13.000 Euro Sachschaden

Lüdenscheider und Altenaer bei Unfall verletzt

+
Symbolbild

Schwerte/Lüdenscheid/Altena - Vier Leichtverletzte - zwei aus Lüdenscheid und zwei aus Altena -  sowie ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom vergangenen Sonntag in Schwerte.

Nach Angaben der Kreispolizei Unna befuhr ein 19-jähriger Lüdenscheider gegen 15.30 Uhr mit seinem Pkw die A45 in Richtung Norden. An der Abfahrt Ergste wollte er nach links auf die Ruhrtalstraße in Richtung Westhofen abbiegen. Von links näherte sich ein 64-jähriger Altenaer in seinem Pkw. Der Lüdenscheider fuhr an und stieß im Kreuzungsbereich mit dem Pkw des Altenaers zusammen. 

Durch den Anstoß geriet der Pkw des Altenaers aus der Fahrtrichtung, driftete nach rechts, überquerte eine Grünfläche der Autobahnausfahrt und stieß dort mit einem Hinweisschild sowie mit einem in der Ausfahrt wartenden Pkw aus Holzwickede zusammen. 

Die beiden Insassen des Pkw aus Lüdenscheid und die beiden Insassen aus dem Altenaer Pkw wurden hierbei leicht verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäusern gebracht. 

Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden angeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 13000 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare