BFT in Iserlohn

Geldautomaten-Knacker an MK-Tankstelle: Mit Flex und Brecheisen

Einbruch Tankstelle Iserlohn
+
Die Täter in Iserlohn verschafften sich durch diese Scheibe Einlass in die Tankstelle und zu dem Geldautomaten.

Sie kamen mit der Flex und flüchteten im Frust: Unbekannte haben versucht, in einer BFT-Tankstelle in Iserlohn den Geldautomaten aufzubrechen.

Iserlohn - Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag (7. Oktober) versucht, in der BFT-Tankstelle an der Baarstraße in Iserlohn einen Geldautomaten aufzubrechen.

StadtIserlohn
KreisMärkischer Kreis
Fläche125,49 km2

Iserlohn/MK: Unbekannte wollen Geldautomaten an BFT-Tankstelle knacken

Gegen 3.40 Uhr in tiefster Nacht entdeckte eine Zeugin eine kaputte Scheibe und die geöffnete Frontklappe des Geldautomaten und rief die Polizei. Die leitete sofort eine Fahndung nach verdächtigen Personen oder Fahrzeugen ein. Allerdings ohne Ergebnis.

Die Täter hatten gewaltsam eine Fensterscheibe im Bereich des Automaten geöffnet. So gelangten sie in die Räume der BFT-Tankstelle in Iserlohn und bearbeiteten das Gerät mit Hebelwerkzeugen und Flex. Die Einbrecher scheiterten jedoch und flüchteten ohne Beute. Sie richteten aber einen Schaden im sechsstelligen Bereich an.

Iserlohn/MK: Polizei wertet Video-Aufnahmen aus

Die Polizei wertet nun die Videoaufnahmen aus und sucht Zeugen: Wer hat zwischen 23 und 3.30 Uhr Personen oder Fahrzeuge im Bereich der BFT-Tankstelle oder dem angrenzenden Kreisverkehr an der Baarstraße in Iserlohn gesehen? Die Täter müssen sich längere Zeit dort aufgehalten und dabei auch Lärm gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 02371/9199-0.

In der Nacht zu Mittwoch wollte Unbekannte mit Sprengstoff an das Geld im Automaten einer Sparkasse-Filiale in Bergkamen. Die Explosion richtete großen Schaden an, brachte aber keine Beute. Anwohner berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare