Termine jetzt buchen

Impfaktion für Paketboten im MK: Eine Impfung, dann vollständig geimpft

Paketbote
+
Jetzt sind Paketboten an der Reihe.

Jetzt sind Paketboten, Reinigungskräfte und Arbeiter in der Fleischindustrie im Märkischen Kreis an der Reihe - sie sollen mit nur einem Piks vollständig geimpft sein.

Die Impfoffensive in den Impfstellen des Märkischen Kreises geht weiter: Ab sofort sind ganz bestimmte Berufsgruppen aufgerufen, Termine für Schutzimpfungen gegen das Coronavirus zu vereinbaren. Sie werden mit dem Vakzin von Johnson & Johnson geimpft.

Das Land NRW teilt den Impfstellen des Märkischen Kreises in Lüdenscheid und Iserlohn weiteren Impfstoff zu. Wie berichtet, werden in den nächsten drei Wochen etwa 29.000 Termine sowohl für Erst- als auch für Folgeimpfungen mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech oder Moderna) freigeschaltet. Mehr als 17.500 Termine sind bis Ende der kommenden Woche noch frei.

Das NRW-Gesundheitsministerium stellt dem Impfzentrum des Märkischen Kreises darüber hinaus in dieser und in der kommenden Woche zusätzlich Impfdosen von Johnson & Johnson zur Verfügung. Dieser Impfstoff soll laut Ministerium schwerpunktmäßig für Impfangebote folgender Gruppen zur Verfügung stehen. Bei Johnson & Johnson reicht eine Impfung für vollständigen Impfschutz.

  • 24-Stunden-Pflegekräfte
  • Beschäftigte im Öffentlichen Personennahverkehr
  • Beschäftigte im Baugewerbe
  • Beschäftigte im Reinigungsgewerbe
  • Beschäftigte bei Paketdiensten
  • Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft
  • Beschäftigte in der Fleischindustrie

Termine können über die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) telefonisch unter 0800 116117 02 oder online unter www.116117.de gebucht werden. Darüber hinaus können Buchungen für das Impfzentrum Lüdenscheid auch über die kreiseigene Buchungsplattform unter t1p.de/vck6 erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare