Herscheider Händler bieten Internet die Stirn

Herscheid - Die Zeiten sind hart für den Einzelhandel: Vor allem das Internet aber auch große Einkaufszentren machen den Geschäftstreibenden das Leben schwer. Die Herscheider Händler wollen nun gegensteuern.

Sie nehmen an der Initiative „Heimat shoppen“ teil, um die Bandbreite ihrer Angebote darzustellen. Die Aktion geht zurück auf eine Initiative der Südwestfälischen Industrieund Handelskammer. Insgesamt 20 von 23 Kommunen aus dem SIHKGebiet beteiligen sich daran. „Da wollen wir natürlich nicht der weiße Fleck auf der Landkarte sein“, sagt Karin Schröder, zweite Vorsitzende des heimischen Marketingvereins. Sie hatte alle Einzelhändler zu einem Informationsabend in den Bürgersaal eingeladen, bei dem die Ziele der Aktion erörtert wurden. Am Freitag, 11. September, und am Samstag, 12. September, wollen die Teilnehmer zu den üblichen Geschäftszeiten mit besonderen Aktionen locken. Gewinnspiele, Mitmachaktionen, Rabatte, Verkostungen – die Angebote variieren je nach Anbieter. Insgesamt haben sich knapp 30 Geschäfte und Dienstleister aus Herscheid, Friedlin und Hüinghausen angemeldet.

Eine solche Gemeinschaftsaktion der Händler hat es vor Ort lange nicht mehr gegeben. „Wir sind persönlich für Sie da“, soll das Motto der beiden Tage sein, erklärt Karin Schröder: „Wir bieten in unseren Geschäften einen Service, den es im Internet nicht gibt und auch nicht in den kleinen Läden in den großen Einkaufszentren.“ Die persönliche Beratung soll hervorgehoben werden. „Außerdem wollen wir zeigen, wie vielfältig das Angebot in unserer Gemeinde ist“, betont Karin Schröder. Das „Heimat shoppen“ ist nicht neu: Es wurde im letzten Jahr erstmals in der Region mittlerer Niederrhein durchgeführt. Aufgrund des Erfolges holt die SIHK die Aktion nun auch in den heimischen Bereich. „Wir möchten die Kunden dahingehen sensibilisieren, dass sie mit ihrem Einkaufsverhalten einen unmittelbaren Einfluss auf ihr direktes Lebensumfeld haben“, erklärt SIHK-Projektleiterin Stephanie Erben. Will meinen: Die Kunden entscheiden, welche Geschäfte überleben und sich trotz Internet-Konkurrenz am Markt behaupten können.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare