Kollisionen im MK

Mehrere Verletzte bei Unfälle in Iserlohn - Kind (9) auf Rad angefahren

Mehrere Verletzte bei Unfälle in Iserlohn - Kind (9) auf Rad angefahren
+
Mehrere Verletzte bei Unfälle in Iserlohn - Kind (9) auf Rad angefahren

Drei Unfälle mit Verletzten gab es am Mittwoch in Iserlohn. Unter den Verletzten ist auch ein kleiner Junge. Der Neunjährige wurde mit seinem Fahrrad angefahren

Iserlohn - Gleich mehrere Verkehrsunfälle gab es am Mittwoch in Iserlohn, bei denen Menschen verletzt wurden. In der Bremsheide kam es gegen 20.35 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kind und einem PKW. 

Der Hemeraner Autofahrer war mit seinem Fahrzeug in Richtung Hombruch unterwegs, als der neunjährige Junge mit seinem Fahrrad aus der Ausfahrt eines Hauses kam. Der Autofahrer konnte ihm nicht mehr ausweichen. Das Kind musste nach Hagen ins Krankenhaus gebracht werden, es hat eine Platzwunde am Kopf und einen gebrochenen Fuß

Drei Unfälle in Iserlohn: Beifahrerin durch Aufprall verletzt

Gegen 20.35 Uhr fuhr ein 27-Jähriger Iserlohner mit seiner 52-Jährigen Beifahrerin aus Richtung Innenstadt auf Baastraße. In Höhe Araltankstelle sei er kurz abgelenkt gewesen, sagte ein Sprecher der Poliezi und fuhr auf den Wagen eines 59-jährigen Italiener aus Iserlohn auf. Die Beifahrerin wurde durch den Aufprallen verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus.

Gegen 16.05 Uhr hatte ein Motorradfahrer aus Geeste, Niedersachsen, einen Unfall. Er befuhr die Scherlingstraße zum Kreisverkehr als es bei der Kreuzung zur Bahnhofstraße zum Unfall kam. Dem Motorradfahrer wurde die Vorfahrt genommen und er kollidierte mit einem PKW. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare