Häuslicher Unfall am Heimbergweg im Stadtteil Oestrich

Hubschrauber "Christoph 8" fliegt schwer verletzten Patienten aus Iserlohn aus

+

Iserlohn - Bei einem Unfall im häuslichen Bereich im Iserlohner Stadtteil Oestrich ist nach Angaben der Berufsfeuerwehr Iserlohn eine Person schwer verletzt worden. Die Einsatzkräfte forderten Rettungshubschrauber "Christoph 8" aus Lünen an, der den Verletzten in eine Spezialklinik nach Dortmund flog.

Wie es von der Feuerwehr weiter hieß, ereignete sich der besagte Unfall am Mittag im Heimbergweg unweit der Autobahn 46. Um 12.35 Uhr sei dann der Hubschrauber angefordert worden, um den Patienten so schnell wie möglich nach Dortmund zu bringen. 

"Zur Absicherung des Lande- und Startplatzes sowie zur Unterstützung des Rettungsdienstes am Unfallort entsendete die Einsatzzentrale den Einsatzleitwagen, das Hilfeleistungslöschfahrzeug und das Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Feuerwehr.

Details zum Unfallhergang oder zur Identität der ausgeflogenen Person machte die Feuerwehr nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare