Polizei sucht zwei Personen

Rassismus-Angriff: Mann (21) auf offener Straße niedergeschlagen - wegen seiner Hautfarbe

+
Das Opfer wurde niedergeschlagen und begab sich ins nahegelegene Krankenhaus. Der Staatsschutz ermittelt.

Unfassbarer rassistischer und fremdenfeindlicher Angriff auf einen jungen Mann in Iserlohn: Die Polizei sucht zwei Täter. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet.

  • Rassismus-Vorfall in der Innenstadt von Iserlohn
  • Zwei Unbekannte schlugen einen Mann mit dunkler Hautfarbe nieder
  • Der Staatschutz Hagen ist eingeschaltet

Polizei und Staatsschutz ermitteln nach einem rassistischen Angriff auf einen jungen Mann mit dunkler Hautfarbe in Iserlohn. Der 21-Jährige suchte am Montagabend mit einer schweren Kopfverletzung selbstständig ein Iserlohner Krankenhaus auf. Nachdem er dem Klinikpersonal erzählt hatte, was ihm passiert war, rief er aus der Krankenhaus heraus die Polizei an. 

Rassistischer Angriff auf Mann mit dunkler Hautfarbe in Iserlohn

Nach Polizeiangaben war der 21-Jährige demnach am Montag gegen 14 Uhr auf der Hugo-Fuchs-Allee zwischen Bahnhof und Evangelischem Krankenhaus unterwegs, als er auf offener Straße niedergeschlagen wurde. 

Zwei Personen sprachen das Opfer an: "Geh zurück in dein Land"

Zwei Personen hatten den jungen Mann zuvor mit den Worten "Du gehörst hier nicht hin, geh zurück in Dein Land!" angesprochen und ihm im selben Moment auf den Hinterkopf geschlagen. Anschließend flüchteten sie vom Tatort. 

Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Motiv aus

Aufgrund des Schlages ging der 21-Jährige zu Boden gegangen und musste sich ambulant im Krankenhaus behandeln lassen, teilt die Polizei mit. Die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Motiv aus und informierte den Staatsschutz der Hagener Polizei. Dort wurden die Ermittlungen aufgenommen. 

Sachdienliche Hinweise zu den unbekannten Täter erbittet das Polizeipräsidium Hagen unter Tel. 02331/986 2066.

Update 11.24 Uhr: Nach Polizeiangaben handelt es sich bei dem 21-jährigen Opfer um einen Belgier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion