Lkw-Laster verliert seine flüssige Ladung - Scherbenhaufen auf der A46

+
Symbolbild

Iserlohn - Wenn Bierkisten auf der Straße landen, werden manche Männer sentimental. Ob Mineralwasser genauso viel Mitgefühl erntet, dürfte gerade ein LKW-Fahrer erleben, dem während der Fahrt etwa 50 Kisten Sprudel abhanden gekommen sind.

Passiert ist das ganze am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Autobahn-Anschlussstelle Iserlohn-Zentrum. 

Der Fahrer wollte mit seinem Laster samt Anhänger auf die A46 in Richtung Hagen auffahren, als sich das Malheur ereignete. An seinem Gespann öffnete sich eine Tür, und die Kisten samt Flaschen purzelten auf den Randstreifen. 

Der Fahrer fing sofort damit an, die Ware wieder einzusammeln. Bei den großen Mengen herumliegender Glasscherben dürfte nicht mehr viel zu retten gewesen sein. 

Autofahrer, die ebenfalls die Auffahrt nutzen wollen, müssen höllisch aufpassen, sich nicht ihre Reifen kaputt zu fahren. Der Polizei liegen aber keine Hinweise auf massive Störungen des Verkehrs vor. Allerdings wurde ein Reinigungsfahrzeug angefordert, um die Scherben zu beseitigen.

Lesen Sie auch: Bier-Unfall: Lkw-Fahrer aus Polen (33) war zu unaufmerksam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare