Corona-Regel könnte greifen

Lockerungen trotz Niedrigst-Inzidenz im MK in Gefahr - Comeback der Maskenpflicht?

Verrückte Corona-Regeln. Aller Voraussicht nach tritt im Märkischen Kreis bald ein, was so nicht unbedingt zu erwarten war. Weil in anderen Kreisen in NRW die Inzidenz viel höher ist als hier, könnten auch im MK Lockerungen zurückgenommen werden. Zur Erinnerung: Als die Inzidenz im MK höher war als anderswo, war der Kreis noch im Lockdown, während drumherum alles wieder öffnete.

Die derzeit lockeren Corona-Regeln im Märkischen Kreis sind in Teilen an die Landes-Inzidenz geknüpft. Nur wenn neben dem Kreis auch im Bundesland NRW der Wert unter 10 bleibt, können die Märker alle Öffnungsschritte genießen. In NRW allerdings lag die Inzidenz am Mittwoch allerdings den fünften Tag in Folge über 10.

KreisMärkischer Kreis
HauptstadtLüdenscheid
Einwohner408.662 (2020)

Wie Kreissprecher Alexander Bange auf Anfrage mitteilte, werden nach acht Tagen über einer 10er-Inzidenz im Land am übernächsten Tag auch im Kreis wieder neue Corona-Regeln und Verschärfungen notwendig. Sogar dann, wenn die Inzidenz im Kreis unter 10 bleiben sollte, wie es im Moment immer noch ist. Diese an die Inzidenz geknüpften Corona-Regeln bestätigte wenig später auch das NRW-Gesundheitsministerium.

Corona-Regeln im MK könnten wegen NRW-Inzidenz verschärft werden

Das Land lag erstmals am Samstag, 17. Juli, über 10 (10,6). Sollte der Trend anhalten, wäre der achte Tag der Samstag, 24. Juli. Dann gelten ab Montag, 26. Juli, folgende Corona-Regeln im Märkischen Kreis und anderswo: Die Maskenpflicht im Innenbereich wird von der bloßen Empfehlung zur verbindlichen Vorgabe „hochgestuft“. Discos müssten wieder Kontakte nachverfolgt werden, Schützenfeste oder andere Volksfeste ohne Zugangsbeschränkungen wären demnach gar nicht mehr möglich.

Noch aber gelten die bisherigen Lockerungen der Corona-Regeln in NRW und auch in vielen Städten und Kreisen mit einer Inzidenz unter 10. Probleme gibt es allerdings bei Reisen. Nach Reisen in die Niederlande könnten schon bald neue Einreisebestimmungen gelten.

Rubriklistenbild: © Jakob Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare