Innovationspreis Sauerland für UTK Solution aus Lüdenscheid

+
Pure Freude: Den Innovationspreis Sauerland vergab die Jury von „Sauerland Initiativ“ gestern Abend in Halver an die Lüdenscheider Firma UTK Solution (Medizinbedarf). Unser Bild zeigt Geschäftsführer Olaf Thiessies (Mitte) mit Friedrich-Wilhelm Köllenbach (links) und Peter Reimann.

Halver - „Wir machen mal ‘was anderes“ – das war, wie so häufig, der Grund für eine wegweisende Veränderung, die erst der Markt honoriert hat und gestern Abend auch die Jury von „Sauerland Inititativ“: Sie vergab den diesjährigen Innovationspreis Sauerland an das Lüdenscheider Unternehmen UTK Solution im Wefelshohl.

Strahlend nahm Geschäftsführer Olaf Thiessies die formschöne Skulptur entgegen, die die eigentlich mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung symbolisiert. Doch weil der Jury die Entscheidung angesichts vieler innovativer und vor allem erfolgreicher Geschäftsideen so schwer fiel, hat sie jeweils 1000 Euro für zwei weitere Anerkennungspreise „abgezwackt“: für das Marsberger Familien-Kommunikationsprojekt „Basanto – mittendrin im Kinderleben“ sowie für die Schmallenberger Firma Falke für ihre nahtfrei gefertigte, „mitdenkende“ Skiunterwäsche. Der Träger des Hauptpreises überzeugte letztlich mit „KISS“, einem Verpackungs-, Sterilisations- und Transportsystem für medizinische Implantate. „KISS“ stehe für „Keep it simple + safe“, erfuhren die Gäste und reduziere die Gefahr der Verunreinigung von Implantat-Schrauben für die Orthopädie. „Wir wollen Lösungen schaffen. Wir hören zu. Wir entwickeln mit dem Wissen aus einer anderen Branche – Automotive – die Medizinprodukte.“ Das führe zum Erfolg: „Das machen wir anders als die anderen.“

Umrahmt wurde die Festveranstaltung im Neubau der Halveraner Unternehmensgruppe Turck, dem Preisträger des Vorjahres, von Einblicken ins innovative Denken quer durch jedes Unternehmeralter, angeführt vom gerade mit dem Bundesverdienstkreuz geehrten Seniorchef Werner Turck. Der zeichnete den Weg vom Familienunternehmen zum Global Player mit rund 4000 Mitarbeitern nach: „ein traumhafter Erfolg über die 50 Jahre“. Eine Firmenführung für die rund 80 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gab Einblicke in die Komponenten des Erfolgs: LED-Produkte, Schalter, Taster.

Auf die Magie einfacher Ideen zur rechten Zeit gingen auf dem Podium zwei weitere Unternehmerpersönlichkeiten ein: Gudrun Winner-Athens (Winner-Spedition, Iserlohn; Unternehmerin des Jahres) und Egbert Neuhaus (Wesco, Arnsberg). Sie füllten das typische Sauerland-Thema „Innovationslust, Gründermut und Bodenhaftung“ mit Leben. Im Kern, so Neuhaus, gehe es in jeder Branche nur um eines: „Die Botschaft heißt: Neues wagen!“

.- Von Susanne Kornau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare