In unseren Geschäftsstellen

Heimatrezepte zum Nachkochen: Buch ab Freitag erhältlich

+
Ralf Siebe und Bernd Straßburg präsentieren in der MZV-Geschäftsstelle das Kochbuch „Heimatrezepte“.

Märkischer Kreis - Wer seine Gäste mit leckeren Gerichten verwöhnen will, wird in der neuen Veröffentlichung des Märkischen Zeitungsverlages „Heimatrezepte – Der Märkische Kreis is(s)t lecker“ schnell fündig: Von der Vorspeise über das Hauptgericht bis zum Kuchen für die Kaffeetafel sind hier reichlich Gaumenfreuden zusammengefasst.

Mit insgesamt 32 Rezepten auf 70 Seiten wartet der handliche, durchweg farbige Band im Quadratformat auf. Zehn davon stammen von Lesern aus dem Verlagsgebiet, die ihre Lieblingskreationen über das Internet einreichen konnten. Anke Schulte beispielsweise verrät, wie Apfelkuchen nach Oma Elisabeth gelingt. Christel Korsten serviert warmen Kartoffelsalat mit gebratenen Garnelen, Liane Vedder-Proksch empfiehlt sauerländer Spitzkohlpfanne und Elk-Detlef Golz reimt zu seiner Frikadelle Mikrowelle. Für die weiteren Rezepte haben sich Mitarbeiter und Geschäftsleitungen regionaler Unternehmen in die Kochtöpfe schauen lassen. Dazu gibt es jeweils ein Foto der Autoren, übersichtliche Zutatenlisten und eine ausführliche Anleitung zur Zubereitung.

Der Menüplan umfasst Regionales, Traditionelles, Saisonales sowie Trendiges und Exotisches. Einige Gerichte eignen sich als schnelle Mahlzeit ohne viel Aufwand, andere sind die perfekte Inspiration für besondere Anlässe wie ein Weihnachts- oder Festtagsmenü. Wer Fisch und Meeresfrüchte liebt, kommt beispielsweise bei Räucherforellen-Mousse, Edelfischröllchen, Seeteufel in Kokosmilch oder Pasta mit Pilz-Rucola-Lachs auf seine Kosten. Fleischesser und Liebhaber eher herbst- und winterlicher Speisen finden unter anderem Rezepte zu Gänsebraten, gebratener Entenbrust oder Gewürzkuchen. Traditionell geht es bei Steckrübengemüse, Reibeplätzchen oder klassischem Sauerbraten zu. Guten Appetit!

Die „Heimatrezepte“ sind ab dem 1. Dezember in den Geschäftsstellen des Märkischen Zeitungsverlages und in ausgewählten Buchhandlungen im Verbreitungsgebiet zum Preis von 6,90 Euro erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare