Viele Straftaten in Iserlohn

Mülleimer in Brand, aufgebrochene Autos und Einbrüche - die Polizei sucht Zeugen

+
Symbolbild

Iserlohn - Ein brennender Mülleimer, Einbrüche und geknackte Pkw beschäftigten am langen Wochenende die Polizei in Iserlohn. Die Beamten suchen nun in mehreren Fällen nach Zeugen und bitten um sachdienliche Hinweise. 

Am Sonntag steckten gegen 23.05 Uhr unbekannte Täter einen Mülleimer in Brand. Der Vorfall ereignete sich an einer Bushaltestelle in der  Düsingstraße, so die Polizei. 

In der Nacht Zu Montag waren Einbrecher im Bereich der Hans-Böckler-Straße unterwegs. "Die Täter schlugen eine Doppelglasplexiglasscheibe einer Tür zu einer dortigen Montagehalle ein. Sie öffneten die Tür und durchsuchten das dortige Lager", erklärten die Beamten. Aus einem Tresor entwendeten die Einbrecher Bargeld und Schlüssel. Es entstand Sachschaden.

Am Pfingstmontag, in der Zeit von 1.30 Uhr bis 8.15 Uhr, brachen Unbekannte in eine Gaststätte am Theodor-Heuss-Ring ein. Dort hebelten sie die Geldspielautomaten auf. Die Täter konnten die Automaten leeren und die Gaststätte unerkannt verlassen. Auch hier entstand laut Angaben der Polizei Sachschaden.

Zwei Einbrüche scheitern

Bei einem Einbruchsversuch an der Hans-Böckler-Straße scheiterten die Einbrecher an der Plexiglasscheibe eines dortigen Geschäftsraumes. Die Eingangstür hielt dem Versuch stand. Einbrecher scheitern ebenfalls an an der Martin-Luther-King-Straße.Die Sicherungsmaßnahmen der Haustür hielt den Übeltätern stand. Der Vorfall ereignete sich bereits in der vergangenen Woche. 

"Am Sonntag stellten Zeugen fest, dass unbekannte Täter diverse Fenster der evangelischen Jugendeinrichtung am Pastorenweg - dortige Büroräume - aufgehebelt hatten", so die Beamten. Art und Umfang der Beute können noch nicht mitgeteilt werden. Der geschätzte Sachschaden liegt im vierstelligen Eurobereich.

Mehrere Autos aufgebrochen

Erneut wurden in Iserlohn Pkw geknackt. So öffneten Unbekannte in der Nacht zu Dienstag einen geparkten Audi A 8 in der Friedrichstraße. Die Täter erbeuteten Parfüms, Warnwesten und ein Parkausweis. Am Montag musste ein BMW herhalten: Hier klauten die Pkw-Aufbrecher diverse Dokumente, Bargeld und eine Debitkarte.

Am Hochbehälter wurde in der Nacht zu Montag ein weiterer BMW aufgebrochen. Die Täter ließen nach Informationen der Polizei das Navigationsgerät, das Radio sowie die Hupe entwendet. An einem Duster wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und eine Brieftasche und ein Ipod-Touch gestohlen.

An der Kalthofer Straße wurden gleich sechs Pkw (BMW 1er und 3er, roter VW, grauer Daimler, silberner Suzuki und ein Corsa) in der Nacht zu Samstag aufgebrochen und durchsucht. Art und Umfang der Beute sind bislang noch nicht bekannt. In allen Fällen entstand Sachschaden.

In der Nacht zu Freitag versuchten unbekannte Einbrecher durch Aufhebeln einer Metallschutztür in einen Lagerraum am Langen Kummer zu gelangen. Dieser Versuch scheiterte und die Täter zogen unverrichteter Dinge wieder von dannen. Es entstand Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise zu den angezeigten Straftaten an die Polizei in Iserlohn erbeten. -eB

Lesen Sie auch:

Lüdenscheider jagt Einbrecher durch den Garten

Porsche-Dieb: Polizei sucht diesen Mann mit Foto und Video

Raubüberfall auf Lüdenscheider Tankstelle - dann hat Täter einen Unfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare