1. come-on.de
  2. Kreis und Region

Im Kreis und in Werdohl gibt es Stichwahlen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Herholz

Kommentare

[Update 23.50 Uhr] Märkischer Kreis - Die Stimmzettel im Märkischen Kreis sind komplett ausgezählt.  Thomas Gemke (CDU) und Lutz Vormann (SPD) werden im Kampf um das Landratsamt in eine Stichwahl gehen. Zudem werden die Wähler in Werdohl in drei Wochen noch einmal an die Urne. Dann entscheiden sie, ob Silvia Voßloh (CDU) oder Matthias Wershoven (SPD) neuer Bürgermeister weren. Hier die Wahl im Live-Ticker zum Nachlesen.

Hier gibt es alle Informationen zu den Parteien und Kandidaten in ihrer Stadt

- Kommunalwahl 2014

Zu den aktuellen Ergebnissen aus

- Lüdenscheid

- Altena

- Balve

- Halver

- Kierspe

- Meinerzhagen

- Nachrodt-Wiblingwerde

- Neuenrade

- Schalksmühle

- Werdohl

- Märkischer Kreis

- NRW-Überblick

- Ticker zur Europawahl

+++ 23.50 Uhr, Märkischer Kreis+++

Hiermit beenden wir den Live-Ticker zur Kommunalwahl 2014. Wir bedanken uns für ihr Interesse und wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Nachlesen dieses Tickern sowie bei der Lektüre der umfangreichen Wahlberichterstattung, die Sie heute und in den kommenden Tagen noch auf unseren Seiten finden können.

+++23.35 Uhr, Hemer+++

Jetzt steht auch das letzte Ergebnis im Kreis für diesen Abend fest. 

Die CDU holt bei den Ratswahlen in Hemer 46,66 %  und legt damit im Vergleich zu 2009 um 0,8 Prozent zu. Die SPD steigert sich von 21,8 % in 2009 auf nun 25,71 %.  Verluste verzeichnen dagegen die UWG, die nun 10,42 % liegen, die FDP (4,77 %) und die Hemeraner Grünen. Die GAH kommen nur noch auf 9,12 %, nachdem sie sich 2009 noch im zweistelligen Bereich (11,8 %) befunden haben. Rausgeflogen aus dem Stadtrat sind die Republikaner. Neu drin ist dafür die Linke mit 3,31 %.

+++23.18 Uhr, Hemer+++

Im Märkischen Kreis fehlt nur nach wie vor ein Stimmbezirk, das Paul-Schneider-Haus in Hemer.

+++23.09 Uhr, Hemer +++

Jetzt gibt es auch das Bürgermeister-Ergebnis aus Hemer. Michael Esken (CDU) darf in seine dritte Amtszeit geht. Dabei verlor er mit erreichten 75,42 % nur wenig Zustimmung. Im Jahr 2009 war er 76,1 Prozent im Amt bestätigt worden.

+++22.51 Uhr, Plettenberg+++

Inzwischen gibt es auch für Plettenberg das Endergebnis der Ratswahl. Dabei haben sich die Wahlen kaum noch verändert. Die SPD holte in der Vier-Täler-Stadt 40,18 % und ist damit weiterhin stärkste Kraft vor der CDU 36,65 %. Neue dritte Kraft im Rat ist die UWG (9,13 %), allerdings nur weil sie bei den Wählern weit weniger an Zustimmung verloren hat als die Liberalen (FDP/7,39 %).  Die AfD holte in 4,04 %, die Grünen kamen auf 2,53 %. 

+++22.49 Uhr, Hemer+++

Gaaanz gemächlich geht's offenbar im Paul-Schneider-Haus in Hemer zu. Dort sind bis jetzt weder die Stimmen für die Bürgermeisterwahl noch für die Stadtratswahl ausgezählt.

+++22.31 Uhr, Schalksmühle+++

Auch in Schalksmühle sind inzwischen die Wahlen zum Gemeinderat und zum Bürgermeisteramt ausgezählt.

Der bisherige Amtsinhaber, der parteilose Jörg Schönenberg, hat mit 59,80 Prozent deutlich die absolute Mehrheit erreicht.  Michael Siol von der SPD kam auf 24,40 %, Jörg Weber von der CDU auf 15,80 %. 

Bei der Ratswahl hat die UWG rund 4,2 % eingebüßt, bleibt aber mit nunmehr 42,48 % deutlich stärkste Kraft. Die CDU legte auf 21,97 % (20,1 %) zu, die SPD gewann sogar rund sechs Prozent  und ist mit 24,38 % neue zweitstärke Kraft in der Gemeinde. Die FDP kommt nur noch auf 11,18 % , nach 14,8 %  in 2009.

+++22.23 Uhr, Werdohl+++

Im neuen Werdohler Stadtrat  werden die SPD und die CDU einen etwa gleich großen Block bilden. Die CDU kommt auf 41,5 Prozent und damit 13 Sitze. Die SPD schafft 38,4 Prozent und bekommt 12 Sitze. Die WBG erreicht 15,3 Prozent und damit 5 Sitze und die FDP schafft 4,8 Prozent und erhält damit 2 Sitze.

+++22.23 Uhr, Altena+++

So sieht die Sitzverteilung im neuen Altenaer Stadtrat aus, nachdem die CDU ihre absolute Mehrheit verloren hat.

CDU 15 / SPD 9 / Grüne 4 / FDP 1 / SDA 1 / Linke 2

Allerdings unter einem Vorbehalt: Der Wahlausschuss in Altena muss entscheiden, ob der Wahlbezirk Mühlendorf aufgrund der falschen Stimmzettel noch einmal wählen muss.

+++22.19 Uhr, Meinerzhagen+++

In Meinerzhagen direkt in den Rat gewählt wurden in den 17 Wahlbezirken (WB):

WB1 - Jan Nesselrath (CDU)

WB2 - Udo Kritschker (CDU)

WB3 - Susanne Schluckwirth (CDU)

WB4 - Nadine Blume (CDU)

WB5 - Benjamin Nolte (CDU)

WB6 - Frank Schmitt (CDU)

WB7 - Volkmar Rüsche (CDU)

WB8 - Petra Hasek (CDU)

WB9 - Thorsten Stracke (CDU)

WB10 - Frank Lüttel (CDU)

WB11 - Matthias Scholand (CDU)

WB12 - Jan Blume (CDU)

WB13 - Stefan Busch (CDU)

WB14 - Ingo Hartmann (CDU)

WB15 - Petra Gossen (SPD)

WB16 - Hans Gerd Turck (CDU)

WB17 - Torben Gelhausen (CDU)

Das Ratsergebnis insgesamt lautet:

CDU 44,34 % / SPD 24,48 % / FDP 10,12 % /, UWG 9,35 % / Grüne 7,54 % / Die Linke 1,88 % / Piraten 2,30 % 

+++22.15 Uhr, Altena+++

Bei der Ratswahl in Altena hat die CDU ihre absolute Mehrheit verloren. Die CDU erreicht in Altena 48,33 Prozent. Die SPD gewinnt knapp zwei Prozent kommt auf 29,67 Prozent. Die Grünen legten ebenfalls zu und schaffen 11,32 Prozent. Die FDP verlor rund 3,6 Prozent und bekam 2,08 Prozent der Stimmen. 3,89 Prozent gehen an die SDA und 4,72 Prozent an die Linke. Auch der bisher umstrittene Wahlbezirk Mühlendorf ist in dieser Zählung enthalten.

+++22.11 Uhr, Werdohl+++

Nun liegt bei der Bürgermeisterwahl in Werdohl  auch das Ergebnis des letzten noch fehlenden Wahlbezirks vor. Beeinflusst hat es den letzten Zwischenstand von 21.54 Uhr kaum. Silvia Voßloh (CDU) erhielt 47,3 Prozent der Stimmen. Ihr Konkurrent Matthias Wershoven von der SPD schaffte 35,6 Prozent. Das bedeutet, dass diese beiden nun in eine Stichwahl gehen. Die Einzelbewerber Erwin Günther (9,89 Prozent) und Ozkan Erdogan (7,21 Prozent) sind damit aus dem Rennen.

+++22.06 Uhr, Menden+++

In Menden konnten die Bürger heute nur vier Wahlscheine ausfüllen, Bürgermeister Volker Fleige (SPD) stellte sich noch nicht zur Wahl. Aus den Ratswahlen ging die CDU als klarer Sieger hervor. Mit 46,15 % holte sie 6,3 % mehr als 2009. Die SPD steigerte sich um 2,8 % auf 25,82 %. Die Grünen blieben mit 12,93 % in etwa konstant. Dagegen verlor die FDP 9,5 Prozent und landete bei nunmehr 6,2 %.

+++22.04 Uhr, Werdohl+++

Bei den Kreistagswahl in Werdohl erhält die CDU 40,2 Prozent der Stimmen. Die SPD erreicht 35,7 Prozent, die Grünen 4,3 Prozent und die UWG 6,5 Prozent. Die Linken bekommen 2,8 Prozent der Stimmen, die FDP 3,2 Prozent, die AfD 4,1 Prozent, die NPD 1,7 Prozent und die Piraten 1,5 Prozent.

+++22.02 Uhr, Altena+++

Bei den Landratswahlen gehen in Altena 45,9 Prozent der Stimmen an Thomas Gemke (CDU). Die SPD mit Lutz Vormann kommt auf 38,2 Prozent der Stimmen. 2,5 Prozent gehen an die FDP, 6,8 Prozent an die Grünen, 4,9 Prozent an die Linken und 1,7 Prozent an die NPD.

+++21.59 Uhr, Lüdenscheid+++

In 24 Wahlbezirken wurde heute in Lüdenscheid gewählt. Hier geht's zu unser Übersicht über alle Mitglieder des neuen Rates der Stadt.

+++21.54 Uhr, Werdohl+++

null
Der scheidende Bürgermeister Siegfried Griebsch (weißes Hemd).

Der scheidende Werdohler Bürgermeister Siegfried verfolgt im Ratssaal die Wahl seine Nachfolgers oder seiner Nachfolgerin. Eine Entscheidung dürfte es heute Abend an der Lenne nicht geben. Silvia Voßloh (CDU) liegt nach 16 von 17 Bezirken zwar mit 47,03 %  deutlich vor Matthias Wershoven (SPD/35,98 %). Zur absoluten Mehrheit reicht es aber nicht. Eine Stichwahl in drei Wochen (15. Juni) wird folgen. 

+++21.52 Uhr,  Neuenrade+++

Bei der Kreistagswahl in Neuenrade erreicht die CDU  56,16 Prozent der Stimmen. Die SPD kommt auf 23,43 Prozent und die Grünen auf 6,11 Prozent. 5,05 Prozent der Stimmen gehen an die FDP, 4,63 Prozent an die UWG und 2,12 Prozent an die Linken. 2,49 Prozent der Stimmen gehen an sonstige Parteien.

Bei der Stadtratswahl schafft die CDU 61,63 Prozent der Stimmen. Die SPD kommt auf 18,08 Prozent, die FWG auf 13,27 Prozent. 4,12 Prozent der Stimmen gehen an die FDP und die Grünen erhalten 2,9 Prozent.

+++21.50 Uhr, Altena+++

Halbzeit bei der Ratswahl  in Altena.  Das Stocken hat ein Ende. Elf der 22 Ratsbezirke sind jetzt ausgezählt. Die CDU liegt bei 46,4 Prozent der Stimmen. Die SPD schafft 29,8 Prozent, die Grünen 12,2 Prozent. 2,3 Prozent der Stimmen gehen an die FDP, die SDA erreicht 4,2 Prozent und die Linke 5,1 Prozent.

+++21.35 Uhr, Meinerzhagen+++

null
Jan Nesselrath

Jan Nesselrath heißt der neue Bürgermeister von Meinerzhagen. Der CDU-Mann war zugleich auch Kandidat der Sozialdemokraten. 55,8 Prozent der Wähler votierten für ihn. Großer Jubel folgte im Ratssaal.

Nach seiner Wahl zum neuen Meinerzhagener Bürgermeister zeigte sich CDU/SPD-Kandidat Jan Nesselrath erleichtert: "Ich habe gerade wieder angefangen zu atmen!" Er bedankte sich in einer ersten Stellungnahme ausdrücklich bei seiner Frau und seinen Kindern.

 +++21.41 Uhr, Altena+++

Die Auszählung in Altena gerät ins Stocken. Seit 21 Uhr kam neuer Wahlbezirk hinzu, obwohl die meisten der Wahlbezirke seit mehr als einer Stunde fertig ausgezählt sind.

+++21.40 Uhr, Werdohl+++

Bei der Landratswahl in Werdohl gehen 46,5 Prozent der Stimmen an Thomas Gemke (CDU). Die SPD mit Lutz Vormann erhält 38,5 Prozent. Die Grünen kommen auf 4,9 Prozent, die FDP auf 3,8 Prozent und die Linke auf 3,6 Prozent. Der NPD-Kandidat erhält 2,6 Prozent der Stimmen.

+++21.33 Uhr, Iserlohn+++

Auch in Iserlohn entschieden die Wähler in ihrer Stadt nur über die Neubesetzung des Rates. Stärkste Fraktion blieb hier die CDU, die um gut zwei Prozent auf nunmehr 39,15 Prozent zulegte. Auch die SPD kletterte leicht von bisher 31,9 % auf 32,36 %.  Deutliche Verluste gab es dagegen für die Grünen (6,92 %, bisher 9,8 %) und die FDP (4,12 %/bisher 8,8 %). Freude dagegen bei der Linken, die 7 % holte, und der AfD mit 6,11 %. 

+++21.26 Uhr, Plettenberg+++

In Plettenberg fand wie in Halver und Nachrodt-Wiblingwerde keine Bürgermeisterwahl statt. Klaus Müller (SPD), der seit 2004 im Amt ist,  stellte sich nicht zur Wahl.

Bei der Ratswahl liegt nach 23 von 24 Bezirken die SPD mit 40,01 % vor der CDU 36,65 %, der UWG (9,09 %) und der FDP (7,6 %).  Damit würde die SPD  in etwa das Ergebnis von 2009 erreichen, während die CDU, die 2009 knapp sechs Prozent verloren hatte, etwa 4,5 % zulegt.   

+++21.24 Uhr, Nachrodt-Wiblingwerde+++

Hier die gewählten Direktkandidaten der Wahlbezirke in Nachrodt-Wiblingwerde.

Wahlbezirk 1: SPD, Reinhard Kühn, 51,97 Prozent

Wahlbezirk 2: SPD, Susanny Jacoby, 41,49 Prozent

Wahlbezirk 3: SPD, Kadir Kelpetin, 52,67 Prozent

Wahlbezirk 4: CDU, Lars Wygoda, 39,81 Prozent UND stimmgleich SPD, Aykut Aggyl, 39,81 Prozent. Diese Wahl wird per Losentscheid getroffen.

Wahlbezirk 5: SPD, Christian Pohlmann, 45,55 Prozent

Wahlbezirk 6: SPD, Rita Joergens, 42,54 Prozent

Wahlbezirk 7: CDU, Jens Philipp Olschewski, 34,32 Prozent

Wahlbezirk 8: CDU, Michael Schlieck, 47,60 Prozent

Wahlbezirk 9: SPD, Christiane Lange, 41,03 Prozent

Wahlbezirk 10: SPD, Matthias Lohmann, 35,32 Prozent

Wahlbezirk 11: SPD, Gerd Schröder, 44,75 Prozent

+++21.21 Uhr, Balve+++

Und auch bei der Kreistagswahl befindet sich Balve traditionell fest in CDU-Hand. Sie erhielt 52,99 Prozent der Stimmen. Die SPD kommt auf 15,35 Prozent, FDP erreichte 2,36 Prozent. Die Grünen schaffen 10 Prozent, die UWG 12,46 Prozent und die Linke 1,96 Prozent. 0,65 Prozent der Stimmen gingen an die NPD, AfD erhielt 3,16 und die Piratenpartei 1,07 Prozent.

+++21.20 Uhr, Altena++Falsche Wahlzettel?++++

Im Rathaus in Altena geht die Meldung um, dass im Wahlbezirk Mühlendorf falsche Stimmzettel aufgetaucht sind. Der Fehler sei möglicherweise so gravierend, dass die Wahl eventuell dort wiederholt werden muss. Der Wahlvorstand ermittelt derzeit.

+++21.18 Uhr, Werdohl+++

Bei der Ratswahl in sind Werdohl 14 von 17 Bezirken ausgezählt. Die CDU erreicht derzeit  40,5 Prozent, SPD 39,49 Prozent der Stimmen. WBG kommt auf 15,17 Prozent und die FDP auf 4,76 Prozent.

+++21.14 Uhr, Herscheid+++

Bei der Bürgermeisterwahl in Herscheid ist Amtsinhaber Uwe Schmalenbach ohne Gegenkandidaten angetreten und darf sich über eine breite Unterstützung seiner Bürger freuen. Er holte 88,25 % der Stimmen.

Bei der Ratswahl in Herscheid siegte die CDU mit 41,03 % vor der SPD (34,71 %), der UWG (12,79 %), den Grünen (6,73 %) und der FDP (4,74 %). 

+++21.12 Uhr, Nachrodt-Wiblingwerde+++

Bei der Kreistagswahl in Nachrodt-Wiblingwerde bekommt Stefan Herbel (CDU) 37,77 Prozent der Stimmen und ist damit direkt gewählt. Angelika Machelett von der SPD schafft 34,73 Prozent und Sonja Hammerschmidt (UWG) erhielt 8,78 Prozent der Stimmen.

+++21.10 Uhr, Balve+++

Nicht nur bei der Bürgermeisterwahl in Balve siegt die CDU, auch bei der Ratswahl liegt sie vorn. Die CDU schafft 57,88 Prozent der Stimmen, verliert damit im Vergleich zu 2009 vier Prozent. UWG kommt auf 27,81 Prozent und die SPD liegt bei 14,32 Prozent.

+++21.07 Uhr, Altena+++

Ratswahl in Altena: Die SPD mit ihrem Kandidaten Thomas Schmitz hat den Wahlkreis 9, Grundschule Evingsen, die bald geschlossen wird, direkt gewonnen.

Bei der Europawahl in Altena erreichte die CDU 37,22 Prozent der Stimmen. Die SPD liegt nur knapp dahinter mit 36,16 Prozent. Die Grünen kommen auf 7,01 Prozent und die AfD auf 5,74 Prozent der Stimmen. Der Rest (13,9 Prozent) geht an sonstige Parteien. Die Wahlbeteiligung lag bei 49 Prozent. Bei der vergangenen Europawahl 2009 waren es nur 39 Prozent.

Bei der Kreistagswahl schafft die CDU 42,7 Prozent der Stimmen. Die SPD erhält 33,2 Prozent, die Grünen kommen auf 10,9 Prozent und 13 Prozent der Stimmen gehen an sonstige Parteien.

+++21.04 Uhr, Balve+++

In Balve kam es bei der Bürgermeisterwahl zum erwarteten Favoritensieg. Amtsinhaber Hubertus Mühling (CDU) siegte mit 76,06 % Prozent gegen Lorenz Schnadt (UWG/23,94 %), der damit im Vergleich zu 2009 um 0,2 Prozent zulegte.

+++21.02 Uhr, Lüdenscheid+++

In den neuen Lüdenscheider Stadtrat rückt kein einziger Sozialdemokrat über die Reserveliste ein, denn die SPD holte bis auf drei Wahlbezirke alle direkt. Für die Union schafften es lediglich Rüdiger König, Susanne Mewes und Dr. Antje Heider, direkt gewählt zu werden.

+++21.000 Uhr, Kierspe+++Alle gewählten Direktkandidaten auf einen Blick+++

In Kierspe direkt in den Rat gewählt wurden in den 17 Wahlbezirken (WB).

WB1 - Eva Schriever (CDU); WB2 - Ralf Erlhöfer (CDU); WB3 - Losentscheid am Dienstag zwischen Gerhardine Margarete von und zur Mühlen (CDU) und Helga Stahl (SPD); WB4 - Gerd Kleinfeld (CDU); WB5 - Bernd Stubenrauch (CDU); WB6 - Jörg Hermann Fischer (CDU); WB7 - Holger Walter Scheel (CD); WB8 - Heinz-Dieter Grafe (UWG); WB9 - Markus Pempe (CDU); WB10 - Matthias Karloff (CDU); WB11 - Monika Baukloh (SPD); WB12 - Gerald van der Felden (SPD); WB13 - Kerstin Rothstein (CDU); WB14 - Marie-Luise Linde (CDU); WB15 - Uwe Rainer Treff (CDU); WB16 - Herbert Aschenbrenner (CDU); WB17 - Heinz Jürgen Tofote (CDU).

Das Ratsergebnis insgesamt: CDU 36,06 % / SPD 28,36 % / UWG 16,82 % / Grüne 8,51 % / FDP 4,65 % / FWG 5,6 % 

+++21.00 Uhr, Balve+++

Balve hat für seinen Landrat im Märkischen Kreis gestimmt. Die CDU und ihr Kandidat, Thomas Gemke aus Balve, erreichten 74,84 Prozent. Lutz Vormann (SPD) erhielt 13,61 Prozent der Stimmen. Die Grünen mit Kandidat John Haberle brachten es auf 5,04 Prozent, die FDP (Angela Freimuth) auf 3,08 Prozent und die Linke (Josef Filippek) schaffte 2,07 Prozent. 1,35 Prozent der Stimmen gingen an die NPD, Joachim Kleppisius.

+++20.59 Uhr, Neuenrade+++

Halbzeit bei der Stadtratswahl in Neuenrade. 13 von 17 Bezirke sind ausgezählt. Die CDU erreicht 62,73 Prozent der Stimmen. Die SPD kommt auf 17,67 Prozent. Die FWG schafft 12,54 Prozent, FDP 4,42 Prozent und die Grünen erreichen 2,63 Prozent.

Die Landrats-Ergebnisse lauten: CDU: 60,98 Prozent SPD: 25,56 Prozent FDP: 3,84 Prozent Grüne: 5,21 Prozent Linke: 2,93 Prozent NPD: 1,49 Prozent

+++20.57 Uhr, Altena+++

Hollstein bleibt Bürgermeister von Altena. Dr. Andreas Hollstein hat die Wahl zum Bürgermeister mit 69,82 Prozent der Stimmen gewonnen. Christian Gosch erhielt 30,18 Prozent der Altenaer Stimmen.

+++20.55 Uhr, Lüdenscheid+++Endergebnis Stadtrat+++

Das Endergebnis der Wahl für den Lüdenscheider Stadtrat: SPD 44,89 % (+5,34 %), CDU 33,31 % (plus 0,87 %), FDP 4,66 % (minus 5,04 %), Grüne 7,47 % (minus 0,32 %), Die Linke 4,56 % (plus 0,4 %), AfL 3,18 % (plus 1,83 %), NPD 1,54 % (plus 0,54 %).

Die SPD kommt auf 21 Sitze (plus 2), die CDU unverändert auf 16 Sitze, die FDP auf 2 (minus 3), die Grünen unverändert auf 4, die Linke unverändert auf 2, die AfL auf 2 Sitze (plus 1) und die NPD unverändert auf einen Sitz

+++20.53 Uhr, Meinerzhagen+++

Bei der Bürgermeisterwahl in Meinerzhagen deutet sich ein klarer Sieg von Jan Nesselrath an, den gemeinsamen Kandidaten von CDU und SPD.

+++20.49 Uhr, Halver+++

Regina Reininghaus (SPD) holt den Wahlbezirk AFG mit 33,71%. Damit sind alle 17 Wahlbezirke in Halver ausgezählt.

Ergebnis: CDU 31,04 %, SPD 30,27 %, UWG 18,52 %, Grüne 13,93 %, FDP 6,24 %

+++20,40, Halver+++

In Werdohl wurden elf von 17 Bezirken ausgezählt. Silvia Voßloh von der CDU liegt mit 45,0 Prozent der Stimmen vorne. Dicht gefolgt von Matthias Wershoven (SPD) mit 37,6 Prozent der Stimmen. Erwin Günther kommt auf 10,2 Prozent, Özkan Erdogan auf 7,2 Prozent. Beide sind Einzelbewerber.

 +++20.35 Uhr, Werdohl+++

Europawahl: In Werdohl haben 35,2 Prozent der Bürger für die CDU gestimmt. Die SPD erhielt von den Wählern 41,4 Prozent der Stimmen, Bündnis 90/Die Grünen kamen auf 4,5 Prozent. 2,6 Prozent der Werdohler machten ihr Kreuz für die FDP, 3,2 Prozent für die Linke. Die europakritische Partei AfD, Alternative für Deutschland, kam auf 6,0 Prozent der Stimmen.

+++20.35 Uhr, Balve+++

In Balve haben 53,74 Prozent der Bürger für die CDU gestimmt. Die SPD erhielt von den Wählern 23,45 Prozent der Stimmen, Bündnis 90/Die Grünen kamen auf 6,52 Prozent. 3,98 Prozent der Balver machten ihr Kreuz für die FDP, 2,28 Prozent für die Linke. Die europakritische Partei AfD, Alternative für Deutschland, kam auf 4,77 Prozent der Stimmen. 5,26 Prozent der abgegebene Stimmen war für sonstige Parteien.

+++20.35 Uhr, Neuenrade+++

Europawahl: In Neuenrade haben 47,55 Prozent der Bürger für die CDU gestimmt. Die SPD erhielt von den Wählern 30,25 Prozent der Stimmen, Bündnis 90/Die Grünen kamen auf 5,20 Prozent. 3,11 Prozent der Neuenrader machten ihr Kreuz für die FDP. Die europakritische Partei AfD, Alternative für Deutschland, kam auf 4,90 Prozent der Stimmen. 9,02 Prozent der Stimmen sind sonstige Parteien.

+++20.35 Uhr, Nachrodt-Wiblingwerde+++

Europawahl: In Nachrodt-Wiblingwerde haben 37,40 Prozent der Bürger für die CDU gestimmt. Die SPD erhielt von den Wählern 37,96 Prozent der Stimmen, Bündnis 90/Die Grünen kamen auf 9,46 Prozent. Die europakritische Partei AfD, Alternative für Deutschland, erreichte 5,14 Prozent der Stimmen. Die restlichen 10,04 Prozent sind sonstige Parteien.

+++20.35 Uhr, Halver+++

16 Wahlbezirke sind ausgezählt. Einzig die Stimmen des Bezirks Anne-Frank-Gymnasium stehen noch aus.  CDU (30,89 %) und SPD (30,00 %) liegen gleichauf. Dahinter folgen die UWG (18,60 %) und die Grünen (14,17 %).

+++20.32, Lüdenscheid+++Endergebnis Bürgermeisterwahl+++

Dieter Dzewas (SPD) ist mit 68,27 % zum Bürgermeister wiedergewählt worden.

null
Dieter Dzewas

 Björn Weiß (CDU) kommt auf 29,11 % und Stephan Haase (NPD) auf 2,62 %)

+++20,31 Uhr, Lüdenscheid+++

Das Lüdenscheider Ergebnis für die Kreistagswahl steht fest. CDU 37,01 %, SPD 37,83 %, FDP 5,78 %, Grüne 8,34 %, UWG 1,35 %, Die Linke 4,64 %, NPD 1,83 %, AfD 1,5 %.

+++20.26 Uhr, Meinerzhagen+++

Volkmar Rüsche (CDU), der in Meinerzhagen den Stimmbezirk 7 mit 69,5 % gewonnen hat, über das klare Ergebnis in seinem Bezirk: "Das freut einen!" 

+++20.25 Uhr, Lüdenscheid+++

Weiter geht es mit den direkt gewählten Lüdenscheider Ratsmitgliedern. Im Wahlbezirk 01 (Altstadt/Innenstadt/Hasley) schlägt Nicole Schulte für die SPD den CDU-Bürgermeisterkandidaten Björn Weiß mit 41,43 zu 30,66 Prozent. Der Wahlbezirk 09 (Staberg/Schützenstr./Goseb.) geht an Güner Cebir (SPD) mit 42,37 Prozent. Auch den Wahlbezirk 12 (Ramsberg/Mintenbeck/Neuenh.) holen die Sozialdemokraten. Hier gewinnt Jan Eggermann mit 42,7 Prozent gegen Ursula Meyer von der CDU, die auf 30,21 % kommt. Wahlbezirk 14 (Oeneking/Stüttinghausen) ist eine sichere Bank für Susanne Mewes von der CDU, die mit 42,18 Prozent dem Sozialdemokraten Harald Metzger (36,58 %) keine Chance lässt. Bei der Vielzahl der direkt gewonnenen Mandate dürfte es für Metzger wieder sehr eng werden, über die Reserveliste in den Rat einzuziehen.

+++20.25 Uhr, Kierspe+++

Kierspe hat einen neuen (alten) Bürgermeister:

null

75,2 % der Wähler entschieden sich für Amtsinhaber Frank Emde (parteilos).

+++20.21 Uhr, Meinerzhagen+++

Den Stimmbezirk 11 (Schulzentrum Wahr) holt Matthias Scholand (CDU) mit 46,9 Prozent direkt.

+++20.21 Uhr, Kierspe+++

Die Kiersper Wähler haben über den Landrat entschieden: 47,3 % votierten für Thomas Gemke (CDU), 31,3 % für Lutz Vormann (SPD).

+++20.21 Uhr, Lüdenscheid+++

Bei der Stadtratswahl liegt die NPD nach 103 von 105 Schnellmeldungen bei 1,53 Prozent. Damit käme sie wieder auf ein Ratsmandat.

+++20.21 Uhr, Märkischer Kreis+++

Nach 437 von 473 Schnellmeldungen kratzt Thomas Gemke (CDU) bei der Landratswahl tatsächlich noch an der 50-Prozent-Marke. Aktuell liegt er bei 48,27 Prozent. Gibt es doch keine Stichwahl?

+++ 20.15 Uhr, Schalksmühle+++

In Schalksmühle sind die Europa-, die Kreistag- und die Landratswahl bereits ausgezählt.

Bei der Bürgermeisterwahl befindet sich der bisherige Amtsinhaber Jörg Schönenberg feiern. Nach 13 von 14 Meldungen liegt er bei 60,16 Prozent.

Europa: CDU 35,75 %, SPD 36,93 %, Grüne 6,49 %, FDP 5,90 %, Die Linke 3,34 %, AfD 4,92 %, Sonstige 6,67 %

Kreistag: CDU 28,24 %, SPD 26,45 %, FDP 14,11 %, Grüne 5,01 %, UWG 21,01 %, Die Linkle 2,51 %, NPD 1,13 %, Piraten 1,54 %

Landrat: Gemke (CDU) 40,87 %, Vormann (SPD) 31,68 %, Freimuth (FDP) 16,37 %, Haberle (Grüne) 6,22 %, Filippek (Linke) 3m57 %, Kleppesius (BPD) 1,29  %

+++20.13 Uhr, Kierspe+++

Das Gesamtergebnis der Kreistagswahl in Kierspe liegt vor: CDU (36,9 %) SPD (29,9 %) UWG (9,4 %) Bündnis 90/Grüne (7,9 %) FDP (5,2 %) Sonstige (10,8 %)

+++20.12 Uhr, Meinerzhagen+++

Im Meinerzhagener Stimmbezirk 7 (Awo-Kindergarten) wird Volkmar Rüsche von der CDU direkt gewählt (69,5 %).

+++20.11 Uhr, Halver+++

null

Vier Ergebnisse stehen in Halver noch aus. Im Rathaus haben sich nur wenige Politiker versammelt. Unter ihnen Matthias Clever (Grüne) der das Mandat im Wahlbezirk Susannenhöhe holte, und Karl-Friedrich Osenberg (Grüne) der im Wahlbezirk Turnhalle Kreisch die Nase vorn hatte.

+++20.10 Uhr, Lüdenscheid+++

Bei der Auszählung der Wahlbezirke für die Stadtratswahl geht es Schlag auf Schlag. Der Bezirk 08 (Honsel) fällt an Lothar Hellwig (SPD, 52,88 %). Bezirk 10 (Wefelshohl/Höh) wird vom SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Gordan Dudas souverän mit 54,89 Prozent erobert. Bezirk 11 (Südstraße/Freiherr-vom-Stein-Straße) holt Evangelia Kasdanastassi (SPD, 46,17 %)

+++20.05 Uhr, Altena+++

In der Burgstadt lassen die ersten Ergebnisse der Bürgermeister- und der Ratswahl weiterhin auf sich warten. Bei der Europawahl fehlt nur noch ein Briefwahlbezirk.

Aktueller Stand: CDU 36,97 %, SPD 36,29 %, Grüne 7,11 %, AfD 5,59 %, Sonstige 14,09 %

+++20.04 Uhr, Lüdenscheid+++

Den Wahlbezirk 03 (Tinsberg/Kluse) holt bei der Lüdenscheider Stadtratswahl Steffen Kriegel (SPD, 52,26 %) und gibt damit dem CDU-Vorsitzenden Ralf Schwarzkopf (25,69 %) klar das Nachsehen. Im Bezirk 04 (Worthhagen/Vogelberg) siegt Dirk Franke (SPD, 45,02 %) vor Wilfried Starosta (CDU, 28,74 %). Einzelbewerberin Jutta Hellmann kommt auf 93 Stimmen.

+++20.02 Uhr, Neuenrade+++

Auch wenn in Neuenrade erst 13 von 17 Meldungen vorliegen, kann man schon jetzt bei der CDU den Sekt öffnen. Der neue Bürgermeister wird nach menschlichem Ermessen Antonius Wiesemann, der mit derzeit 80,52 Prozent deutlich vor dem UWG-Kandidaten Bernhard Peters (19,48 %) liegt.

+++19.58 Uhr, Kierspe+++

Im Kiersper Stimmbezirk 3 (Pestalozzischule) kamen Helga Stahl (SPD) und Gerhardine von und zur Mühlen (CDU) auf jeweils 64 Stimmen. Am Dienstag im Wahlausschuss wird nun ein Losentscheid durchgeführt.

+++ 19.58 Uhr, Lüdenscheid+++

94 von 105 Schnellmeldungen zur Bürgermeisterwahl in Lüdenscheid liegen vor. Dieter Dzewas: 68,42 %; Björn Weiß: 29,04 %

+++19.55 Uhr, Werdohl+++

Bei der Bürgermeisterwahl ist knapp ein Drittel der Bezirke ausgezählt. Es führt derzeit Silvia Voßloh (CDU) mit 43,23 % vor Matthias Wershoven  (SPD), der auf 38,07 %  kommt.

+++19.52 Uhr, Lüdenscheid+++ 

Die SPD-Kandidaten setzen ihre bisherige Siegesserie bei der Stadtratswahl fort. Im Bezirk Eichholz/Horringhausen holt Karin Hertes 50,85 Prozent.

+++19.50 Uhr, Meinerzhagen+++

Die Europawahl in Meinerzhagen ist ausgezählt. Das Ergebnis:

CDU (39,8 %), SPD (31,2 %), Bündnis 90/Grüne (6,9 %), FDP (5,4 %), AfD (5,5 %), Sonstige (11,2 %)

+++19.49 Uhr, Lüdenscheid+++

Kompliment an die Wahlvorstände in der Bergstadt: Sie zählen blitzschnell aus und können zwei weitere neue Ratsmitglieder präsentieren. Im Bezirk 20 (Unterer Wehberg/Gevelndorf macht Bernd Schildknecht für die SPD mit 46,04 % das Rennen. Der Bezirk 21 (Brügge/Untere Lösenbach) geht erwartungsgemäß an Heide Skorupa (SPD), die 45,89 % erreicht.

+++19.47 Uhr, Lüdenscheid+++

Stadtratswahl: Den Wahlbezirk 06 (Loh/Schlittenbach) holt Barbara Tünsmeyer (SPD); der Wahlbezirk 13 (Weststraße/östl. Oeneking) geht an Sandra Manß (SPD, 44,82 %).

+++19.46 Uhr, Märkischer Kreis++

Thomas Gemke  sitzt in seinem Landratsbüro und verfolgt von dort aus die Ergebnisse. Es läuft vielversprechend für ihn. Nach 355 von 473 Bezirken stehen für ihn 47,8 Prozent zu Buche.

+++19.45 Uhr, Märkischer Kreis+++

Europawahl: Fertig ausgezählt haben mittlerweile Balve, Herscheid, Schalksmühle, Kierspe und Werdohl. Ein CDU-Erfolg deutet sich an.

+++19.40 Uhr, Meinerzhagen+++

Großer Anfrang herrscht im Kiersper Ratsaal. Es gibt deutlich mehr Interesse als vor fünf Jahren. In den bisher ausgezählten Stimmbezirken zur Bürgermeisterwahl liegt Frank Emde klar vor. Den Wahlbezirk, den Petra Crone bislang immer direkt gewinnen konnte (Gemeinderatswahl), holte sich jetzt die CDU mit Markus Pempe. Für die SPD war Sigrun Wolf angetreten.

+++19.38 Uhr, Lüdenscheid+++

Dieter Dzewas

null
Dieter Dzewas

Lüdenscheids alter und neuer Bürgermeister wird Dieter Dzewas (SPD) heißen. Das kann man nach Auszählung von 69 der 105 Stimmbezirke mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen. Die Frage dürfte nur noch sein, ob Dzewas (zurzeit 68,74 Prozent) die 70-Prozent-Hürde nimmt und damit in CSU-ähnliche Gefilde vorrückt. Dzewas' Konkurrent Björn Weiß (CDU) dümpelt bei 29,04 Prozent.

+++19.35 Uhr, Lüdenscheid+++

Jetzt geht's Schlag auf Schlag. Das zweite Mitglied des neuen Rates steht fest. Für den Wahlbezirk 07 (Kalve/Berliner Straße) hat es Rüdiger König (CDU) mit 40,89 % geschafft. Nicht geschafft hat es Fabian Ferber (SPD), der auf 39,73 Prozent kommt.

+++19.32 Uhr, Kierspe+++

In Kierspe sind 15 von 20 Wahlbezirken bei der Wahl zum Landrat ausgezählt. Es gibt bislang ein klares Votum für Thomas Gemke (45, 36 Prozent), gefolgt von Lutz Vormann (32,18 %).

+++19.31 Uhr, Lüdenscheid+++

Das erste neue Lüdenscheider Ratsmitglied steht fest. Für den Wahlbezirk 02 Nördliche Altstadt/Bahnhof zieht Michael Thielicke (SPD) mit 41,89 Prozent in den Rat ein. Das Nachsehen hat Peter Arens (CDU), der auf lediglich 34,72 % kommt.

+++19.28 Uhr, Kierspe+++

Die Stimmen der Europawahl in Kierspe sind ausgezählt.

CDU: 39,2 %, SPD: 33,2 %, Grüne: 7,5 %, Sonstige 20,1 %

+++19.27 Uhr, Neuenrade+++

null

Noch relativ wenig los im Neuenrader Kaisergarten, langsum trudeln die Kommunalpolitiker ein.

+++19.23 Uhr, Neuenrade+++

Bei der Europawahl in Neuenrade fehlen nur noch die Ergebnisse aus zwei Wahllokalen. Derzeit: CDU 47,9% vor SPD 29,8 %.

+++19.20 Uhr, Märkischer Kreis+++

Nach 222 von 473 Schnellmeldungen führt bei der Landratswahl Thomas Gemke (CDU) mit 46,9 % klar vor Lutz Vormann (SPD), der auf 32,5 % kommt.

+++19.19 Uhr, Halver+++

Der Wahlbezirk Feuerwehrgerätehaus Bommert war am schnellsten: Mit 46,5 Prozent holt Horst Höfer das erste Direktmandat des neuen Halveraner Rates.

+++19.15 Uhr, Lüdenscheid+++

Ein Fünftel der Lüdenscheider Wahlbezirke ist für die Wahl des Stadtrats ausgezählt. Dabei kommt die SPD auf 47,4 %, die CDU auf 30,6,die FDP auf 4,7, Grüne auf 7,2, Linke auf 4,7, AfL auf 3,4 und NPD auf 1,4 Prozent.

+++19.15 Uhr, Märkischer Kreis+++

Europawahl: Nach Auszählung von 363 von 510 Wahlbezirken kommen die CDU auf 38,2, die SPD auf 33,6 und die Grünen auf 7,1 Prozent. Linke: 4,4, AfD 6,3 %

+++19.14 Uhr, Lüdenscheid+++

"Mehr als zufrieden" - Gordan Dudas nach den ersten Tendenzen für Dieter Dzewas und Lutz Vormann. Jens Voß, Fraktionschef: "Ich bin sprachlos".

+++19.12 Uhr, Balve+++

Europawahl in Balve: Nach 18 von 20 Bezirken liegt die CDU bei 53,9 %, die SPD bei 23,2 % und die Grünen kommen auf 6,7 %.

+++19.10 Uhr, Märkischer Kreis+++

Europawahl im Kreis: Nach Auszählung von 363 von 510 Wahlbezirken kommen die CDU auf 38,2, die SPD auf 33,6 und die Grünen auf 7,1 Prozent. Linke: 4,4, AfD 6,3 %

+++19.06 Uhr, Nachrodt+++

Im Wahlbezirk 4 in Nachrodt, Grundschule Nachrodt, gibt es ein Patt. Sowohl Lars Wygoda (CDU) als auch Aykut Aggül (SPD) haben 39,8 Prozent der Stimmen geholt. Hier wird es zu einem Losentscheid kommen.

+++19.05 Uhr, Lüdenscheid+++

Europawahl in Lüdenscheid: Nach 51 von 89 Schnellmeldungen hat die SPD in Lüdenscheid die Nase deutlich vorn mit 39,1 % (CDU 33,1 %).

+++19.04 Uhr, Meinerzhagen+++

null
Noch recht übersichtlich gestaltet sich die Lage im Meinerzhagener Ratssaal. Die IT-Helfer sind im Einsatz.

+++18.59 Uhr, Werdohl+++

Bei der Europawahl in Werdohl liegt die SPD nach 8 von 21 Bezirken mit 47,5 % klar vor der CDU (31,6 %).

Bei der Landratswahl liegen hier nach den ersten beiden Meldungen bisher Thomas Gemke (CDU) und Lutz Vormann (SPD) gleichauf.

+++18.57 Uhr, Märkischer Kreis+++

Auch wenn der Wahlabend noch lang sein wird - eines deutet sich bereits jetzt an: eine derbe Niederlage für die FDP auf allen Ebenen.

+++18.55 Uhr, Märkischer Kreis+++

Knapp Hälfte der 251 Europawahl-Bezirke ist ausgezählt.

CDU: 38,21 %, SPD: 33,73 %, Grüne: 7,1 %, FDP: 3,6 %, Linke: 4,6 %, AfD 6,1 %

+++ 18.54 Uhr, Lüdenscheid+++

Bei der Wahl des Landrats liefern sich in Lüdenscheid Thomas Gemke (41,3 %) und Lutz Vormann (38,9 %) nach Auszählung von 21 von 105 Stimmbezirken ein Kopf- an Kopf-Rennen.

+++ 18.51 Uhr, Meinerzhagen+++

Bei der Europawahl in Meinerzhagen sind 10 von 17 Wahlbezirken ausgezählt.

CDU: 40,5 %, SPD: 29,9 %, Grüne: 7,7 %, FDP: 6,2 %, AfD: 4,9 %

In den ersten zwei bis drei ausgezählten Wahlbezirken zur Landratswahl liegt Thomas Gemke mit 54 % vorn.

+++18.49 Uhr, Lüdenscheid+++

Nein, das ist noch ganz und gar nicht repräsentativ, aber: Nach Auszählung in 3 von 24 Wahlbezirken kommt Dieter Dzewas auf 197 Stimmen (79,4 Prozent) und Björn Weiß auf 47 (18,9 Prozent).

+++18.48 Uhr, Lüdenscheid+++

Das Bürgerforum im Lüdenscheider Rathaus füllt sich. Etwa 200 Besucher. Sechs Großbildschirme plus Leinwand. Noch sind die Ergebnisse wenig aussagekräftig.

+++ 18.44 Uhr, Altena+++

In der Burgstadt sind bei der Europawahl elf von 28 Bezirke ausgezählt. SPD und CDU liegen eng beieinander, die Grünen kommen derzeit auf knapp 7 Prozent, die AfD auf gut 5 Prozent.

+++ 18.38 Uhr, Lüdenscheid+++

Der erste Stimmbezirk hat in Lüdenscheid sogar schon die Bürgermeisterwahl ausgezählt. Im Bezirk 05 Eichholz/Horringhausen bekam Dieter Dzewas (SPD) 98, Björn Weiß (CDU) 18 Stephan Haase (NPD) 4 Stimmen.

+++18.35 Uhr, Iserlohn+++

In Iserlohn sind bei der Europawahl die ersten zwölf von 110 Wahlbezirken ausgezählt. CDU und SPD kämen demnach auf über 36 bzw. 32 Prozent, die AfD auf knapp neun Prozent.

+++18.31 Uhr, Märkischer Kreis+++

31 Minuten nach Schließung der Wahllokale gibt im im Märkischen Kreis immerhin noch zwei Kommunen, in denen kein einziger Stimmbezirk für die Europawahl ausgezält ist: Hemer und Neuenrade.

+++ 18.23 Uhr, Lüdenscheid +++

Die ersten Ergebnisse zur Europawahl kamen in Lüdenscheid aus der Tinsberger Schule und der Ev. Kirchengemeinde Brügge. Auszuzählen waren 45 beziehungsweise 80 Stimmen.

+++ 18.20 Uhr, Meinerzhagen+++

Noch nicht viel Betrieb herrscht im Meinerzhagener Ratssaal, wo die Ergebnisse auf einer Großbildleinwand präsentiert werden. Der erste Beigeordnete Frank Maatz rechnet nicht vor 22 Uhr mit Ergebnissen zur Stadtrats- und Bürgermeisterwahl. Zuvor werden die Stimmen zur Europa-, Kreistags- und Landratswahl ausgezählt.

+++ 18.18 Uhr, Märkischer Kreis+++

Zunächst wird die Europawahl ausgezählt, dann die Landratswahl. Es folgen der Kreistag, die Bürgermeisterwahlen und zum Schluss kommen die Gemeinderatswahlen an die Reihe.

+++ 18.15 Uhr, Märkischer Kreis+++

Es wird gezählt, aber bis die ersten Ergebnisse vorliegen, wird es wohl noch ein wenig dauern.

+++17.07 Uhr, Lüdenscheid+++

Der Wahlsonntag in Lüdenscheid läuft gemächlich an. "Keine Vorkommnisse", meldet das Lüdenscheider Rathaus um 16 Uhr. Zur Wahlbeteiligung gibt es noch keine Aussagen.

Eine Wahlhelferin in Wettringhof feiert im Wahllokal 60. Geburtstag. Sie bekommt um 11 Uhr Besuch von Wahlleiter Wolff-Dieter Theissen mit einem Blumenstrauß.

Die Kandidaten werden langsam nervöser. CDU-Kandidat Björn Weiß will mit seinem Sohn nachmittags "erst mal eine Runde Rad fahren".

Um 17.30 Uhr beginnt die Wahlparty im Rathausfoyer.

+++16.58 Uhr, Altena+++

Eine Stunde vor Schließung der Wahllokale meldet Stefan Kemper als Wahlleiter der Stadt Altena: "Keine besonderen Vorkommnisse".

LÜDENSCHEID 

nach oben

ALTENA 

nach oben

BALVE

nach oben

HALVER

nach oben

KIERSPE

nach oben

MEINERZHAGEN

nach oben

NACHRODT-WIBLINGWERDE

nach oben

NEUENRADE

nach oben

SCHALKSMÜHLE

nach oben

WERDOHL

nach oben

MÄRKISCHER KREIS

nach oben

Auch interessant

Kommentare