79.000 Euro Investitionskosten

Neue Blitzersäule an der L 679 ab Mittwoch in Betrieb

+
Die Bauarbeiten an der neuen Geschwindigkeitsüberwachungsanlage in Menden laufen auf Hochtouren.

Menden - An der L 679 in Menden installiert der Märkische Kreis einen neuen "Blitzer" - eine moderne Radarsäule, die am 20. September in Betrieb gehen wird. Sie ersetzt die alte Anlage. Bau und Kamera kosten rund 79.000 Euro.

Der Märkische Kreis erneuert die stationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlage an der L 679/Einmündung Abtissenkamp in Menden. Die Anlage soll am Mittwoch, 20. September, scharf geschaltet werden. 

79.000 Euro lässt sich der Kreis den neuen „Starenkasten“ nebst Umbaumaßnahmen kosten.

41.000 Euro sind für die neue Kamera der Firma Jenoptik mit dem Namen „TraffiStar“ fällig, rund 38.000 Euro kosten die erforderlichen Umbaumaßnahmen. Die Erneuerung wurde notwendig, weil die Sensoren der alten Anlage in der Straße nicht mehr korrekt arbeiten.

„Der große Vorteil ist, die Kamera kann ausgebaut und in einem mobilen Geschwindigkeitsüberwachungswagen eingesetzt werden“, erklärt Gudrun Hornemann vom Fachdienst Verkehrsordnungswidrigkeiten des Märkischen Kreises. 

Der Kreis betreibt aktuell 21 stationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen an Unfallschwerpunkten. Die neue an der L 679 ist die fünfte moderne Säule. Die alten „Starenkästen“ sollen nach und nach gegen die neue Technik ausgetauscht werden. - pmk

Lesen Sie dazu auch:

Hier wird im Märkischen Kreis mobil geblitzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare