattgefunden haben. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden.
  • An der Pater-Kolbe-Straße trat ein Unbekannter zwischen Freitag- und Sonntagmittag gegen ein geparktes Auto. Der Täter hinterließ fast 1000 Euro Schaden.
  • An der Eisenberger Straße fügte ein Unbekannter einem geparkten Auto einen Kratzer an der hinteren rechten Fahrzeugtür zu. Die Tat passierte zwischen Sonntag, 16.50 und 18.10 Uhr. Schaden hier: etwa 1000 Euro. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare