Vier Kandidaten sind im Rennen

Hemer wählt am Sonntag den Nachfolger von Michael Esken

Hemer - Wer wird Nachfolger des in seine Heimatstadt Verl gewechselten Michael Esken (CDU) als Bürgermeister von Hemer? Das entscheidet sich am heutigen Sonntag, 31. Januar. Seit 8 Uhr sind die Wahllokale in der Felsenmeerstadt geöffnet, vier Kandidaten werben um die Gunst der rund 28.440 stimmberechtigten Wählerinnen und Wähler.

Die CDU schickt mit ausdrücklicher Unterstützung der FDP Wolfgang Römer ins Rennen um den Chefsessel im Hemeraner Rathaus. Der gebürtige Iserlohner, der seit 1980 in Hemer lebt, ist langjähriges Ratsmitglied und fungierte bereits als stellvertretender Bürgermeister.

Mit Unterstützung der Grünen Alternative Hemer (GAH) hofft Uwe Kutter darauf, als Bürgermeisterkandidat der SPD ins Amt gewählt zu werden, 

Michael Heilmann heißt der Bewerber, den die UWG ins Rennen geschickt hat. Er verfügt auch schon über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Hemeraner Kommunalpolitik.

Als Einzelkandidat bewirbt sich schließlich der Verwaltungsfachangestellte Friedhelm Hepping um das Hemeraner Bürgermeisteramt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel