Eine Spur hatte die Polizei nach Hemer geführt

Junge Mutter mit ihrem Baby wohlbehalten wieder aufgetaucht

[Update 17.36 Uhr] Dortmund/Märkischer Kreis - Eine junge Mutter und ihr Baby, die am Montag von der Polizei Dortmund gesucht worden waren, sind wohlbehalten wieder aufgetaucht. Eine Spur hatte auch in den Märkischen Kreis geführt.

Die Polizei Dortmund hatte die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche nach Mutter und Kind gebeten, aus diesem Anlass auch ein Foto der Gesuchten veröffentlicht.

Die hatte im Juni ihre kleine Tochter zur Welt gebracht, mit der sie in einer Jugendhilfeeinrichtung in Dortmund lebt. Von dort aus hatte sie am Samstag für einen dreistündigen Besuch zu ihrem Bruder nach Hemer fahren wollen, so die Polizei. 

Am Samstagabend gegen 19 Uhr waren dann Mutter und Kind seitens der Heimleitung als vermisst gemeldet worden, da sie sich nicht absprachegemäß zur vereinbarten Zeit wieder im Heim eingefunden hatten.

Zunächst waren alle Suchmaßnahmen nach der jungen Mutter und ihrem Kind erfolglos geblieben. Die bekannten Anlaufadressen in Dortmund, Iserlohn und Hemer hatten keine Hinweise auf den Aufenthaltsort der beiden ergeben.

Als mutmaßliches Motiv für die neuerliche Flucht der Mutter war von der Polizei genannt worden, dass die kleine Tochter in die Obhut des Jugendamtes genommen werden solle. "Eine Eigen- und Fremdgefährdung für Mutter und Kind kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, sondern ist laut Polizei sogar sehr wahrscheinlich", hatte es geheißen.

Stunden später dann die erlösende Meldung: Mama und Baby sind wieder wohlbehalten aufgetaucht. Die Öffentlichkeitsfahndung wurde zurückgezogen. - eB

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel