Statik-Überprüfung: Betonplatten könnten aus Fassade herausstürzen

Gefahr im Verzug: Iserlohner Parkhalle aus Sicherheitsgründen geschlossen

+
Symbolbild

Iserlohn - Nach einer turnusmäßigen statischen Überprüfung ging alles ganz schnell: "Der Parkhallenkomplex auf der Alexanderhöhe ist ab sofort geschlossen. Davon betroffen sind neben der Veranstaltungshalle auch das Restaurant Hacienda, das Keglerheim, das Billardcafé Pirates und der Senator-Pütter-Saal", teilte die Stadt Iserlohn am Dienstagnachmittag mit. Dies habe der Verwaltungsvorstand aus Verkehrssicherungsgründen beschlossen. Wichtig: Das Parktheater ist nicht betroffen.

Laut Pressemittelung fand am Montag "die turnusmäßige statische Überprüfung der Halle durch einen externen Sachverständigen statt." Dieser habe unter anderem Folgendes festgestellt: 

"Dünnwandige Stahlprofile der Außenstützen sind in einigen Fußpunkten soweit weggerostet, dass sie nur noch in aufgelösten Fragmenten vorhanden sind. Es zeigen sich in der Fassade vertikale Bewegungen von bis zu 22 mm. Durch die Art der Aufhängung besteht die Gefahr, dass sich die Betonplatten lösen und aus der Fassade herausstürzen." 

Der Gutachter habe die sofortige Stilllegung des Hallenkomplexes empfohlen. "Bekanntlich wurde der Parkhallen-Komplex nach einem Brand im Jahr 1972 als Provisorium in einer Zeltkonstruktion in Leichtbauweise errichtet. Zwischen Hersteller und Bauherr wurde seinerzeit im Hinblick auf die billige Bauweise eine Nutzungsdauer von 20 Jahren schriftlich vereinbart. 

Mittlerweile steht das Bauwerk seit mehr als 40 Jahren. Durch laufende Unterhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen wurde in den letzten Jahren immer wieder versucht, die weitere Nutzung des Hallenkomplexes zu ermöglichen. 

Für den kommenden Montag wird Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens zu einer Besprechung der Fraktionsvorsitzenden einladen, um das weitere Vorgehen zu erörtern. Die Nutzer und Pächter der Halle wurden umgehend über die aktuelle Entwicklung informiert", heißt es von der Stadt Iserlohn abschließend. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare