Das Kirmes-Wochenende in Menden

Messer, fliegende Bierflaschen, Tritte, Faust im Gesicht

+
Alkoholkonsum

Menden - Es flogen die Fäuste, die Bierflaschen, und auch ein Messer war im Spiel. Die erschreckende Polizei-Bilanz des Kirmes-Wochenendes in Menden.

In der Nacht zu Samstag wurde ein 23-jähriger Mendener an der Werringser Straße leicht verletzt, als er zwei Männer gegen 0.25 Uhr ansprach und bat, ihre Flaschen nicht auf die Straße zu werfen. Das sahen die Unbekannten nicht so - und schlugen zu. So werden die Täter beschrieben:

  • Täter 1: männlich, dunkelhäutig, ca. 1,90 m groß, Anfang 20, kräftig, ca. 100 kg, Stecker im Ohr mit Kreuz
  • Täter 2: männlich, Kinn- und Schnauzbart, deutlich kleiner, etwas älter

Am Abend des Pfingstsonntags kam es laut Polizei auf der Mendener Pfingstkirmes gegen 21.20 Uhr zu Streitigkeiten zwischen fünf Mendenern: Ein Trio (16, 17 und 18 Jahre alt) gegen ein Duo (18 und 21 Jahre alt). Zunächst soll die Dreier-Gruppe mit Fäusten auf die beiden anderen eingeschlagen haben, gefolgt von einer geworfenen Bierflasche. Die Angreifer gingen, doch die Polizei erwischte sie in der Nähe. Beide Parteien erhielten einen Platzverweis für das gesamte Veranstaltungsgelände.

Am Montagabend kam es gegen 20 Uhr an der Unnaer Straße zu einer Körperverletzung zwischen zwischen zwei 21-jährigen Männern aus Sundern als Beschuldigte und einem 25-jährigen Grevenbroich (Rheinland) als Geschädigten dauern die Ermittlungen noch an. Hier war ein Messer im Spiel, bei dem der Geschädigte leicht verletzt wurde. Zeugen machten die Polizei auf den Sachverhalt aufmerksam, da weder der Geschädigte noch die Beschuldigten etwas mit der Polizei zu tun haben wollten.

In den frühen Morgenstunden des Montags wurde ein 35-jähriger Mendener gegen 6.10 Uhr auf der Werler Straße in Höhe einer Tankstelle nach Angaben der Polizei offenbar grundlos von insgesamt drei männlichen Tätern körperlich angegriffen. Einer von ihnen schlug dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Als der zu Boden ging, wurde ihm mehrmals gegen den Oberkörper getreten. Die Täter flüchteten unerkannt über die Werler Straße in nordöstliche Richtung. Personenbeschreibung:Hauptaggressor: männlich, ca. 30 Jahre alt, Glatze

  • Täter 2: männlich, ebenfalls ca. 30 Jahre alt, Brillenträger und Basecap  

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/90990 entgegen.

Weitere Nachrichten aus MK:

Fußgängerbrücke wird in die Lenne gehoben: Das Spektakel im News-Ticker

Porsche-Dieb: Polizei sucht diesen Mann mit Foto und Video

Lüdenscheider jagt Einbrecher durch den Garten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare