Mit Messer und Reizgas bewaffnet

Skrupelloser Zigarettendieb schlägt junger Frau (19) auf der Flucht ins Gesicht

In einem Mendener Supermarkt hatte ein Ladendieb Zigaretten geklaut und war dabei beobachtet worden. Auf seiner Flucht vor Mitarbeitern schlug er zu und versprühte Reizgas (Symbolbild).
+
In einem Mendener Supermarkt hatte ein Ladendieb Zigaretten geklaut und war dabei beobachtet worden. Auf seiner Flucht vor Mitarbeitern schlug er zu und versprühte Reizgas (Symbolbild).

Einer Frau ins Gesicht geschlagen, einen Mann mit Reizgas besprüht: Ein auf frischer Tat erwischter Ladendieb hat im MK alles getan, um seine Verfolger abzuschütteln.

  • Ein Zigarettendieb wurde in einem Mendener Supermarkt auf frischer Tat erwischt.
  • Der Mann schlug auf der Flucht vor zwei Mitarbeitern zu und versprühte Reizgas.
  • Jetzt fahndet die Polizei nach dem Flüchtigen, der mit einem Messer bewaffnet war.

Menden - Mit körperlicher Gewalt gegen eine Frau einer- und mit Reizgas andererseits hat sich ein ertappter Zigarettendieb am Montagabend in Menden seinen Fluchtweg freigeräumt und die Verfolger ohne Rücksicht vom Hals geschafft. 

Schauplatz war der Edeka-Markt Enste an der Unteren Promenade in der Mendener Innenstadt.

Gegen 19.30 Uhr hatte eine 19-jährige Mitarbeiterin des Ladens nach Angaben der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis den Unbekannten dabei beobachtet, wie er in der bereits geschlossenen Tabakabteilung Waren in seinen Rucksack stopfte. 

Ertappter Ladendieb gibt plötzlich Fersengeld

"Sie informierte einen ein Jahr älteren Kollegen. Der forderte den Unbekannten auf, die Ware zurückzulegen und mit ihm ins Büro zu kommen. Der Unbekannte willigte ein, gab dann jedoch Fersengeld", so die Ermittler.

Die 19-Jährige habe daraufhin versuchte, den Mann festzuhalten. "Doch der riss sich los, verpasste der jungen Frau einen Schlag ins Gesicht. Ihr Kollege rannte hinter dem Unbekannten her nach draußen auf den Parkplatz. 

Ladendieb rutscht aus und verletzt sich dabei

Dort rutschte der Besucher aus und verletzte sich dabei wahrscheinlich. Im Aufstehen zückte er den Reizstoff und verpasste dem Verfolger einen Stoß ins Gesicht. In der anderen Hand hielt er ein Messer.

Auf der weiteren Flucht in Richtung Hönne warf er sechs Zigarettenpäckchen weg und rannte zur Märkischen Straße", teilte die Polizei zum weiteren Hergang mit.

Beide Mitarbeiter seien leicht verletzt worden. Die 19-Jährige habe sich im Krankenhaus behandeln lassen.

Eine Nahbereichsfahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Jetzt sollen Videoaufnahmen ausgewertet werden.

So wird der unbekannte Ladendieb beschrieben

  • ca. 1,80 Meter groß
  • blaue Jeans
  • graues Langarmshirt
  • schwarzer Rucksack mit grünen Applikationen 

Die Polizei ermittelt wegen eines räuberischen Diebstahls und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02373/90990.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare