In vier Tagen zum Impftermin

Schon mehr als 1.000 Über-60-Jährige im MK geimpft - nicht nur aus dem MK

Innerhalb weniger Stunden waren am Karsamstag alle Impftermine für Personen der Gruppe Über-60-Jährige vergeben. Die ersten Glücklichen hatten schon vier Tage später ihren Termin - im Märkischen Kreis. Auch Auswärtige können im Impfzentrum Lüdenscheid grundsätzlich geimpft werden.

Am Dienstag ist die Impfung der Über-60-Jährigen auch im Märkischen Kreis angelaufen. Nach Angaben des Kreises wurden am ersten Tag 1.090 Personen der Personengruppe Ü60 mit Astrazeneca geimpft. An der Impfstelle in Iserlohn-Dröschede waren es 420, im Impfzentrum in Lüdenscheid 670. Die Impfung mit dem Impfstoff von Astrazeneca war wegen teils tödlichen Nebenwirkungen in der vergangenen Woche gestoppt worden - für Personen unter 60.

Kreis Märkischer Kreis
VerwaltungssitzLüdenscheid
Einwohner410.222 (Stand: 31. Dezember 2019)
Fläche1.061,06 Quadratkilometer

Für Über-60-Jährige dagegen war das Risiko gering, schwer zu erkranken. Daher wurden die verfügbaren Impfdosen nach einem neuerlichen Erlass für Über-60-Jährige kurzfristig zur Verfügung gestellt. Auf die raren Impftermine gab es am Samstag einen regelrechten Ansturm. Nicht alle Impfwilligen bekamen einen Termin, aber doch sehr viele.

Insgesamt stehen im Kreis mindestens 9 240 Impfdosen von Astrazeneca für die Über-60-Jährigen zur Verfügung – übrigens nicht nur für Einwohner aus dem Märkischen Kreis.

Ein Ehepaar aus Holzwickede hatte am Wochenende im Kreis Unna keinen Termin mehr erhalten und einen freien Termin in Lüdenscheid gebucht. Das auswärtige Paar - beide über 60 - könne den Termin auch im Impfzentrum Lüdenscheid wahrnehmen, teilte der Kreis auf Nachfrage mit. . Grundsätzlich werde der Impfstoff den Bevölkerungsanteilen der jeweiligen Kreise oder Städte entsprechend zugeordnet. Daher sollten sich Bürger ihrem Wohnort entsprechend anmelden. Gelang das nicht, waren aber auch auswärtige Termine möglich. „Wenn der Termin gebucht ist, wird trotzdem geimpft“, erklärt Kreissprecher Mathis Schneider

Rubriklistenbild: © Matthias Bein/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare