Holztransporter hatte vier Tonnen zu viel geladen

ISERLOHN - Die Polizei hat am Montagnachmittag einen überladenen Langholztransporter gestoppt. Der Fahrer hatte vier Tonnen zu viel geladen.

Gegen Nachmittag fiel den Polizisten der Transporter auf der A45 in Höhe Letmathe auf. Die Eichenstämme stammten aus dem Hochsauerland und sollten in Richtung Osnabrück transportiert werden. Das Fahrzeug wurde auf Anordnung der Polizei gewogen.

Hierbei konnte ein Gewicht von 44 Tonnnen festgestellt werden - das waren 40 Tonnen zu viel. udem war die Ladung nur unzureichend gesichert.

Der 51-jährige Fahrer aus Bohmte musste am Bahnhof Letmathe zwei Baumstämme ab- und zwischenlagern sowie die Ladung an Ort und Stelle nachsichern. Ihn erwarten ein Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg. Auch auf den Fahrzeughalter aus Osnabrück kommen ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare