Unfall auf der Landhauser Straße in Hemer

Kollision mit drei Schwerverletzten: Wetter stoppt Rettungshubschrauber

+

Hemer - Wegen zu schlechten Wetters konnte ein angeforderter Rettungshubschrauber am Montag eine Unfallstelle in Hemer auf der Landhauser Straße nicht anfliegen. Dort waren zwei Autos frontal kollidiert, drei Personen wurden schwer verletzt. 

Nach ersten Informationen wurde eine Person bei dem Unfall gegen 13 Uhr im Begegnungsverkehr in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Wie die Polizei erklärte, ereignete sich der schwere Unfall folgendermaßen: Eine 63-jährige Hemeranerin befuhr mit ihrer 61-jährigen Beifahrerin die Landhauser Straße in Richtung Sümmern. 

"Ihnen kam ein 76-jähriger Iserlohner mit einem Lieferwagen entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Kia-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Lieferwagen im Begegnungsverkehr. Hierbei wurden alle drei Personen schwer verletzt", schilderte die Polizei. 

Wegen seiner schweren Verletzungen sollte ein Unfallbeteiligter mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen werden, doch die Wetterverhältnisse ließen es nicht zu, wie ein Sprecher der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis bestätigte.

Die beiden Frauen aus dem Kia wurden ins Krankenhaus nach Hagen, der Senior ins Krankenhaus nach Iserlohn gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Vor Ort waren ein kompletter Löschzug der Hemeraner Feuerwehr sowie mehrere Rettungswagen, Notärzte und die Polizei.

Die Landhauser Straße in Höhe der Hausnummer 98 in Hemer musste für die Rettungs- und Aufräumarbeiten bis 15.30 Uhr voll gesperrt werden.

"Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen", teilte die Polizei abschließend mit.

So ist die aktuele Verkehrslage vor Ort

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare