Polizei ermittelt

Streit um Frau artet auf MK-Parkplatz aus: Bewaffnete Männer prügeln aufeinander ein

Ein Mann hält auf dem Hof einer Schule ein so genanntes Butterflymesser in seiner Hand
+
Im Märkischen Kreis kam es zu einer Auseinandersetzung mit vier Männern. Einer der Männer drohte mit einer Messer-Attacke.

Der Streit um eine Frau eskaliert. Im Märkischen Kreis prügeln mehrere Männer auf einem Parkplatz aufeinander ein. Anschließend werden Messer und Schusswaffe gezückt.

Iserlohn - Am Freitagabend kam es auf einem Parkplatz am Karnacksweg zu einem Streit unter vier Männern im Alter von 20 bis 25 Jahren aus Iserlohn und Hemer. Hintergrund sollen laut Angaben der Polizei des Märkischen Kreises länger schwelende Streitigkeiten um eine Frau sein.

StadtIserlohn
LandkreisMärkischer Kreis
Fläche125,5 km²
Einwohner92.174 (31. Dez. 2019)

Streit um Frau auf MK-Parkplatz aus: Männer mit Schusswaffe und Messer prügeln aufeinander ein

Die vier Personen trafen sich dort „zur Klärung“. Doch die Zusammenkunft war alles andere als deeskalierend. Im Verlauf der verbalen Auseinandersetzung schlugen beide Parteien aufeinander ein. Ein Beteiligter soll ein Messer drohend vorgehalten haben. Sein Begleiter zeigte eine Schusswaffe vor.

Kurz drauf trennten sich die Wege. Im Weggehen hörten Zeugen einen lauten Knall. Polizeibeamte fanden kurze Zeit später eine PTB-Hülse. Verletzt wurde offenbar niemand. Die Polizei ermittelt nun wegen Bedrohung und Körperverletzung.

Im Märkischen Kreis kam es zudem am Freitagabend zu einer Gewalttat unter Jugendlichen. In einem Linienbus in Letmathe sind zwei Jugendliche von einem jungen Mann angegriffen worden. Er schlug auf das Mädchen ein und geriet in eine Rangelei mit ihrem Begleiter. Am Ende zückte der Unbekannte ein Messer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare