33 Kfz-Mechatroniker freigesprochen

33 Kfz-Mechatroniker erhielten am Samstag in Lüdenscheid ihren Gesellenbrief.

MÄRKISCHER KREIS ▪ Gute Zukunftsaussichten bescheinigten Walter Trimpop, Obermeister der Kfz-Innung Lüdenscheid, und Lehrlingswart Walter Pauli, den 33 jungen Leuten, die jetzt ihre Ausbildung zu Kfz-Mechatronikern erfolgreich abgeschlossen haben.

Fast 20 von ihnen wurden direkt von ihren Ausbildungsbetrieben übernommen. Beide Innungssprecher betonten bei der Freisprechungsfeier am Samstag in der Aula des Berufskollegs am Raithelplatz, dass es auch andere Zeiten gegeben habe, als vielleicht drei von 40 übernommen wurden. Einige weitere der jungen Gesellen werden direkt weiter zur Meisterschule gehen.

Dennoch betonten Trimpop und Pauli, dass es auch Fragen zu stellen gelte nach der jüngsten Prüfung: Bei durchweg sehr guten praktischen Ergebnissen seien die schriftlichen Prüfungsergebnisse „verhältnismäßig schlecht“ – so Pauli – ausgefallen. Dafür müssten die Ursachen gefunden werden. Trimpop mahnte die jungen Leute, zu sich selbst ehrlich zu sein, die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und entsprechend an sich zu arbeiten. Er erinnerte noch einmal daran, dass der Märkische Kreis bei der Bildungsstudie der Bertelsmann-Stiftung als Schlusslicht abgeschnitten habe und betonte, dass dringender Handlungsbedarf bestehe. Grußworte gab es darüber hinaus von Dirk H. Jedan, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft.

Für das beste Prüfungsergebnis ausgezeichnet wurde Christopher Elke vom Autohaus Starke in Meinerzhagen. Er erhielt ein Präsent.

Ihre Ausbildung als Kfz-Mechatroniker für Autos haben außerdem erfolgreich abgeschlossen: Marcel Störmann (Autohaus 2000 Pleuger, Lüdenscheid), Alexander Siringhaus (Autopark Lüdenscheid), Patrick Marques Autunes (B&R Automobile, Lüdenscheid), Öyku Özdemir (Berker GmbH, Werdohl), Patrick Brühne (Busenius Automobile, Meinerzhagen), Mike-Dennis Adolph (Kfz Buyba, Oberbrügge), Werner Markus (Kfz Ceranski, Meinerzhagen), Kadir Kaya (Bosch-Dienst Genc, Werdohl), Martin Nowak (Autohaus Berker, Lüdenscheid), Dennis Didier (inab Ausbildung, Lüdenscheid), Steve Diller (Kaltenbach GmbH, Lüdenscheid), Mohammed Dekmak (Knabe GmbH, Kierspe), Maik Felcher (Konertz e.K., Lüdenscheid), Kevin Goralski (Piepenstock GmbH, Lüdenscheid), Matthias Kliewer (Sorgler & Söhne, Meinerzhagen), Marc Auffenberg (Autohaus Trimpop, Lüdenscheid), Marc Gördes (inab Ausbildung, Lüdenscheid), Christian Kempa (Kaltenbach GmbH, Lüdenscheid), Daniel Muck (Knabe GmbH, Kierspe), Julian Götze (Meinerzhagener Autohaus), Fabian Iken (Piepenstock GmbH, Halver), Sergej Kromm (Piepenstock GmbH, Lüdenscheid), Geremia Addamo (Schalksmühler Autohaus), Germain Le-Roy Dambowny (Schmerl GmbH, Lüdenscheid), Mattias Schucka (Kaltenbach GmbH, Werdohl), Dennis Wiese (Piepenstock GmbH, Lüdenscheid), Tobias Pennimg (Autohaus Servatius, Lüdenscheid), Marco Scharpe (Sorgler & Söhne, Meinerzhagen), Michael Fischer (Euromaster GmbH, Lüdenscheid), Dietrich Singer (Kfz Barth, Kierspe).

Ihre Zeugnisse für die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Kfz-Mechatroniker für Nutzfahrzeuge und Lkw erhielten Miles Petzold (STL Fuhrpark, Lüdenscheid) und Tobias Thimm (Weidmann und Worthmann, Lüdenscheid)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel