1. come-on.de
  2. Kreis und Region

Schulbus gerät im MK in Brand - Fahrer muss ins Krankenhaus

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Schulbus ist am Mittwochmorgen im Märkischen Kreis in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Der Busfahrer musste ins Krankenhaus.

Iserlohn - Die Fahrt zur Schule am Mittwochmorgen endete für Kinder in Iserlohn mit einem Schrecken: Der Schulbus fing plötzlich Feuer. Die Feuerwehr musste anrücken. Der Busfahrer musste ins Krankenhaus.

Iserlohn: Schulbus gerät in Brand - Fahrer muss ins Krankenhaus

Wie die Feuerwehr Iserlohn berichtet, wurde der Einsatzzentrale am Mittwochmorgen ein brennender Bus an der Haltestelle „Obergrüne Kirche“ gemeldet. Daraufhin machten sich gleich Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug auf den Weg.

Als sie an der Einsatzstelle an der Untergrüner Straße eintrafen, brannte der Motorraum eines Schulbusses bereits in voller Ausdehnung. Die gute Nachricht: Der Busfahrer hatte bereits alle Kinder und Betreuer aus dem Fahrzeug heraus in Sicherheit gebracht.

In Iserlohn hat ein Schulbus Feuer gefangen. Die Feuerwehr löschte den Brand.
In Iserlohn hat ein Schulbus Feuer gefangen. Die Feuerwehr löschte den Brand. © Feuerwehr Iserlohn

Die Feuerwehr begann sofort, den Brand zu bekämpfen. Nachdem die Flammen abgelöscht waren, schäumten die Einsatzkräfte den Motorraum des Schulbusses noch mit einem Schaumrohr ein, um ein Wiederaufflammen des Feuers zu verhindern. Nachdem bei einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera keine kritischen Temperaturen im Motorraum mehr festgestellt worden waren, beendete die Feuerwehr nach etwa einer Stunde ihren Einsatz in Iserlohn.

Schulbus brennt in Iserlohn: Straße zeitweise voll gesperrt

Weil der Busfahrer nach Feuerwehrangaben während des Einsatzes über Kreislauf- und Atemprobleme klagte, alarmierte die Einsatzleitung den Rettungsdienst nach, der den Mann nach einer ersten Untersuchung vor Ort in ein Iserlohner Krankenhaus brachte.

Die Untergrüner Straße war laut Feuerwehr rund zweieinhalb Stunden lang voll gesperrt, weil eine Fachfirma die verunreinigte Straße noch reinigen musste.

Am Dienstag musste die Feuerwehr in Herscheid einen brennenden Holzpolter löschen. Insgesamt standen bis zu 300 Quadratmeter Waldfläche in Flammen.

Auch interessant

Kommentare