Lkw-Fahrer knallt mit 1,6 Promille durch Zaun und gegen einen Baum

Reichshof - Mit rund 1,6 Promille im Blut ist ein Lkw-Fahrer am Samstag im Oberbergischen durch einen Zaun und anschließend gegen einen Baum geknallt.

Mehrere Zeugen waren hinter dem Lastwagen unterwegs, der aus Richtung Heidberg kommend mit erheblicher Geschwindigkeit unterwegs war und in Schlangenlinien fuhr. Dabei geriet auch der Aufbau ins Schwanken. Selbst innerhalb der Kurven verringerte er seine Geschwindigkeit kaum, so dass er in Höhe der Unfallstelle (Rechtskurve) zwangsläufig nach links von der Fahrbahn abkam.

Auf dem Grundstück durchbrach der Lkw einen Zaun und kippte gegen einen Baum. Dadurch wurde der Fahrer, der zunächst in seiner Fahrerkabine eingeklemmt war, schwer verletzt. Ein durchgeführter Alkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet. Sein Führerschein wurde nicht aufgefunden. Der LKW wurde sichergestellt. Das Haus wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand hoher Sachschaden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare