Höhrenrettung in Letmathe

Fünf junge Kletterer hielten am Nachmittag Feuerwehr und Polizei in Iserlohn Letmathe in Atem. Sie waren in einem alten Steinbruch bei Pater und Nonne hoch hinaus geklettert und sassen später in der Felswand fest. Eine dramatische Rettung begann, zu der auch die Berufsfeuerwehr Dortmund mit ihrem speziellen Höhenrettungs-Trupp geordert wurde. Neben den Spezialisten hatten die Dortmunder Feuerwehrmänner auch einen Teleskopmasten dabei denn die Drehleiter der Feuerwehr Iserlohn hätte für diese Höhen nicht ausgereicht. Besondere Eile war bei der Rettung der Jugendlichen geboten da einige von ihnen Diabetiker sind und Medikamente benötigen. Durch Abseilen von oben und die Einsatz des Teleskopmasten von unten konnten die jungen „Bergsteiger" schließlich alle unverletzt aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Rubriklistenbild: © come-on

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.