In Hagen-Emst

Vier Männer mit Sturmhauben und Messer rauben im Park Minderjährige aus

+
Symbolbild

Hagen - Sie waren zu viert, hatten Sturmhauben auf und überfielen zwei Jugendliche. Einer der Täter zückte ein Messer.

Am Freitag hielten sich zwei 15-Jährige in einer Parkanlage auf Emst an der Cunostraße auf. Gegen 21.30 Uhr bemerkten sie, dass vier unbekannte Personen sich in ihre Richtung bewegten.

Die Räuber trugen Motorradhauben (3 x schwarz, 1 x weiß). Einer von ihnen hielt ein Messer in der Hand. In akzentfreiem Deutsch forderte einer der vier die beiden Jungen auf, Wertgegenstände herauszugeben. Die schwarz gekleideten Täter griffen nach den Handys und Geldbörsen und entfernten sich anschließend in Richtung Karl-Ernst-Osthaus-Straße. Erst von der elterlichen Wohnung aus konnten die 15-Jährigen die Polizei verständigen.

Die Kriminalpolizei sucht jetzt nach Zeugen: Wer hat im oben genannten Tatzeitraum eine Personengruppe bemerkt, auf die die Täterbeschreibung passt?

Hinweise werden unter 02331/986-2066 entgegen genommen. Maskiert und mit Pistole: Männer überfallen Netto im MK

Lesen Sie auch:

Mann (33) lenkt Auto auf Menschengruppe - zwei Verletzte, Mordkommission eingesetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare