Aggressives Verhalten

25-Jähriger torkelt über Tankstellengelände - dann geht er auf Polizisten los

Angelegte Handschellen.
+
Ein stark alkoholisierter Mann aus Iserlohn landete im Gewahrsam der Polizei, weil er auf Polizisten losging. 

Erst torkelt er planlos über ein Tankstellengelände, dann ging der Mann auf Polizisten los. Die Konsequenz: Der Mann hat gleich mehrere Anzeigen am Hals.

Iserlohn - Ein stark alkoholisierter 25-jähriger Mann aus Iserlohn landete am Montag kurz vor Mitternacht im Gewahrsam der Polizei. Zuvor ging er auf Polizisten los.

StadtIserlohn
LandkreisMärkischer Kreis
Fläche125,5 km²
Einwohner91.815 (2020)

25-Jähriger torkelt über Tankstellengelände - dann geht er auf Polizisten los

Der Mann war einer Streife aufgefallen, weil er offenbar planlos über ein Tankstellengelände an der Baarstraße in Iserlohn in Nordrhein-Westfalen lief. Die Beamten fuhren auf das Gelände. Nach einem kurzen Gespräch, um den jungen Mann zum Gang nach Hause zu animieren, spuckte dieser vor die Beifahrertür des Streifenwagens. Als die Beamten ausstiegen, um die Identität des Mannes festzustellen, ging dieser auf die Polizeibeamten los.

Die überwältigten den betrunkenen Mann. Dabei beleidigte der Mann die Polizisten als „dreckige Hurensöhne“ und „Wichser“, versuchte fortwährend, sie anzuspucken, zu treten und zu schlagen.

25-Jähriger geht er auf Polizisten los und erhält gleich mehrere Anzeigen

Auch im weiteren Verlauf bedrohte er die Polizisten massiv. Bei seiner Durchsuchung wurde ein Joint gefunden. Die Nacht verbrachte er im Gewahrsam der Polizei. Er bekam gleich mehrere Anzeigen: Eine wegen des Betäubungsmittel-Verstoßes und eine wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungskräfte.

Im MK bedrohte ein Mann eine Familie mit einer Machete. Der Mann stach exakt acht Jahre zuvor bei einem Amoklauf in Menden zwei Personen mit zwei langen Messern nieder.

Die Polizei in Iserlohn ist auch immer noch auf der Suche nach einem Mann, der zwei Frauen sexuell belästigte - eine ausführliche Täterbeschreibung gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare